Wall Street weiter in Rekordlaune | DAX ebenfalls stark | Aktien Nvidia, Meta, Micron, Coca-Cola, Intel, Palo Alto, Walmart

Wall Street Wochenausblick 260224

Wall Street weiter in Rekordlaune und der DAX ebenfalls stark – Blick auf Aktien Nvidia, Meta, Micron, Coca-Cola, Intel, Palo Alto, Walmart.

Wie fest sind die Rekorde an der Wall Street?

Wiederum sahen wir eine Woche mit neuen Rekorden in den Indizes. Nachdem wir zur Mitte des Monats erst einmal eine kurze Konsolidierung sahen, drehten die US-Märkte wieder auf. Auslöser waren die sehr starken Zahlen von Nvidia, welche in der Nachbörse am Mittwoch über die Ticker kamen und direkt am Markt positiv aufgenommen wurden. Neue Kurslücken auf der Oberseite und damit der Run zu neuen Hochs standen auf der Agenda. Dies werten wir zum Wochenstart für Sie aus.

Im DAX sehen wir nur wenige Punkte Abstand zu einem neuen Allzeithoch und haben die 17.400 fest im Griff. Zwei große GAPs untermauern den DAX-Verlauf der letzten beiden Wochen. Aus der Range seit Mitte Dezember sind wir deutlich ausgebrochen. Ein ebenso starkes Bild gibt der Eurostoxx ab, den wir uns ebenfalls ansehen.

In den USA nahm das Interesse nach Nebenwerten, welche an der Rallye der letzten Woche zunächst nicht teilnahmen, nun etwas zu. Der sehr marktbreite Russell 2000 konnte zulegen und im Dow Jones stehen sehr konservative Werte wie eine Walmart oder Coca, Cola oder Johnson & Johnson ganz oben auf der Topliste der letzten Woche.

Vor einem genauen Blick auf die Tops und Flops am US-Markt widmeten wir uns jedoch noch dem Goldpreis, der zum Wochenstart weiter Stärke zeigt und womöglich auch die alten Widerstandsbereiche um 2075 US-Dollar anlaufen könnte.

Die jeweilige Kursentwicklung wird im Tool des NanoTrader zusammen mit dem Volume Profil dargestellt.

𝗧𝗲𝘀𝘁𝗲 𝗱𝗲𝗻 𝗡𝗮𝗻𝗼𝘁𝗿𝗮𝗱𝗲𝗿 𝗸𝗼𝘀𝘁𝗲𝗻𝗳𝗿𝗲𝗶! 

Bei den Einzelwerten blicken wir zum Wochenstart wieder auf die Tops und Flops vom US-Markt aus der Vorwoche.

Chipwerte mit Nvidia weiter gefragt

Hauptaugenmerk lastete in der Vorwoche auf dem Kurs der Nvidia-Aktie. Im Vorfeld etwas schwächer, wurden alle Erwartungen deutlich übertroffen und die Aktie sprang am Handelstag nach den Quartalszahlen um 16 Prozent nach oben. Diese Kursstärke schauen wir uns im Chartbild an und geben eine Einschätzung ab, ob hier bereits der Zenit erreicht ist oder die Aktie weiteres Potenzial aufweist.

In diese Fahrwasser zog es auch eine Micron Technology mit, die ebenfalls um rund 8 Prozent zulegen konnte. Doch nicht der ganze Chipsektor profitierte. Intel gehörte zu den Verlierern am Markt. Einen Grund zeigen wir direkt auf. Über diese Bewegungen strahlte die Volatilität bei Supermicro Computer, welche auch zum Wochenausklang wieder zweistellige prozentuale Bewegungen absolvierte. Wie ist die Aktie einzuschätzen und in welchen Zeiteinheiten macht das Trading hier Sinn? Darauf geht Roland Jegen explizit ein.

Zudem schauten wir auf Meta Platforms und Microsoft als Vertreter der großen Werte, die sich in der Vorwoche sehr gut hielten.

Hier siehst Du die Nasdaq Tops und Flops der Vorwoche:

2024-02-26 Nasdaq Top Flop Aktien KW8

Bei den Standardwerten des Dow Jones blicken wir auf eine Walmart, die weiterhin sehr robust ist und vom Kaufdrang der Amerikaner profitiert. Immerhin gibt es ab heute einen Aktiensplit zu beachten, der die Aktie optisch attraktiver macht. Was ist hierbei der Hintergrund? Alle Fakten dazu gibt es im Video.

Ebenso solide entwickelte sich die Coca-Cola Aktie, in der es zwar keine starken Sprünge gab, aber nun das 62. Mal in Folge die Dividende erhöhte. Welche prozentualen Auswirkungen hat dies auf den Kapitaleinsatz? Ein paar mathematische Fakten liefert Andreas Bernstein in diesem Video.

Hier siehst Du die Dow Jones Tops und Flops der Vorwoche:

2024-02-26 Dow Jones Top Flop Aktien KW8

Zum Ausklang sichten wir zudem den Mediensektor. Warner Bros Discovery litt unter dem Streik in Hollywood vergangenen Jahres und meldete schwindende Werbeerlöse. Die Aktie hat es schwer, einen Boden zu bilden. Über dieses Stadium ist Walt Disney bereits hinweg. Auch wenn die Aktie in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist der Ausbruch und die Tendenz in Richtung weiterer Erholung aus dem Chartbild deutlich abzuleiten.

Abschließend werfen wir einen Blick auf Palo Alto Network, die mit ihren Quartalszahlen enttäuschten und einen Viertel an Börsenwert einbüßen. Da die Aktien in 2023 sehr stark gelaufen waren und eine Bewertung von KGV200 zeigten, ist der Rücklauf übergeordnet betrachtet gesund. Muss jedoch nach den Zahlen Zweifel am Geschäft eingeräumt werden? Wir sondieren die Daten einmal aus unserer Sicht.

Mit entsprechenden Fragen aus der Community schlossen wir diese Montags-Session ab und hoffen, beim bunten Mix an Aktien war auch Dein Favorit dabei.

Was steht an Quartalszahlen in der KW9 an?

Apropos Ausblick: In dieser Woche stellen u.a. die Unternehmen Zoom, Salesforce und Baidu ihre Geschäftsberichte vor. Wir blicken schon einmal auf die Entwicklung der Aktienkurse. Die Übersicht findest Du hier:

20240224 Earnings week

Weitere Werte sind im Video ersichtlich und können sich auch von Dir gewünscht werden. Komm daher gern am kommenden Montag hinzu und melde Dich unverbindlich zu weiteren Meetings mit uns an.

Alle genannten Aktien kannst Du 𝐨𝐡𝐧𝐞 𝐏𝐫𝐨𝐯𝐢𝐬𝐢𝐨𝐧 𝐛𝐞𝐢 𝐅𝐫𝐞𝐞𝐬𝐭𝐨𝐱𝐱 handeln.

Das Video zur Aktienmarkt-Aktienanalyse

Jeden Montag widmen sich Roland Jegen und Andreas Bernstein dem Aktienmarkt und spannenden US-Aktien näher zu. Anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Weitere Inspirationen bekommst Du kostenfrei aus der Aktien-Research-Liste nach kurzer Anmeldung per Mail zugesendet:

Aktien Research Andreas Bernstein

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 352 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.