DAX-Analyse zum Freitag, den 07.02.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax ließ gesättigt von den letzten Tagen nun zum Donnerstag sein Futter einfach stehen. Kein Überwinden der 13600, keine 13640 und das trotz aktiviertem Long-Trigger. Doch noch ist die Woche nicht zu Ende und bisher steht die in gar nichts irgendwas nach.


Dax Analyse Money Monkeys


Handelsmarken für DAX-Trader


Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13740, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts/Aufwärts
  • Grundstimmung: optimistisch


Dax Analyse Freitag, den 07.02.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax war weiter in Party-Laune und sollte, wenn er Kurs halten kann, die nächste Station dann schon mein Jahres- und Allzeithoch (13640) erreichen können. Doch trotz kräftigem Aufwärtsgap, aktiviertem Long-Trigger und Intraday-Doppelboden wollte er da einfach nicht ran. Damit schloss unser Dax den Donnerstag zwar mit einem Hoch an der 13600, insgesamt aber doch deutlich ausgebremster mit einem Doji auf Tagesebene.

Das ist jetzt erstmal weder ein Umkehr- noch ein Verkaufssignal, aber es schafft neue Optionen. Sollte unser Dax nämlich zum Freitag nun unter die 13530 abtauchen würde er dort ein kleines Verkaufssignal setzen mit Kurs auf 13500/13490 und darunter dann sogar noch bis 13450 und 13415. Sollte unser Dax gegen 08:00 Uhr sogar unter der 13515 in den Handel kommen, würde sich ein Island-Gap ausbilden, was unten raus etwas mehr Druck auf den Freitag bringen könnte. Aber, man beachte nochmal die erste Zeile dieses Absatzes.

Fällt unser Dax nämlich nicht unter 13530 zurück darf man ihm das zögerliche Verhalten hier oben erstmal noch nicht negativ auslegen, denn es ist immerhin ein stabiles Halten auf hohem Niveau. Kann der Dax also einen Rückfall unter 13530 verhindern und weiter auftreiben, wäre gut und gerne noch die 13650 erreichbar und darüber könnte er dann zum Freitag nochmal richtig auf die Nerven der offenen Shorts treten und sich Richtung 13740 weiter rausschieben, das wäre dann nämlich das nächste Ziel über dem aktuellen Allzeithoch.


Zusammenfassung für den Handelstag


Unser Dax ist weiterhin in technisch super Verfassung. Die Wochenkerze ist an Potenz kaum zu übertreffen und lässt auch eine grüne Folgekerze nächste Woche zu erwarten, demnach dürften sich die Gewinnmitnahmen zum Freitag wohl auch im Rahmen halten. Kommt da nichts aus dem Markt raus, dürfte unser Dax auch weiter zur 13640 laufen und dann sogar schon eine neue Marke bei 13740 anpeilen. Kippt er aber unter 13530 drunter, würde sich ein erstes kleines Verkaufssignal freisetzen mit Zielen auf 13500, 13450 und 13415.


Dax Analyse Freitag, den 07.02.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Video zur Analyse



Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann testen Sie doch mal meinen ->Premiumdienst<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 245 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.