Schon immer sind Anleger auf der Suche nach Rendite. Während die eine Gruppe der Anleger ihr Glück selbst in die Hand nimmt, um durch Trading und Aktienanlagen Geld zu verdienen, geht die andere Gruppe einen neuen Weg – das Copy Trading.

So suchen sich immer mehr Menschen Trader oder Anleger, die besonders erfolgreich sind. Was damals der Fondsmanager war, ich heute oftmals eine erfolgreiche Privatperson, die sich auf dem Gebiet des Trading auskennt. Dabei habe sich viele Plattformen bereits etabliert.

Plattformen für Copy Trading

Die einfachste Form sich an andere Anleger zu hängen wird im Hause wikifolio praktiziert. Dabei kaufen Anleger ein Zertifikat, welches durch die Lang & Schwarz AG begeben wird. In diesem Zertifikat wird ein Trader mit all einen Trades und seinem Trading-System abgebildet. Der Anleger kann so von der Erfahrung von anderen Anlegern profitieren. Doch es gibt weitere Anbieter.

Ebenfalls interessant auf dem Gebiet des klassischen Copy Tradings sind zum Beispiel Ayondo oder auch eToro. Auf diesem Plattformen, werden die einzelnen Trades in einem eigenen Depot kopiert. So können Sie sogar in Realtime den Erfolg oder Misserfolg des kopierten Traders verfolgen. A

ber es gibt auf diesem Gebiet viele Details die beachtet werden sollten. In den folgenden Beiträgen finden Sie eben diese Details und Erfahrungen auf dem Gebiet des Copy Tradings.

So traden Professionals

19/05/2017 14

 Kleine Warnung vorweg: Wenn Sie diesen Artikel lesen, sollten Sie sich etwas Zeit nehmen und für die verlinkten Videos ein Lesezeichen setzen bzw. den youtube-Kanal von Trading-Treff abonnieren. Vielleicht sehen zum Artikel

1 2