Aktien-Lust im DAX auch nach Ostern präsent?

Ausblick
Ausblick
 

Der Wochenausklang fand vor Ostern bereits am Donnerstag statt und konnte eine sehr positive Woche vollziehen. Geht die ebenfalls kurze Handelswoche nach Ostern nun im selben Long-Modus weiter?

Blick auf die Oster-Kurse

Mit 231 Punkten hatte der DAX am Donnerstag noch einmal eine weitere Hürde auf dem Weg nach oben nehmen können und die Wochenhochs leicht überboten. Nach einem GAP-close am Morgen, welches wir im Webinar entsprechend als Szenario handelten, kamen die Bullen erneut zum Zug (Rückblick auf Livetrading):

Webinar-Trade zum GAP im DAX
Webinar-Trade zum GAP im DAX

Nach dem US-Arbeitsmarkt am Nachmittag kam es zu weiteren Käufen, die vorrangig auf der neuen Liquiditätszusage der US-Notenbank FED beruhten. Es sollen weitere 2,3 Billionen US-Dollar zur Unterstützung der Wirtschaft eingesetzt werden. Damit kam es im Handelsverlauf zu einem neuen Wochen- und Monatshoch bei 10.649 Punkten und damit die Ausweitung des Widerstandsbereichs in der kurzfristigen Zeiteinheit:

Neue Verlaufshoch am Donnerstag im DAX
Neue Verlaufshoch am Donnerstag im DAX

Insgesamt hat der DAX trotz der kleinen Korrektur am Vormittag weiterhin zwei GAPs im Wochenverlauf stehenlassen:

GAPS im DAX im Wochenverlauf
GAPS im DAX im Wochenverlauf

Die Eckdaten des Handelstages lesen sich sehr bullish:

Eröffnung10.490,65PKT
Tageshoch10.649,79PKT
Tagestief10.311,70PKT
Vortageskurs10.332,89PKT

Am Montag war kein Handel in Europa, wohl aber an der Wall Street. Hier dominierten die Bären, wenn auch zum Handelsende die Kurse wieder etwas anziehen konnten.

Was können wir darauf für den DAX-Wochenstart ableiten?

Ideen für das Nach-Oster-Trading

Das Momentum aus der Vorwoche ist aus meiner Sicht schwer zu halten. Wir sehen zwar einen Aufwärtstrend im Wochenverlauf, dieser ist jedoch von der Neigung her sehr steil:

Aufwärtstrend im DAX auf Wochensicht
Aufwärtstrend im DAX auf Wochensicht

Eine weitere Konsolidierung könnte hier einsetzen. Als spannenden Bereich dafür belasse ich die Trendlinie im Chartbild und kombiniere sie mit der ersten Unterstützung des 7. April:

Mögliches Konsolidierungslevel im DAX
Mögliches Konsolidierungslevel im DAX

Dazu muss jedoch die 10.500 erst wieder unterschritten werden.

Im Nachthandel konnte die Wall Street alle Verluste vom Wochenstart aufholen und damit auch im DAX das Niveau vom Freitagabend wieder „herstellen“.

Für den DAX bedeutet dies in der Vorbörse weitere Kursaufschläge, die sich nahtlos an die Nachbörse der Vorwoche anschließen:

Aufschlag in DAX-Vorbörse
Aufschlag in DAX-Vorbörse

Dies kann bereits als Trendbewegung eingezeichnet werden:

Weiteres Momentum auf DAX-Oberseite
Weiteres Momentum auf DAX-Oberseite

Im größeren Chartbild kann hiermit weiteres Potenzial bis 10.800 und optisch auch bis in ein größeres GAP zur 11.100 freigelegt werden:

DAX-Momentum im Stundenchart
DAX-Momentum im Stundenchart

Ist dies schon das weiter Ziel?

Übergeordnet kann dies so sein. Dazu nehme ich gerne Stellung im Webinar ab 10.00 Uhr – doch kurzfristig sind diese Marken zur Eröffnung für mich das Ziel:

Erste Ziele der neuen DAX-Woche
Erste Ziele der neuen DAX-Woche

Selbst dann wäre noch immer Platz bis zum XETRA-Schluss am Donnerstag bei 10.564 Punkten. Ein weitere GAP droht also auf der Oberseite…

Termine zum Wochenstart

Das Osterfest klingt im Terminkalender noch etwas nach. Vorrangig ist hierbei auf die US-Konjunktur zu achten, da aus den USA mit den Exportpreisen, den Importpreisen um 14.30 Uhr und im weiteren Verlauf dann um 14.55 Uhr nur noch der Redbook Index ansteht.

Die entsprechenden Prognosen sehen Sie in folgender Übersicht:

Wirtschaftstermine am 14.04.2020
Wirtschaftstermine am 14.04.2020

Starte mit dieser ersten Vorbereitung gut in die Handelszeit nach Ostern,

Viel Erfolg wünscht hierbei Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 567 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.