Folgen bei Bitcoin und Ethereum massive Preissteigerungen?

Top 100 Kryptwowährungen nach Marktkapitalisierung
Top 100 Kryptwowährungen nach Marktkapitalisierung
 

Letzten Sonntag konnten die Bullen die Rakete nach dem Vorbild einer chinesischen Silvesterrakete zünden und den Markt endlich aus seiner leidigen Seitwärtsbewegung befreien. Doch wie kann es bei Bitcoin und Ethereum nun weitergehen?

Wer sich hier in Geduld geübt hat, wurde mit einem soliden Einstieg belohnt. Wir können nur noch einmal betonen, dass auf langweiligeren Phasen in der Regel heftige Ausschläge folgen. So auch dieses Mal. Wir zeigen auf, wie wir vorgegangen sind.

Unser Trading im Bitcoin

Mit dem Überschreiten der $9480er-Marke bestätigen die Bullen den Ausbruch, und wir hatten uns kurz über dieser Marke dazu entschieden, Long zu gehen. Wir haben den Einstieg auch im Chart markiert, dieses finden Sie außerdem unten in der Übersicht der genauen Tradingparameter.

Unser erster Einstieg befindet sich nun über 17% im Plus und wir haben den Stopp bereits auf den Einstieg gezogen und das Risiko eliminiert.

Da sich in den Indikatoren weitere Aufwärtsbewegungen abzeichnen, hatten wir uns am Freitag dazu entschlossen, direkt noch einen draufzusetzen, und sind nochmals mit einer weiteren Position Long gegangen.

Bitcoin Szenario im Chartbild
Bitcoin Szenario im Chartbild

Wir müssen aktuell davon ausgehen, dass die Welle 4 in Grün in einer Dreiecksformation ausgebaut wurde, und wir nun direkt auf neue Zwischenhochs in Welle 5 in Grün ausbrechen. Das unmittelbare Ziel ist die Region um $12000, wobei davon auszugehen ist, dass die Bullen für weitere Übertreibungen nach Norden sorgen können. Ähnliche Situationen hatten wir bereits in der Vergangenheit erlebt. Das Kursziel ist daher die Region $12800.

Situation bei Ethereum

Ethereum konnte ebenfalls in einer sehr bullischen Formation nach Norden ausbrechen.

Chartbild mit Ausbruch Ethereum
Chartbild mit Ausbruch Ethereum

Wir hatten in den Daily-Market-Updates das Hinterlegen eines Trades erwähnt, wenn der Kurs die $249.77 überschreitet. Wer dieser Tradingidee gefolgt ist, hat Mut bewiesen und kann jetzt Teile seiner Gewinne absichern.

Natürlich ärgert es uns, dass wir den Trade nicht „offiziell“ als Einstieg ausgegeben hatten und somit nicht alle von diesem Einstieg profitieren konnten, uns war das Risiko jedoch einfach zu groß gewesen.

Weitere Trading-Parameter

Wir stehen daher aktuell mit 2 Long Trades in BTC und noch keinem in ETH. Diesen werden wir schnellstmöglich nachholen und dazu eine Trading Nachricht per Mail an unseren Verteiler schicken mit allen Daten zum Einstieg. 

Sobald wir ein klares Signal haben von Seiten der Indikatoren, verschicken wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum nächsten Einstieg per Mail an unseren Verteiler. Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg wünscht Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 177 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.