16000 im DAX wieder da | Letzte Abwärtstrendlinie kann heute brechen | Tradingideen zum 13.07.2023

20230713_AndreasBernstein_Tagesausblick

Die 16000 im DAX sind wieder da und die letzte Abwärtstrendlinie kann heute brechen. Meine Tradingideen zum 13.07.2023 stehen hier parat.

DAX-Richtungswechsel nimmt Fahrt auf

In der heutigen Analyse starten wir mit dem großen Chartbild und dem Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Mit der Frage „Stehen wir vor einem DAX-Richtungswechsel?“ leitete ich die Morgenanalyse zum 11.07.2023 ein und zeigte am Mittwochmorgen in der Analyse auch das Big Picture auf, was eine Bärenfalle komplettierte (Rückblick):

20230711 DAX im Xetra Big Picture

Diese Bewegung setzte der DAX am gestrigen Tag direkt zum Start fort und steuerte damit die nächste optische Widerstandsmarke um 15.900 Punkte an. Solche Bewegungen, wenn „Fehlausbrüche“ auf größeren Zeiteinheiten erfolgen, verlaufen oftmals dynamischer, als normale Ausbrüche.

Doch auch dabe gibt es Korrekturen und somit die Möglichkeit, in eine solche Bewegung einzusteigen. Genau das war am Morgen um 15.800 Punkte meine Intention. Die Umsetzung aus dem Livetrading zeige ich Dir gern wieder im Nachgang auf, falls DU nicht live dabeigewesen warst:

2023-07-12 DAX Trading

Im weiteren Verlauf wurde der Take Profit erreicht und es folgte ein weitere Anstieg. Dies war ausserhalb des Trading-Webinars, welches dann wieder in der KW30 fortgesetzt wird:

AndreasBernstein Livetrading DAX

Die 15.900 kam in der weiteren Ausdehnung dieses Obertrends noch am Vormittag und zeigte dort auch kurze Korrekturen, doch letztlich war das GAP bis 15.938 stärker und auch die Interpretation der US-Daten um 14.30 Uhr, die einen starken weiteren Impuls auslösten.

Auch wenn der Inflationsdruck Druck weiter zu sehen ist, so kann er doch als rückläufige Inflationsrate die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die US-Notenbank ihren Zinserhöhungskurs bald beendet. So fielen die Daten aus:

CPI Daten USA 2023-07-12

Entsprechend stark ging der DAX aus dem Handel. Es stellte sich auf Basis der Daten der Börse Frankfurt nun der vierte Plustag in Folge ein:

Daten Börse Frankfurt am 2023-07-12

Wir sprechen nun nicht mehr von einer Korrektur im Abwärtstrend. Die Trendlinie auf XETRA war bereits gebrochen, darüber sprachen wir gestern, sondern haben nun auch mehr als 50 Prozent ab den Tiefs des Monats wieder aufgeholt. Damit ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass der Impuls sich zur Oberseite hin weiter trägt:

20230712 DAX Xetra Wochenverlauf

Wie skizziert sich das Big Picture und die ersten Kurse am Morgen

DAX-Ausblick und Big Picture

An der Wall Street war ebenfalls ein Plustag nach den Inflationsdaten zu sehen. Es gab sogar neue Jahreshochs bei Nasdaq und Dow Jones – darauf gehe ich im Video ein.

Für das Big Picture im DAX muss angemerkt werden, dass es hier immer wieder Signale gab, die revidiert wurden. Das ist nicht schlimm, sondern unterstreicht nur, dass Trading ein dynamischer Prozess ist und man flexibel auf die Situationen eingehen muss. Um dies zu verdeutlichen, habe ich die Ausbrüche markiert:

20230713 DAX Big Picture

Für den heutigen Start haben wir im Endloskontrakt die letzte Abwärtstrendlinie vor Augen, die im Chartbild konstruierbar ist:

20230713 DAX Vorboerse

Spätestens ab der Überschreitung sollte jedem Akteur am Markt bewusst sein, dass wir uns nun wieder im Momentum zur Oberseite des Handelsbereichs der letzten Monate befinden. Das Vorwochenhoch um 16.200 und die letzte Widerstandszone vor dem Allzeithoch um 16.300 Punkte sind dabei weitere Ziele.

Gern begleite ich dies wieder für Dich und mit Dir zusammen auf meinem Kanälen in der KW30 – bis dahin wünsche ich Dir ein paar sonnige Tage!

Wirtschaftstermine für den Rest der Woche

Am Donnerstag erhalten wir weitere Verbraucherpreise aus der EU und die Industrieproduktion 11.00 Uhr seitens der Staatengemeinschaft.

Am Nachmittags stehen wieder die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung auf der Agenda und 20.00 Uhr das US-Budget Statement.

Für den Freitag ist als Highlight das Uni Michigan Verbrauchervertrauen um 16.00 Uhr einzuplanen.

Alle konkreten Daten aus dem Wirtschaftskalender erhältst Du hier zusammen mit den Prognosen:

2023-07-13 Wirtschaftstermine

Wir gehen im Livetradingroom dann auch entsprechend auf solche Daten ein – heute und Freitag der Chris zusammen mit dem Bernd. . Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an:

LiveTradingRoom Anmeldung

Bei den Quartalszahlen sind nur noch wenige Termine im aktuellen Quartal zu beachten. Ab Freitag startet die Berichtssaison für das neue Quartals, traditionell mit den US-Banken Citi, JP Morgan Chase und Wells Fargo. Alle Termine der Woche sind noch einmal hier verankert:

Earnings Wall Street ab 10.07.2023

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

FIT4FINANZEN auf Twitch

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

YouTube-Kanal Bernsteins Börse

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1438 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.