Allzeithoch im Blick: Tradingideen im DAX zur Wochenmitte

DAX Hoch schwer zu toppen
DAX Hoch schwer zu toppen
 

Das Allzeithoch im Blick, habe ich heute folgende Tradingideen im DAX zur Wochenmitte erarbeitet. Soviel vorweg: Es wird nicht einfach direkt durchzustarten.

Der Dienstag orientierte sich weiter an der Oberseite

Die 14.000 ist eine „harte Nuss“ im Sinne von einem Bereich, der Marktteilnehmer beschäftigt. Entsprechend lange dauerte eine Überschreitung nun wieder. In der Vorwoche gelang es nur an einem Tag, doch diese Woche sieht das Gesamtbild wesentlich positiver aus.

Nach dem Aufschwung am ersten Handelstag des Monats konnte der DAX gestern noch einmal zulegen und seine Tendenz vom Wochenstart fortsetzen. Die Orientierungsphase unter 14.000 dauerte nur kurz an und beschränkte sich zeitlich auf die Vorbörse.

Direkt zum XETRA-Start konnten die Hochs vom Montag übertroffen werden und damit tief in die skizzierte Widerstandszone, welche ich als Range umrahmt hatte, eintauchen (Rückblick):

XETRA-Range auf Oberseite berührt
XETRA-Range auf Oberseite berührt

Bis zum Mittag hielt sich der DAX auch an diese Range. Im Livetradingroom setzte ich noch einmal auf diesen Halt, hatte damit jedoch keinen Erfolg – der Markt wollte höher.

Am frühen Nachmittag gelang dann der Ausbruch und mit 14.101 Punkten ein neues Mehr-Wochen-Hoch. Auch wenn der DAX dieses Niveau nicht bis zum Handelsende halten konnte, war dies ein weiterer positiver Schritt in Richtung Allzeithochs:

Dienstagshandel im DAX im Trend
Dienstagshandel im DAX im Trend

Diese Eckdaten hinterließ der Handelstag in den Statistikbüchern:

Eröffnung13.962,07
Tageshoch14.101,79
Tagestief13.961,62
Vortageskurs14.012,82
Schlusskurs14.039,80

Kann der Bereich von 14.000 Punkten nun als Unterstützung fungieren?

Kleine Unterstützung im DAX über 14.000
Kleine Unterstützung im DAX über 14.000

Darauf gehe ich nun im Ausblick für den Mittwoch ein.

DAX-Ideen für den Mittwochshandel

Die 14.000 ist vor allem psychologisch wichtig. Markttechnisch erstreckt sich die Zone einer Konsolidierung eher auf die 14.030 bis zur 14.000. Bis dahin sehe ich eine Konsolidierung als gesund an:

Konsolidierungsbedarf im DAX
Konsolidierungsbedarf im DAX

Das Momentum ist momentan auf der Oberseite stärker. So könnte mit der Überschreitung der 14.101 als gestriges Hoch direkt das alte Rekordhoch von 14.131 angelaufen werden. Es gilt als letzte charttechnische Hürde vor dem Allzeithoch:

DAX-Signal vor Allzeithoch
DAX-Signal vor Allzeithoch

Aus der Vorbörse heraus sind diese Ambitionen bereits zu sichten. Der Endloskontrakt notiert an den Hochs des Vortages und macht sich für dieses Szenario scheinbar bereit:

Erste Kurse im DAX am 03.03.2021
Erste Kurse im DAX am 03.03.2021

Noch könnte man dies als Widerstand ansehen, doch die Eröffnung an den beiden Handelstagen diese Woche hatte den Überraschungsmoment jeweils auf der Seite der Bullen. Von daher habe ich vorsorglich bereits die grüne Farbe eingesetzt:

Vorbörse am 03.03.2021 wieder stark
Vorbörse am 03.03.2021 wieder stark

Über 14.101 stelle ich mich nicht gegen das Momentum auf der Oberseite, ggf. kurz bei 14.131 oder wenn der Markt zum Konsolidierungslevel 14.030 / 14.000 tendieren sollte.

Gerne bin ich wieder ab 8.10 Uhr etwa für Dich online auf Twitch und bespreche mit einem Händler der LS-X das Marktgeschehen.

Wirtschaftstermine am 03.03.2021

Bereits heute kannst Du Dir den BörsenTAG ONLINE vormerken – mit Heiko Behrend, Dirk Hilger, dem Tradersclub24 und weiteren Tradern darf ich den Markt live kommentieren – schau direkt über den Veranstalter zu oder bei mir im Twitch-Kanal:

Im Wirtschaftskalender sind 9.55 Uhr der Markit PMI für Deutschland, 10.00 Uhr für die EU und 15.45 Uhr für die USA vermerkt.

Wichtigster Termin des Tages ist 14.15 Uhr die ADP-Zahl zum Arbeitsmarkt in den USA. Als Vorläufer der offiziellen Arbeitsmarktstatistik ist er ein Gradmesser für die Verfassung der US-Wirtschaft.

16.00 Uhr folgt dann der ISM-Index für die Nicht-Produktion und das Nicht-verarbeitende Gewerbe aus den USA.

Am Abend schliesst 20.00 Uhr das Beige Book den Handelstag mit folgenden Prognosen ab:

Wirtschaftsdaten am 03.03.2021
Wirtschaftsdaten am 03.03.2021

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg.

Als Video habe ich dies auch hinterlegt:

Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 79,07 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 601 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.