Wiederholung vom Montag, leichte DAX-Gewinne und Sorgen bei Auto-Aktien: LS-X-Marktbericht

DAX unbeirrbar
DAX unbeirrbar
 

Es sah wie eine Wiederholung vom Montag im Kursverlauf mit leichten DAX-Gewinnen aus. Doch die Sorgen bei Auto-Aktien bremsten am Ende den Markt: Ihr LS-X-Marktbericht am 23.03.2021.

Bekannte Chartmarken im Visier

Die 14.600 war auch heute eine Schlüsselmarke im DAX, die in der Vorbörse direkt angelaufen wurde. Vor allem die Technologieaktien erlebten am Vorabend ein Reversal, welches auf die DAX-Eröffnung erste Auswirkungen zeigte. Darüber sprachen wir am Morgen mit Daniel Saurenz:

Neben der Stärke im Nasdaq, dem US-Technologiebarometer, erläuterte Daniel Saurenz die Situation im Dollar, der zum Euro in einer engen Bandbreite schwankt.

Zum Handelsstart fiel der DAX dann wie schon am Montag einige Punkte zurück und brach kurzzeitig das Vortagestief. Von diesem Punkt aus begann eine Erholung, die den Index bis zum Mittag über die morgendliche Schwächephase hinweg zum Schlusskurs des Montags führte.

Das Thema Lockdown-Verlängerung war damit am Markt erst einmal verdaut. Im Tageshoch konnte sogar kurz die 14.700er-Marke überschritten werden. Damit erhöhte sich die Bandbreite des Handels gegenüber dem Montag leicht auf 190 Punkte, wie folgende Parameter aufzeigen:

Eröffnung14.582,07
Tageshoch14.707,37
Tagestief14.516,22
Vortageskurs14.657,21
Schlusskurs14.662,02

Vom Rekordhoch trennten den DAX damit nur noch 100 Punkte. Damit skizzierte sich der heutige Intraday-Verlauf an der LS-Exchange zum Handelsende wenige Punkte über dem Montagslevel:

DAX Intraday Verlauf am 23.03.2021
DAX Intraday Verlauf am 23.03.2021

Nachbörslich notiert der Index nahezu unverändert. Aus den USA gab es keine weiteren Wirtschaftsdaten, jedoch einige Reden aus dem Notenbank-Umfeld inklusive vom Notenbankpräsidenten Jerome Powell.

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Vor allem die Automobilaktien standen heute wieder im Fokus der Anleger. Nach dem Höhenflug der vergangenen Tage gab es heute Gewinnmitnahmen. Zuvor hatte der VW-Großaktionär Porsche SE noch ein 13-Jahres-Hoch bei 94,86 Euro erreichen können. Doch bereits am Abend stand ein Minus von 7 Prozent auf der Kurstafel. Ebenso drehten Volkswagen und Daimler ins Minus und standen letztlich am Ende der DAX-Rangliste.

Eine Gewinnwarnung beim schwedischen Lastwagenhersteller Volvo gab hierbei Anlass zur Sorge, auch bei anderen Herstellern in die gleiche Situation zu gelangen. Es ging um Engpässe bei den Chip-Zulieferungen. Sie führten bei Volvo zum Produktionsstopp am Montag.

Auf der Gewinnerseite standen heute die Energiekonzerne RWE und E.On sowie die Immobilienaktien von Vonovia und Deutsche Wohnen. Das Zinsniveau spielt dieser Branche weiter positiv zu.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 23.03.2021
Tops und Flops im DAX am 23.03.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Das mittelfristige Chartbild bleibt auch am Dienstagabend positiv. Zu sehen ist deutlich, dass tiefere Kurse immer wieder Kaufgelegenheiten darstellten. Eine Trendlinie ist damit sehr einfach einzuzeichnen und zeigt den mittelfristigen Weg der jüngsten Entwicklung auf:

Mittelfristiger DAX-Chart am 23.03.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 23.03.2021

Weitere Impulse bleiben abzuwarten. Darüber sprechen wir gerne morgen gegen 8.30 Uhr wieder mit einem Händler zur Vorbereitung auf den neuen Handelstag.

Schalten Sie dazu unseren youtube-Kanal der LS-Exchange gegen 9.00 Uhr ein.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 203 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.