Volle Fahrt voraus im DAX, Verlierer vom Montag ziehen nach, Conti unter Druck: LS-X-Marktbericht

Gefahr in Verzug
Gefahr in Verzug
 

Volle Fahrt voraus im DAX hiess es auch heute. Die Verlierer vom Montag ziehen heute nach. Welche waren das? Erfahren Sie mehr dazu im LS-X-Marktbericht vom Abend.

Fortsetzung der Rallye am Dienstag

Nach dem euphorischen Wochenstart mit einem neuen Rekordhoch beließ es der DAX am Morgen bei einer kleinen Konsolidierung. Daniel Saurenz kommentierte dies mit den Worten „es war eine Frage der Zeit“ und bereitete uns so auf den Handelstag entsprechend vor:

Dabei stand die Frage im Raum, ob die Standardwerte der schwächeren Technologie folgen würden oder die Technologie-Aktien im nächsten Schritt aufholen. Letzteres geschah heute.

Kurz nach der Eröffnung sank der DAX daher nur kurzzeitig nach unten, fing sich jedoch bei 14.309 Punkten direkt wieder und stand am Vormittag bereits an den Hochs vom Montag. Diese Schwelle wurde zögerlich überschritten. Dennoch sprach dies für eine sehr gesunde Verfassung des Marktes.

Ohne Druck auf der Unterseite stieg der DAX noch bis 14.475 Punkte und damit rund 70 Punkte über das Vortageshoch. Nur knapp darunter schloss der Handel, welcher folgende Tagesparameter hinterlassen konnte:

Eröffnung14.345,51
Tageshoch14.475,65
Tagestief14.309,35
Vortageskurs14.380,91
Schlusskurs14.437,94

Das Momentum auf der Oberseite sieht man im Intraday-Verlauf erneut deutlich:

Intraday-Verlauf des DAX am 09.03.2021
Intraday-Verlauf des DAX am 09.03.2021

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Mit Schwung konnten die Verlierer der Vortage heute im DAX aufholen. An der Spitze setzte sich eine Delivery Hero fest. Die Aktie gewinn mehr als 5 Prozent und stellte sogar die Infineon in den Schatten.

Beim einzigen Chipwert aus dem DAX machte sich die starke Erholung aus den USA bemerkbar. Über den ganzen Halbleiter und Chipsektor hinweg profitierten die Werte auf globaler Ebene.

Ebenfalls stark war die Deutsche Post. Hier wurde das Ergebnisziel für 2021 formuliert. Der ehemalige Staatskonzern strebt ein operatives Ergebnis von 5,6 Milliarden Euro an.

Verlierer war ganz klar die Continental-Aktie. Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental erwartet in diesem Jahr nur ein geringes Umsatzwachstum auf 40,5 bis 42,5 Milliarden Euro. Dies lies Anleger aufhorchen und sich erst einmal von den Papieren trennen.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 09.03.2021
Tops und Flops im DAX am 09.03.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Weiter positiv präsentiert sich das mittelfristige DAX-Bild. Nach dem Ausbruch gestern wurde heute diese Tendenz fortgesetzt:

Mittelfristiger DAX-Chart am 09.03.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 09.03.2021

Augenscheinlich kamen weitere Käufer in den Markt, die auf „End of Day“-Basis ihre Entscheidungen treffen.

Ob diese Bewegung fortgesetzt werden kann, erörtern wir morgen früh mit Ingmar Königshofen wieder in der Vorbörse.

Schalten Sie dazu unseren youtube-Kanal der LS-Exchange gegen 9.00 Uhr ein.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 198 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.