Tradingdepot-Updates KW15/2021 mit Gewinn und meine Marktampel

 

Kalenderwoche 15 ist vorbei. Und wie könnte es anders sein, auch diese Woche nur Gewinne in allen Indizes (S&P5000 mit 1.37%). Fast langweilig, oder bin ich zu sorglos?!

1700 Euro Gewinn

Auch meine Depots können von der Gesamtlage am Aktienmarkt weiter profitieren. Genau genommen mit 1.754,67 EUR Gewinn insgesamt. Wieder eine im Vergleich zu den Indizes unterdurchschnittliche Entwicklung. Ich bin aber sehr zufrieden.

Die Marktampel bleibt auf gelb, trotz leichter Verschiebungen in den einzelnen Indikatoren.

Die Gesamtübersicht der Tradingdepot-Wochenergebnisse ist in Tabellenform auch jederzeit in der Performance auf meinem Blog 4quadrat einsehbar.

Kommen wir hier zu den einzelnen Depots:

Tradingdepot1 (langfristige Aktien Buy & Hold + Wheel)

Im Tradingdepot1 wurden “nur” 694,18 EUR Gewinn erzielt, oder umgerechnet 0.58%. Das Depot klettert zum Ende der Woche auf 119.889,70 EUR bei einer Cushion von 77%.

Weiterhin also eine sehr komfortable Situation, in der ich jederzeit handlungsfähig bin und gut auf die Märkte reagieren kann, wenn es sein muss.

Neue Trades sind recht langweilig: auf eine alte Position von SAP konnte ich neue Covered Calls schreiben. Die CSPs auf BA und IWM sind wertlos verfallen und wurden mangels Alternativen direkt wieder neu aufgesetzt. Die implizite Volatilität ist in allen Indizes und grossen Werten extrem gering. Auf kleine, gehypte und damit riskantere Werte möchte ich im Depot1 nicht gehen. “Langeweile” ist gut und mit >0.5% in einer Woche bin ich sehr zufrieden. Mit dieser Langeweile und stetigem Geldverdienen darf es gern weiter gehen.

Für die neue Woche sind die Prämieneinnahmen bei 841 USD (BA + IWM) und damit auch eher konservativ.

Lynx Wochenergebnis KW15 2021
Lynx Wochenergebnis KW15 2021

Tradingdepot2 (Earnings und Wheel)

Im zweiten Depot gab es ein wenig mehr Action. Insgesamt konnten 1.060,49 EUR Gewinn erreicht werden, 0.75% und das Depot erreicht einen neuen Höchststand von 142.197.80 EUR.

Die Earnings-Saison startete und ich war mit 2 Trades dabei:

  • ein perfekt verlaufener Trade auf Goldman Sachs (GS), mit allerdings nur einem kleinen Gewinn von 198 USD. Die Vola war trotz Earnings niedrig und entsprechend auch die Prämien. Um im Fall einer Andienung weiter handlungsfähig zu sein, war ich bei der Positionsgrösse vorsichtig.
  • bei den Earnings auf Taiwan Semiconductor gab es schon mehr Prämie. Mit 611 USD ein schöner Gewinn. Hier musste ich allerdings bis zum Verfall warten, weil der Kurs einige Kapriolen machte. Kein Problem, weil ich ohnehin keine weiteren Trades sah und das Kapital nicht benötigte.

Neben den Earnings gab es wieder CCs auf HLF, die mir am Montag mit einer geringen Prämie ins Depot gebucht wurden. 180 USD. Nicht viel, aber es hilft meine Kostenbasis weiter zu verringern.

Weil absehbar war, keine weiteren Earnings anstehen handelte ich ausserdem noch einen sehr kurz laufenden CSP auf Riot Blockchain (RIOT mit 250 USD Gewinn).

Bei der Position auf RIDE musste ich aktiver werden. Ganz so problemlos wie letzte Woche erhofft, verlief der Trade nicht. Der Strikepreis von 11 USD wurde nach unten überrannt. Ich eröffnete zunächst einen weiteren CSP beim 10 USD Strike, der allerdings auch unterschritten wurde. Um die Kostenbasis zu verringern eröffnete ich am 11er Strike Calls. Und weil am Freitag Abend absehbar war, dass mir die 11er Puts angedient werden, entschied ich, zumindest die 10er Puts aufzulösen. So habe ich jetzt also 1000 Aktien von RIDE im Depot zu 11 USD. Bei Berücksichtigung der bisher eingenommen Prämien ist meine Kostenbasis allerdings schon nur noch bei 10.50 USD. RIDE möchte ich aber nicht längerfristig halten, weshalb ich am Freitag Abend CCs mit 10er Strike mit 0.71 USD eröffnet habe. Sollte RIDE also nächsten Freitag über 10 USD notieren, werden mir die Aktien wieder ausgebucht und es verbleibt trotz allem ein kleiner Gewinn von rund 250 USD.

Prämieneinnahmen für die neue Woche sind mit 1.082 USD schon relativ hoch. Zudem erwarte ich weitere Earnings-Trades. Die Cushion ist mit 57% nicht überwältigend, aber es könnte schlimmer sein.

IB Wochenergebnis KW15 2021
IB Wochenergebnis KW15 2021

Meine Marktampel steht auf gelb

Die Marktampel bleibt auf gelb (wie letzte Woche auch jetzt wieder 10 Kriterien grün, 17 gelb, 4 rot).

Auffällig finde ich, dass die Märkte zwar permanent neue Hochs erreichen, der VIX stagniert allerdings seit ca. 3 Wochen. Ich werte das als bearishe Divergenz und (kleines) Warnsignal.

Ausserdem gefallen mir in der Wochenauswertung die Verhältnisse von TRAN und UTIL nicht zu INDU. Der Transportation Index (TRAN) stagniert trotz stark steigender Börsen. Das ist schon ein grösseres Warnsignal, zumal dieses Kriterium auch bereits in der letzten Woche rot war. Noch schlechter ist allerdings UTIL zu werten, die mit 3.59% diese Woche regelrecht explodieren. Offenbar findet eine Umschichtung in “sichere” Werte statt?! In anderen Marktkommentaren lese ich zudem, dass die Allzeithochs nicht mehr so gut vom breiten Markt getragen werden. Auch das könnte ein Warnsignal sein.

Eine Korrektur scheint längst überfällig zu sein. Ich habe aber keine Ahnung, wann und ob diese eintreffen wird. Insofern bleibe ich bei der konsequenten Umsetzung meiner Strategien.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

Dein 4quadrat-Trader

4quadrat
Über 4quadrat 7 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Buch von Bodo Schäfers "Der Weg zur finanziellen Freiheit" ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.