15250 im DAX weiter relevant | Nvidia-Schock an der Wall Street abgearbeitet | Tradingideen Mittwoch 18.10.2023

Trading Ideen DAX Andreas Bernstein 181023

Die Marke von 15250Punkten im DAX ist weiter relevant. Der Nvidia-Schock an der Wall Street wurde abgearbeitet, neue Tradingideen zum 18.10.2023 erfährst Du hier.

Ähnlicher Start im DAX wie am Dienstag erwartet

In der gestrigen Tagesanalyse zum 17.10.2023 sprachen wir über die ersten Stabilisierungsversuche im DAX. Sie erfolgten im Bereich der 15.250 und hatten am Morgen zunächst die Hochpunkte des Montags im Blick. Folgende Ausgangsbasis wählten wir für die Chartanalyse (Rückblick):

20231017 DAX Endloskontrakt kuzrfristig

An diesen Hochs kam der Markt erst einmal nicht weiter und hatte damit die Option, ein Zweitageshoch auszubilden. Ein entsprechender Trade wurde gesetzt und bis zu 20 Punkte in den Gewinn gemanged, doch das Hoch ist kurze Zeit später übertroffen worden:

2023-10-17 DAX live Stopp versetzt

Erst der zweite Einstieg, nachdem das Hoch nur kurzzeitig überwunden werden konnte und dann doch wieder Schwäche einsetzte, brachte uns dem Ziel der Idee nah und damit auch einen größeren Gewinn:

2023-10-17 DAX-Trading 10.40.50

Verfolge gern auch heute wieder meine ersten Trading-Ideen des Tages zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und erlebe damit konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

20230806 Banner DAX live

Mit fallenden US-Futures und News zu Nvidia und Israel kam es zu weiteren Verwerfungen, die jedoch bis zum Handelsende wieder aufgeholt wurden. Dies zeigt das kleine Plus anhand der Daten an der Börse Frankfurt auf:

2023-10-17 DAX Boerse Frankfurt

Damit ist die 15.250 auch weiterhin relevant und eine Art „Dreh- und Angelpunkt“ im Markt. Dort dürfte sich die weitere Richtung entscheiden:

20231018 DAX Xetra 4 Wochen

Aus der Vorbörse heraus ist kein Signal ableitbar. Hier notieren wir, ähnlich dem gestrigen Tag, ohne Veränderung zum XETRA-Schluss des Vortages:

20231018 DAX Endloskontrakt

Somit ist auch im Big Picture keine weitere Idee abzuleiten. Es bleibt übergeordnet beim Versuch, eine Bodenbildung nachhaltig auszubilden:

20231018 DAX Xetra Big Picture

Was lässt sich international beobachten?

Blick auf die Wall Street und andere Märkte

Die US-Indizes starteten nach der Nvidia-Meldung über das Versorgungsthema in China sehr schwach. Vor allem der Nasdaq war hier am Montag ja noch mit Stärke aus dem Handel gegangen und baute diese komplett ab (Rückblick):

20231017 Nasdaq-100 mittelfristig

Dabei traf er auf das Vorwochentief und hatte dies dann als Boden für den Handelstag mit einem V-Reversal am späten Nachmittag honoriert:

20231018 Nasdaq-100 Endloskontrakt

Genau an diesem Punkt hatten wir im Livetrading ebenfalls die Long-Idee entwickelt und umgesetzt:

2023-10-17 Nasdaq Trading

Handle gern die Eröffnung an der Wall Street täglich mit mir zusammen: US-Eröffnung LIVE buchbar:

Andreas Bernstein Livetrading WALL-STREET

Mit Blick auf die Schlusskurse zeigte sich dann nur eine marginale Änderung der Notierungen:

2023-10-18 Indizes

Gespannt sein darf man auf die heutigen Quartalszahlen aus den USA, die vor allem von Tesla und Netflix ausgehend für Volatilität sorgen können.

Termine für den Mittwoch 18.10.2023

Nachdem wir gestern die ZEW Umfrage und die US-Einzelhandelsumsätze bewertet hatten, gilt der Blick heute Morgen den Verbraucherpreisen aus der EU sowie der EU Bauleistung um 11.00 Uhr.

Am Nachmittag stehen die MBA Hypothekenanträge aus den USA an sowie die Änderung der Baugenehmigungen und absoluten Baubeginne.

Mehrere Äußerungen von FED-Mitgliedern runden die Termine zur Wochenmitte ab.

Hier sind die Daten des Tages einmal zusammengefasst:

2023-10-18 Wirtschaftstermine

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen:

Die Daten werden direkt von Marcus Klebe diskutiert und interpretiert. Schalte Dich dafür wieder in den Livetradingroom zu, der Zugang zum Livetradingroom ist für Dich kostenfrei:

LiveTradingRoom Anmeldung

Weitere Quartalszahlen sind dann von Netflix, Tesla und weiteren US-Banken in der neuen Woche anstehend. Entsprechende Termine sind hier abgebildet, die Monatsübersicht gibt es im Video:

20231014 Earnings week

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

FIT4FINANZEN auf Twitch

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

YouTube-Kanal Bernsteins Börse

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,96 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1401 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.