Eines der wichtigsten Themen im Trading ist das Risikomanagement. Während Trader die neu an der Börse sind oftmals dem Irrglauben unterliegen, dass das Trading aus möglichst hohen Gewinn besteht, sieht die Realität doch anders aus.

Der wohl wichtigste Aspekt an der Börse dauerhaft zu bestehen ist die Kontrolle der Risiken. Doch um diese kontrollieren zu können, ist es fundamental wichtig, diese auch zu erkennen.

Definition Risikomanagement im Trading

Für ein optimales Risikomanagement im Trading, müssen alle bekannten Risiken nach Ihrer Priorität eingestuft und anschließend bewertet werden. Nach der Bewertung möglicher Risiken, werden diese durch geeignete Maßnahmen reduziert oder sogar abgewehrt.

Risiko im Trading-Alltag

Jeder Trader geht jeden Tag Risiken ein. Ohne Risiko, keine Chance. Doch die Art der Risiken können je nach Spekulation sehr unterschiedlich sein. Für Börsianer sind vor allem die systematischen- und die unsystematischen Risiken von Bedeutung.

Dabei handelt es sich im Falle der systematischen Risiken um die Markt- oder auch Portfoliorisiken. Die unsystematischen Risiken wiederum, liegen im Objekt selbst begründet, zum Beispiel im Management der einzelnen Aktie die gehandelt wird.

Ein Teilbereich des Managements der Risiken ist das Moneymanagement.

Wir wünschen Ihnen viel Unterhaltung mit den folgenden Artikeln zum Thema Risikomanagement.

Stopsetzung im Trading

17/06/2017 2

 Welche Stopsetzung im Trading verwenden Sie? Es gibt immerhin eine größere Auswahl, wie man einerseits die Verluste durch Stopsetzung begrenzen kann und andererseits auch die Gewinnmaximierung vorantreiben kann. Machen sie zum Artikel

1 2 3 4