17000 im DAX der Deckel? | Wall Street nach der FED-Woche | Tradingideen Sonntag 17.12.2023

WOCHENAUSBLICK Andreas Bernstein DAX und Wallstreet_3 Advent

Sind die 17000 Punkte im DAX der Deckel für den Rest des Jahres? An der Wall Street gab es in der FED-Woche neue Rekorde. Und nun?

DAX 17000 war klare Bremse

Vor einer Woche sprachen wir in der Sonntagsanalyse am 10.12.2023 über den starken DAX, der ein neues Allzeithoch markierte. Dieser Chart zeigte vor allem aber auch das hohe Momentum, welches mit der Trendbewegung verbunden war (Rückblick):

20231210 DAX XETRA Big Picture

An diesem Momentum hat sich in dieser Woche bis zum Donnerstagmorgen wenig geändert. Denn dort markierte der Index einen weiteren Meilenstein seiner Aufwärtsbewegung – die Berührung von 17.000 Punkten auf der Kurstafel in Frankfurt:

DAX-Tafel am 2023-12-14 um 09.16.55

Einen Short-Trade leitete ich an der Stelle übrigens direkt ab, wie hier noch einmal im Nachgang zu sehen ist:

DAX live Einstieg 2023-12-14 um 09.13.12

Verfolge meine ersten Trading-Ideen des jeweiligen Handelstagen mit konkreten Angaben der Order schon zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und erlebe damit konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat im Format DAX live auf www.fit4finanzen.de/daxlive:

20230806 Banner DAX live

Hintergrund war die Äußerung der US-Notenbank, im kommenden Jahr sogar 3 Zinssenkungen anzupeilen. Dies ist zwar in erster Linie für den Aktienmarkt ein positiver Punkt, kann aber auch als Schwächezeichen der Wirtschaft interpretiert werden.

Es folgte eine Konsolidierung, die zum Ende der Woche diese zwischenzeitlichen Gewinne wieder komplett revidierte:

20231217 DAX Xetra Wochenverlauf

Auf Wochensicht hatte der DAX daher diesmal nicht die Wall Street übertrumpft, wie die Zusammenfassung der Indizes aufzeigt:

2023-12-16 Indizes Woche

Auf deren Entwicklung blicken wir gleich noch genauer. Zuvor muss trotz der DAX-Konsolidierung zum Wochenausklang der Trend noch einmal genauer betrachtet werden. Er ist weiterhin aufwärts gerichtet und intakt:

20231217 DAX Xetra mittelfristig

Erst mit der Unterschreitung der Trendlinie wäre ein weiteres Short-Signal generiert, welches dann im Big Picture (Update Grafik 1) zu einem Anlaufen der alten Allzeithochs führen könnte:

20231217 DAX Xetra Big Picture

Kommen wir nun auf die Wall Street zu sprechen.

Wall Street mit neuen Allzeithochs

Mit der FED-Sitzung schaffte es der Dow Jones auf ein neues Allzeithoch und die Überschreitung der 37.000-Punkte-Marke. Auch zum Freitag gab es hier keine Konsolidierung, sondern die Fortsetzung dieses Trends:

20231217 Dow Jones Trend

Auch die Technologiewerte waren weiter gefragt. Insbesondere Broadcom oder Zscaler führten die Liste im Nasdaq an, der am Freitagabend dann per Schlusskurs ebenfalls ein Allzeithoch markierte:

20231217 Nasdaq-100 Trend

Dies steht nun nur noch beim marktbreiten S&P500 aus. Vielleicht schafft er dies in der Weihnachtswoche? Auch an den kommenden 5 Handelstagen begleite ich Dein Trading gern zum Wall Street Start.

Erfahre gern mehr zu meinem Trading in der neuen Woche direkt hier im Link zum Livetrading unter www.fit4finanzen.de/wallstreet:

Andreas Bernstein Livetrading WALL-STREET

Welche Termine stehen in der neuen Woche auf der Agenda?

Termine für die neue Woche KW51 an der Börse

Der Montag bringt für Deutschland den ifo Geschäftsklimaindex auf die Agenda. Dieser wird 10.00 Uhr erwartet. Am Nachmittag erhalten wir einige Redemeldungen aus dem EZB-Umfeld. So schauen die ersten Termine der Woche im Detail aus:

2023-12-18 Wirtschaftstermine

Für den Dienstag sind dann die Verbraucherpreise der EU wichtig und am Mittwoch die Erzeugerpreise aus Deutschland.

Das Verbrauchervertrauen Conference Board aus den USA rahmt den Mittwoch weiterführend ein, wie hier zu sehen ist:

2023-12-20 Wirtschaftstermine

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen. Weitere Infos und natürlich auch Meinungen von Referenten gibt es über den Tag gestreut im langen Twitch-Stream von FIT4FINANZEN.

Wie gewohnt gibt es auch wieder den Livetradingroom, für das Du Dich ganz einfach über www.fit4finanzen.de/webinar kostenfrei anmelden kannst:

Neue Quartalszahlen für die kommende Woche aus dem US-Handel habe ich Dir hier hinterlegt:

20231216 Earnings week

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures, weitere Infos dazu findest Du auf www.fit4finanzen.de/jfd und zur Chartanalyse alles zum Tool StereoTrader.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 64,44 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1339 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.