Wieso Bitcoin, Gold und Co. den US Dollar nicht ersetzen können

 

Immer wieder kommen Ideen auf, das z.B. der Bitcoin die Weltreservewährung stellen wird. Andere Ideen schlagen in die gleiche Richtung, nur dass es dort das Gold ist, welches als Lösung präsentiert wird. Warum beide Ideen eher idealistischer Natur sind, soll hier geklärt werden.

Anforderung an ein internationales Finanzsystem

Anforderung von Seiten der Staaten an ein internationales Finanzsystem

  • ausreichend Liquidität – die Markttiefe muss gegeben sein, sodass der weltweite Handel und die Finanzströme effizient ablaufen können
  • Anpassungsmöglichkeit – Methodik zum Ausgleich von Handelsungleichgewichten, drei Methodiken verfügbar: a) Auf- oder Abwertung der eigenen Währung, b) Expansion / Kontraktion der eigenen Wirtschaft und oder c) Einführung direkter Kontrollen über alle Internationalen Transaktionen (Handel & Finanzen)
  • Vertrauen

Ein solches System ist nie neutral, sondern es werden immer bestimmte Gruppen und Staaten gegenüber den restlichen Akteuren bevorzugt.

Jeder Staat bevorzugt ein effizientes internationales Finanzsystem, solange dadurch nicht die eigenen Interessen ernsthaft bedroht werden!

Deshalb funktioniert z.B. das aktuelle Finanzsystem, welches auf dem US-Dollar und dem Eurodollar-Markt basiert. Der Markt ist effizient und ermöglicht so den Welthandel und die Finanzströme. Davon profitieren die wichtigen Gruppen und Staaten. Ihre Interessen sind durch das aktuelle System nicht bedroht, sodass es akzeptiert wird.

Nicht weil die USA die beste Finanzpolitik betreiben dominiert der USD. Der einfache Grund dafür ist, dass die USA nicht zur Verantwortung gezogen werden können. Das liegt daran, dass es aktuell keinerlei Ersatz für den USD gibt.

Voraussetzung für eine Weltreservewährung und ihre Vorteile

Keine andere Währung bringt zur Zeit die Grundvoraussetzungen mit, die es benötigt, um die Basis eines internationalen Finanzsystems bilden zu können. Neben den USA verfügt aktuell kein anderer Staat über die nötigen Mittel, um eine Weltreservewährung zu stellen. Die Voraussetzungen sind: Ein Staat muss

  • über die nötigen Mittel zur Macht Projektion verfügen
  • die wirtschaftliche Stärke besitzen, um die Mittel zur Machtprojektion finanzieren zu können
  • ein allgemein anerkanntes Rechtssystem besitzen, auf dessen Basis das nötige Vertrauen wachsen kann

Wenn sich ein Hegemon (Vorherrschaft über andere Herrschende) etablieren konnte, so wie es die USA geschafft haben, dann kann dieser Staat die gewonnene Stellung und die damit verbundene Weltreservewährung nutzen, um die:

  • eigenen Interessen durchzusetzen.
  • mit ihnen alliierte Staaten und Gruppen zu unterstützen.
  • eigenen Feinde zu bestechen.

Aus diesen oben genannten Gründen wird uns der US-Dollar wahrscheinlich noch einige Jahrzehnte erhalten bleiben.

Was jedoch 100% sicher ist, dass weder Kryptowährungen noch Gold die Lösung für die aktuellen Probleme des internationalen Finanzsystems sein können. Sie erfüllen die Anforderungen an ein modernes internationales Finanzsystem nicht. Zusätzlich haben beide Ideen keine Unterstützer welche die benötigten Mittel zur Durchsetzung mitbringen. Es ist nur ein Traum von Idealisten angetrieben durch Hasardeure die ihnen eben diesen verkaufen.

Sollte euch der gebotene Content gefallen, dann würde es uns von Trading-Treff sehr freuen, wenn Ihr uns mit einem kleinen Beitrag unterstützen würdet.


ORBP
Über ORBP 385 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.