Bei der Value Zone muss man als erstes eine Feststellung machen, die sich auf die Gleitenden Durchschnitte (GD) bezieht. Denn diese Durchschnitte bilden am Ende die Value Zone. Was das für Ihr Trading bedeutet, erfahren Sie nun.

Die Gleitenden Durchschnitte als Basis der Value Zone

Ein jeder Preis der an der Börse zustande kommt, ist genau in dem Moment als fair anzusehen. Das kommt daher, dass sich genau in diesem Augenblick zwei Parteien, ein Käufer und ein Verkäufer einig sind über den Preis.

Daraus folgt, das ein GD den fairen Preis von n Bars darstellt. Also stellen zwei GD, mit unterschiedlichen Perioden Einstellungen, eine Zone dar, in der man davon ausgehen kann, dass, wenn man dort kauft oder verkauft einen Fairen preis bezahlt oder erhält. Diese Zone taufte Dr. Alexander Elder „Value Zone“.

Mehr zu ihrer Verwendung finden Sie in dem Artikel „Einsatz von Gleitenden Durchschnitten in der Praxis„.

DMG Mori AG Aktie – von Hoch zu Hoch

24/01/2018 0

Die DMG Mori AG ist vielen noch als Gildemeister bekannt. Die Unternehmung ist einer der Weltmarktführer im Bereich der Zerspanungstechnik. Dazu gehören z.B. Fräs- oder Drehmaschinen. Seit Jahren steigt der Kurs der Aktie an aber wird dieser Erfolg auch in der Zukunft anhalten? zum Artikel

1 2