Weitere Abgaben im DAX, Delivery Hero im Rallyemodus: LS-X-Marktbericht

Rally an den Märkten
Aktienrally
 

Heute sahen wir weitere Abgaben im DAX, während die Aktien von Delivery Hero im Rallyemodus verbleiben. Was waren die Hintergründe? Dies erfahren Sie im LS-X-Marktbericht vom 5.1.2020 an dieser Stelle.

Entfernung vom Rekordlevel

Mit dem Dienstagshandel wurde die Konsolidierung des starken Jahresstarts fortgesetzt. Unser Händler kommentierte dies sehr locker am Morgen mit einem Blick auf die Rallye zum Jahresende:

Immerhin war der DAX aus dem Vorjahr mit einem Plus hervorgegangen, was wirtschaftlich schwer zu rechtfertigen war. Auch die kommenden Wochen dürften daher schwierig werden, wenn man sich auf die aktuellen Meldungen zum Corona-Lockdown bezieht.

Nach einer leicht positiven Eröffnung über 13.700 Zählern konnte nicht mehr an das alte Rekordhoch aus dem Februar angeknüpft werden. Der DAX fiel bereits am Vormittag zurück und rutschte im weiteren Verlauf zum Vortagestief und leicht darunter.

Im Tief fand sich der Index bei 13.566 Punkten wider und schloss damit die Kurslücke aus der Vorweihnachtszeit. Alle Gewinne danach waren somit wieder abgegeben.

Vom Sentiment her ist die Anspannung unter den Anlegern zu spüren. Der verlängerte Lockdown rückt eine stärkere Belastung der Wirtschaft ins Blickfeld der Investoren. Dabei gilt der Fokus den angelaufenen Impfungen, welche dann widerum mittelfristig zu einer Entspannung führen könnten.

Eine Bandbreite von 200 Punkten war dabei im Tagesverlauf zu beobachten und führten zu einem Minus im XETRA-Handel von 0,55 Prozent. Folgende Eckdaten wurden hierbei verzeichnet:

Eröffnung13.680,69PKT
Tageshoch13.768,13PKT
Tagestief13.566,47PKT
Vortageskurs13.726,74PKT

Trotz einer stabilen Wall Street gelang es nicht, das Minus am Nachmittag aufzuholen. So blieb es auch nachbörslich bei folgendem Abschlag im Tageschartbild:

Intraday-Verlauf des DAX am Dienstag
Intraday-Verlauf des DAX am Dienstag

Welche Aktien standen im DAX heute im Mittelpunkt?

Aktien-Bewegungen im DAX

Nachdem zum Jahresstart die Papiere von Delivery Hero bereits stark gefragt waren, gab es hier heute erneut einen Käuferüberhang. Mit mehr als 4 Prozent Aufschlag waren die Aktien damit der Spitzenreiter im DAX gewesen, ohne dass es weitere Meldungen gab.

Auf der Verliererseite standen unter anderem die Papiere von E.ON. Der Analyst Vincent Ayral von JPMorgan brachte eine Studie hervor, in der über die Regulierung der Branche diskutiert wurde. Bevor hier jedoch Entscheidungen fielen, sank das Interesse bereits am Energiekonzern.

Ebenfalls schwach war Adidas. Der Unternehmen könnte von einem verlängerten Lockdown und Geschäftsschließungen länger als erwartet betroffen sein. Ebenso wie BMW heute.

Das gesamte Ranking sehen Sie in folgender Liste:

Tops und Flops im DAX am Dienstag
Tops und Flops im DAX am Dienstag

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Die Orientierung im mittelfristigen Chartbild ist weiterhin das Hoch aus dem Februar 2020. Hier konnte der DAX intraday beinahe wieder andocken, doch der Widerstand etablierte sich weiter.

Damit stehen die Zeichen weiter auf Konsolidierung, wie das Chartbild aufzeigt:

DAX im mittelfristigen Chartbild
DAX im mittelfristigen Chartbild

Da es von der Wall Street keine starken Signale gab, ist auf den morgigen Tag zu warten. Mit den ADP-Daten zum US-Arbeitsmarkt könnten entsprechende Impulse generiert werden.

Gerne bereiten wir Sie wie gewohnt vorbörslich auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange auf den Handelstag vor. Danke vorab für Ihr Interesse.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 218 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.