Zalando im Minus, Autowerte gesucht, Continental mit Update

Chiphersteller im Wachstumstrend?
Chiphersteller im Wachstumstrend?
 

Der DAX schaffte heute ein neues Monatshoch, wenn auch verhalten. Die Zalando-Aktie notierte im Minus, Autowerte gesucht, Continental mit Update.

Vom Handelsstart weg war der Markt heute auch wieder direkt volatil. Bereits in der Vorbörse notierten wir über 15.500, nachdem der Donnerstag knapp darunter an der bekannten Unterstützung von 15.470 endete. Mit einer Kurslücke startete der Index somit in den Freitag.

Direkt zum XETRA-Start konnte sich der DAX dann über der 15.500 etablieren und die Abwärtstrendlinie der letzten Tage erreichen, sie schliesslich auch brechen. Hintergrund war der Impuls aus China zu Evergrande, die ihren jüngsten Zahlungsverpflichtungen nachkommen.

Das direkte Auftreffen auf die Vortageshochs und den Abwärtstrend im Stundenchart brachte eine Mischung mit sich, die sich schliesslich in der ersten Handelsstunde direkt auf der Oberseite entladen konnte. Ein neues Verlaufshoch war die Folge.

Mit Schwung durchbrach der DAX direkt seine kurzfristigen Widerstände und schloss das noch geöffnete Gap vom Wochenstart. Direkt vor dem Vorwochenhoch, was am Freitag erzielt wurde, drehte der Index dann noch einmal ab und holte Schwung für später. Mittags war es dann soweit

Der Index erreichte mit 15.614 Punkten ein neues Monatshoch für den Monat Oktober. Etwas leichter schloss er dann, aber die Dynamik spielte sich heute vornehmlich auf der Oberseite der 15.500er-Marke ab. Sicher auch mit Blick auf die Wall Street, wo der Dow Jones ein neues Rekordhoch erzielen konnte.

Zudem bremsten die Daten zu den Einkaufsmanagerindizes den markt etwas aus. Die Unternehmensstimmung fiel in Deutschland wie auch in der Eurozone gleichermaßen im Oktober überraschend zurück, wie die Marktforscher von IHS Markit heute Vormittag veröffentlichten.

Die entsprechenden Tagesparameter vom XETRA-Handelstag sind hier aufgeführt:

Eröffnung15.507,99
Tageshoch15.614,76
Tagestief15.492,29
Vortageskurs15.472,56
Schlusskurs15.542,98

Der Intraday-Chart zeigt den dynamischen Start und das spätere Monatshoch noch einmal auf, ebenso die Gewinner und Verlierer an der Börse Frankfurt:

DAX mit Gewinner / Verlierer Aktien an der Börse Frankfurt am 22.10.2021
DAX mit Gewinner / Verlierer Aktien an der Börse Frankfurt am 22.10.2021

Bei den Einzelwerten standen die Automobilwerten erneut im Fokus. Nach dem gestrigen Aufschlag folgte heute die Fortsetzung der Bewegung. Tagesgewinner war Volkswagen, gefolgt von einer BMW. Dazu gab es aus München entsprechende News. Der erste „Tesla-Fighter“ mit dem offiziellen Namen i4 lief vom Band und soll ein festern Bestandteil der Produktpalette werden.. Nur wenige Tage nach der Vorstellung des Elektro-SUV BMW iX kam dies am Markt gut an.

Aber die Branche hatte auch negative Meldungen zu verdauen. So  rechnet der Chef von Continental Nikolai Setzer in diesem Jahr nur noch mit einem Umsatz in Höhe von 32,5 bis 33,5 Milliarden Euro und revidiert damit die ursprünglichen Schätzungen um eine Milliarde Euro.

Die Lieferanten von Essen & Konsum (Delivery Hero und Zalando) waren nach dem eingetrübten Markit PMI Daten heute im hinteren Feld des DAX zu finden. Wieder gestiegene Coronazahlen waren hierbei kein Argument, was Anleger in diese Sektoren zog.

Das große Chartbild hellte sich jedoch heute auf. Nach dem neuen Monatshoch hat der DAX zumindest versucht, den Ausbruch mit Schwung zu verlassen. Gestern stiegen wir schon über die Abwärtstrendlinie, doch kann sich dieser Bewegung nachhaltig etablieren?

Darauf warten Anleger nun in der kommenden Woche mit Blick auf den Tageschart:

Mittelfristiger DAX-Chart am 22.10.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 22.10.2021

Kommen Sie gut in den Feierabend und sichten Sie für Ihr Trading gern unser Angebot auf www.followmymoney.de,

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 70 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.