Volatiler DAX-Jahresstart 2021 – auf Rekorde folgte der Kater: LS-X-Marktbericht

Kaum Veränderung im DAX | Lauerstellung im Chartbild | KW29 Ausblick
Kaum Veränderung im DAX | Lauerstellung im Chartbild | KW29 Ausblick
 

Ein volatiler DAX-Jahresstart 2021 war heute zu beobachten. Auf die neuen Rekorde folgte der Kater. Erfahren Sie die aktuelle Entwicklung im LS-X-Marktbericht vom ersten Handelstag des Jahres.

Weiteren Rekorde zum Jahresstart

Nachdem der DAX in den letzten Handelsstunden 2020 eher schwächer notierte, konnte bereits die heutige Vorbörse wieder mit einem Pluszeichen aufwarten. Unser Händler kommentierte dies entsprechend am Morgen:

Mit der positiven Eröffnung stand auch gleich die 13.800er-Marke und damit die Hochs aus dem Februar wieder auf der Kurstafel. Nach einer ersten Orientierung übersprangen die Marktteilnehmer diese Marke und konnten sich bis zum Mittag zum Rekordhoch bewegen.

Der MDAX und SDAX markierten am Morgen ebenfalls ein neues Rekordlevel.

Im DAX fiel das Rekordhoch dann ebenfalls kurzzeitig – mit 13.907 Punkten wurde ein weiteres Allzeithoch im DAX erzielt. An diesem Level hielt sich der Deutsche Aktienmarkt bis fast zur Eröffnung der Wall Street auf.

Aus den USA kamen jedoch keine weiteren Käufer an den Markt. Eher im Gegenteil, denn hier setzten direkte Gewinnmitnahmen auf den starken Dezember ein. Der Dow Jones fiel sogar unter 30.000 Punkte und zog dabei die anderen Indizes mit.

Nun wirkten auch die Arbeitsmarktdaten aus Deutschland nach. Mehr als ein Jahrzehnt konnte der Aufwärtstrend gehalten werden, doch nun stockt dieser. Die Zahl der Erwerbstätigen sank erstmals seit 14 Jahren Statistik. Dennoch waren im Jahr 2020 durchschnittlich 44,8 Millionen Menschen mit Arbeitsort in Deutschland erwerbstätig.

Am Nachmittag musste der DAX alle Gewinne vom Morgen aufgeben und fand zwischenzeitlich bei 13.647 Punkten mit genau 260 Zählern Abschlag zum Tageshoch erst einen Boden.

Per XETRA-Schluss blieb dann ein minimales Plus zurück, was jedoch in der Nachbörse schon dahinschmolz. Hier stehen die Zeichen weiter auf Abgabedruck, wie der Intraday-Chart aufzeigt:

DAX-Verlauf am ersten Handelstag 2021
DAX-Verlauf am ersten Handelstag 2021

Die Bandbreite der Bewegung umfasste 340 Punkte, was mehr als der doppelten Volatilität vergangener Handelstage aus dem Dezember entsprach. So sahen die Parameter im Detail aus:

Eröffnung13.890,22PKT
Tageshoch13.907,13PKT
Tagestief13.647,79PKT
Vortageskurs13.718,78PKT

In den USA verunsicherte die anstehende Nachwahl zum US-Senat in Georgia. Denn wenn die Demokraten des designierten Präsidenten Joe Biden eine Mehrheit erringen, könnte eine Begrenzung der Macht der US-Technologiekonzerne sein nächster Schritt sein. Von daher fielen insbesondere Technologietitel heute.

Welche Aktien standen im DAX heute im Mittelpunkt?

Aktien-Bewegungen im DAX

Zum Jahresstart suchten Anleger erneut die Papiere von Delivery Hero, welche damit den Trend der letzten Handelstage beibehalten konnten. Phantasie bringt die Expansion in Asien mit sich. Auch wenn die Aktien bereits 2020 um 80 Prozent stiegen, legten Anleger heute noch einmal zu.

Auch die Bayer-Aktie profitierte heute vom positiven Umfeld, gehörte sie doch im letzten Jahr zu den größten Verlierern im DAX.

Verlierer waren in der Autobranche zu finden. Mit Continental und Daimler waren die schwächsten Werte im DAX somit aus diesem Umfeld. Immerhin gibt es hier Konkurrenz. die Teilhaber der Autobauer Fiat Chrysler und PSA Peugeot haben der Fusion beider Unternehmen zugestimmt. Der so entstehende Konzern soll Stellantis heißen und wird nach Volkswagen, Toyota und dem Renault-Nissan-Bündnis von der Verkaufszahl her der viertgrößte Autobauer der Welt.

Das vollständige Ranking sehen Sie an dieser Stelle:

DAX Tops und Flops
DAX Tops und Flops

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Orientierung bieten weiterhin die Hochs aus dem Februar. Nach einem neuen Allzeithoch heute fiel der Index erneut zurück und schloss unter dieser Marke.

Hier ist das Thema „Doppelhoch“ noch nicht vom Tisch, wie Charttechniker bescheinigen. Bilden Sie sich gerne ein Urteil am mittelfristigen Chartbild:

DAX im mittelfristigen Chartbild
DAX im mittelfristigen Chartbild

Ob es hier an der Wall Street noch zu einer Umkehr des Tagestrends kommt, beobachten wir mit Spannung und berichten wie gewohnt vorbörslich auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange darüber.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 143 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.