Weiterhin volatil, DAX-Aufschwung jedoch gebremst: LS-X-Marktbericht

Bewertungsdilemma - Welche Tür ist die richtige?
Welchen Weg geht die Börse weiter?
 

Auch heute war der Aktienmarkt weiterhin volatil, der DAX-Aufschwung wurde dabei gebremst. Ihr LS-X-Marktbericht zeigt die Geschehnisse auf.

Tieferes Einlaufen in die Trading-Zone

Nach dem Rücklauf am Mittwoch konnte der DAX am Donnerstag zunächst diesen Schwung fortsetzen und sich weiter auf der Oberseite in Richtung obere Trading-Zone bewegen. In der ersten Handelsstunde stand dabei die 15.281 auf der Kurstafel und somit ein Niveau, was wir als Widerstand zum Wochenstart erlebten.

Die Bewegung beruhte auf guten Konjunkturdaten aus Deutschland. Gestiegene Industrieaufträge drei Prozent im März waren fast doppelt so hoch wie erwartet.

Mit Ingmar Königshofen sprachen wir über diese Bewegung und das mittelfristige Chartbild ebenso, wie über den Goldpreis. Dieser kann an einer grünen Wochenkerze „basteln“ und damit womöglich eine mittelfristige Entscheidung herbeiführen:

Vor der Zinsentscheidung der Bank of England brachte sich das Britische Pfund in eine spannende Ausgangssituation. Auch darüber sprachen wir, ebenso wie über diverse Quartalszahlen.

In dieser Zeit fiel der DAX bereits zurück und erreichte zügig das Eröffnungslevel. Dort gab es keinen Halt, so dass der Index bis zum frühen nachmittag noch einmal der unteren Range-Kante der letzten Wochen sehr nah kam.

Mit Eröffnung der Wall Street und weiteren Kursverlusten im Nasdaq, welche bis zum Wochentief reichten, fiel der DAX kurzzeitig bis 15.092 Punkte zurück, bevor ein erneuter Richtungsumschwung einsetzte.

An der Wall Street stiegen jedoch die Standardwerte und sorgten beim Dow Jones für ein neues Rekordlevel. So legte der DAX bis zum XETRA-Schluss auch noch einmal zu und konnte sich zurück in die Pluszone arbeiten.

Bei knapp 15.200 Punkten schloss der Handel und hinterließ folgende Tagesparameter:

Eröffnung15.170,77
Tageshoch15.281,40
Tagestief15.092,77
Vortageskurs15.170,78
Schlusskurs15.196,74

Damit blieb die Schwankungsbreite am Aktienmarkt weiterhin hoch, wie der Intraday-Verlauf aufzeigt:

Intraday-Verlauf des DAX am 06.05.2021
Intraday-Verlauf des DAX am 06.05.2021

Nachbörslich baute der Dow Jones sein Rekordhoch noch etwas aus und zog den DAX etwas mit.

Welche Aktien standen an diesem turbulenten DAX-Handelstag im Blickfeld der Anleger?

Aktien-Bewegungen im DAX

Auch heute waren die Linde-Aktien wieder gefragt. Der weltweit größte Industriegasekonzern schätzt das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie zwischen 9,60 US-Dollar 9,80 US-Dollar ein. Das ist ein Anstieg um 17 bis 19 Prozent im Jahresvergleich.

Tagesgewinner war die Münchener Rückversicherungs AG. Der gemeldete Konzerngewinn stieg von 221 Millionen auf 589 Millionen Euro. Im laufenden Jahr soll sogar ein Überschuss von 2,8 Milliarden Euro erwirtschaftet werden.

Während auch die Deutsche Post wieder gesucht war und auf Rekordhoch notiert, verlor Fresenius Mediacal nach der Bekanntgabe weiterer Zahlen an Boden. Der Umsatz sank um sechs Prozent auf 4,2 Milliarden Euro und das Konzernergebnis brach sogar um zwölf Prozent auf 249 Millionen Euro ein. Anleger trennten sich daher von diesen Papieren.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 06.05.2021
Tops und Flops im DAX am 06.05.2021

Wie beeinflusste dieser Handelstag das mittelfristige Chartbild?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Der Tag negierte zunächst die große rote Kerze vom Dienstag, fiel dann aber in sich zusammen. Es blieb bei einem unsicheren Ausklang des Handelstages und damit im Chartbild bei einem Fortschreiben der Seitwärtszone:

Mittelfristiger DAX-Chart am 06.05.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 06.05.2021

Ob die Rekorde im Dow Jones den DAX am Freitag weiteren Auftrieb geben können, bleibt abzuwarten. Gerne schauen wir morgen früh wieder auf die Vorbörse mit Andreas Bernstein und dann im weiteren Handelsverlauf im Interview am Mittag mit einem Händler auf den Gesamtmarkt.

Folgende Sie uns dazu auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 253 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.