Wenig Bewegung: DAX weiter unter 14.000, Bitcoin mit Erholung: LS-X-Marktbericht

Wenig Bewegung am Aktienmarkt
Wenig Bewegung am Aktienmarkt
 

Heute gab es sehr wenig Bewegung im DAX. Der Index notiert weiter unter 14.000 Punkten während Bitcoin mit Erholungstendenzen zulegte. Erfahren Sie mehr dazu im LS-X-Marktbericht des 12.01.2021

Entspannungstag an der Börse

Die Rückeroberung der 14.000 im DAX blieb uns heute erneut verwehrt. Der Index war bereits am Morgen mit wenig Vola gestartet und hielt dies dann über den Tag hinweg bei. Darauf ging unser Händler entsprechend ein:

Die 14.000er-Marke bleibt damit als aktueller Widerstand im Chartbild bestehen. Das Tageshoch lag am Vormittag bei genau 13.999 Punkten.

Zwischen der 13.920 als ehemaliges Rekordhoch aus der letzten Dezember-Woche und der runden 14.000 schwankte der Index zunächst mehrfach. Konnte sich dann aber am Nachmittag für einen Durchbruch entscheiden.

Dieser erfolgte auf der Unterseite, so dass neue Tagestief Einzug hielten und mit 13.871 Punkten auch wieder die Tiefs vom Montag in Sichtweite rückten. Doch zum Handelsende kamen wie schon am Vortag die Käufer zurück und verringerten das Minus auf nur noch 11 Punkte.

Die Volatilität sank damit auf ein historisches Mittelmaß von knapp 120 Punkten. Diese Tagesparameter wurden verzeichnet:

Eröffnung13.985,89PKT
Tageshoch13.999,57PKT
Tagestief13.871,44PKT
Vortageskurs13.936,66PKT

Damit ergab sich folgendes Intraday-Chartbild:

DAX-Tagesverlauf am Dienstag
DAX-Tagesverlauf am Dienstag

Es zeigt noch einen weiteren Rücklauf nach XETRA-Schluss an, als die US-Börsen erneut zur Schwäche neigten.

Ähnlich lief der Bitcoin-Kurs. Nach ersten Erholungstendenzen am Morgen auf die Verluste vom Montag stieg die Kryptowährung wieder bis über 36.000 US-Dollar an, fällt jedoch zum Handelsschluss an der Frankfurter Börse wieder etwas zurück. Eine klare Tendenz war damit nicht zu sehen, aber auch keine weiteren Verluste.

Welche Aktien standen im DAX heute im Mittelpunkt?

Aktien-Bewegungen im DAX

Am Aktienmarkt war vor der startenden Berichtssaison in den USA zum Wochenausklang eher Ruhe eingekehrt. Das sah man auch bei den Bewegungen am Deutschen Aktienmarkt.

Positive Zahlen aus der Autobranche beflügelten die Continental und sorgten für den Spitzenplatz im DAX. BMW hatte Zahlen vorgelegt und allein die Elektro-Flotte um ein Drittel ausbauen können.

Auf Platz zwei rangierte die Infineon-Aktie. Dabei wirkte eine Empfehlung durch die Deutsche Bank positiv, welche ein Kursziel von 40 Euro ausrief. Apropos Deutsche Bank – die Aktien könnten hier nach dem Machtwechsel im Weißen Haus die Kredite an Donald Trump einfordern. Am Markt ist die Rede von mehr als 300 Millionen US-Dollar. Bisher war man eher mit sanften Tönen dem amtierenden Präsidenten gegenüber getreten.

Verlierer waren heute die Energieanbieter RWE und E.ON sowie das Immobilienunternehmen Vonovia.

Das gesamte Ranking der DAX-Aktien sehen Sie in folgender Liste:

DAX-Ranking der Einzelaktien am 12.1.21
DAX-Ranking der Einzelaktien am 12.1.21

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Mit nur 11 Punkten Abschwung hat sich das mittelfristige Chartbild nicht verändert. Wir notieren per Schlusskurs weiterhin über den ehemaligen Hochs aus Dezember und über dem Hoch des Februars 2020, welches uns viele Monate optisch begleitete.

Damit wahrt das mittelfristige Bild weiterhin die Chance auf weitere Kurszuwächse:

DAX  im mittelfristigen Chartbild
DAX im mittelfristigen Chartbild

Relevante Wirtschaftsdaten sind dann erst wieder am Mittwoch und Donnerstag zu erwarten. Gerne stimmen wir Sie auf den morgigen Handelstag wieder vorbörslich ein.

Folgen Sie uns für den vorbörslichen Blick auf unserem youtube-Kanal der LS-Exchange und erhalten Sie dort auch spannende Aktienstorys.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 143 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.