Das Kauf- oder auch Verkaufssignal ist das Ziel jeder Chartanalyse. Ohne den Kauf eines Produktes, kann es keinen Trade geben.

Die Ansätze zur Ermittlung eines Kaufsignals im Trading sind dabei sehr verschieden. Während klassische Charttechniker oftmals horizontale Linie, oder auf- und absteigende Trendlinien verwenden, nutzen andere Trader lieber Indikatoren. Doch allen ist etwas gemein, sie sind auf der Suche nach einem Einstig in einen Trade – einem Kaufsignal.

Kaufsignal im Trading ermitteln

Wie bereits angesprochen, gibt es neben den Trendlinien im Chart auch Technische Indikatoren, die Sie in Ihrem Trading unterstützen können. Einige dieser Indikatoren wurden auf unserer Seite bereits ausführlich dargestellt. Dabei seinen an dieser Stelle 3 Indikatoren stellvertretend genannt.

Der MACD ist ein Technischer Indikator für die wirklich großen Bewegungen. Im Gegensatz dazu gibt der Fast-Stochastik eher Signale im kurzfristigen Bereich. Des Weiteren gibt es noch die von allen Tradern und Börsianern bekannte 200 Tage Linie. Jeder dieser Indikatoren hat seine Vor- und Nachteile. Diese zu kennen ist für Trader besonders wichtig. Weitere Informationen zu diesen und anderen Informationen erhalten Sie in der Rubrik Börsen Wissen.

An dieser Stelle gibt es nun die neusten Beiträge zum Thema Kaufsignal.

1 2 3 4