Allzeithochs an der Wall Street nach ADP-Daten | DAX kommt spät in Schwung | Trading-Ideen am Donnerstag den 06.06.2024

Trading Ideen Andreas Bernstein DONNERSTAG 4

Allzeithochs an der Wall Street bei Nasdaq und S&P500, während der DAX spät in Schwung kommt. Neue Trading-Ideen am Donnerstag den 06.06.2024

DAX etabliert die Mehrwochentiefs

Das Video vom Morgen:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Bandbreite des DAX ist seit rund 2 Wochen recht fest definiert. Dabei konnte auf der Unterseite mehrfach der 18.400er-Bereich angetestet und als Unterstützung etabliert werden. Wir hatten daher ein Dreieck in der Mittwochsanalyse vom 05.06.2024 skizziert, welches als Vorgabe für den Mittwochshandel diente (Rückblick):

20240605 DAX JFD Vorboerse

Nach einer Eröffnung mit GAP am Morgen auf dem gleichen Niveau wie am Dienstagmorgen tauchte der Index zunächst leicht in das GAP ein, stabilisierte sich jedoch schnell. Knapp unter der 18.500 war für mich daher trotz der neuen Kurslücke die Erholung in den USA gewichtiger, sodass ich eine Long-Position eingehen und managen konnte:

2024-06-05 DAX live um 09.21.58

Meine konkreten Trading-Ideen mit allen Angaben meiner DAX-Trades neben dem Austausch in einem exklusiven Chat findest Du hier: www.fit4finanzen.de/daxlive

20230806 Banner DAX live

Weiteres Momentum kam dann jedoch erst gegen Mittag auf, nachdem auch die Wirtschaftsdaten aus Deutschland und Europa zu den Einkaufsmanagern vermeldet wurden. Mit Blick auf eine stärkere Wall Street Eröffnung (auf die ADP-Daten gehe ich im Wall Street Abschnitt ein) konnte der DAX sich dann der eingangs gezeigten Trendlinie annähern und sie punktgenau berühren:

20240606 DAX Xetra mittelfristig

Steht hier ein Ausbruch auf der Oberseite an? Immerhin bildete einige US-Indizes gestern neue Rekordlevels aus. Das Big Picture würde ein Verlassen der breiten Region rund um die April-Allzeithochs vermutlich mit Schwung honorieren:

20240606 DAX Xetra Big Picture

Anhand der Daten der Börse Frankfurt siehst Du noch einmal im Detail und alle weiteren Parameter vom Mittwoch, an dem fast alle Verluste des Dienstags nun wieder aufgeholt wurden:

2024-06-06 DAX Boerse frankfurt

Beim Blick auf die heutige JFD-Vorbörse und die Rekorde an Nasdaq und im S&P500 sind weitere Aufschläge zu sehen. Wir tauchen bereits am Morgen in die breite Widerstandszone ein, in der auch die Wochen- und damit Monatshochs verankert sind:

20240606 DAX JFD Vorboerse

Kann die EZB heute den Markt „entfesseln“ und für weiteren Schwung sorgen?

Werfen wir nun einem Blick auf die US-Indizes vom Mittwoch.

Neue Rekorde an der Wall Street

Der Handelsverlauf mit Erholungen Intraday führte im Nasdaq bereits bis zum Mittwoch zu einem „Hochschaukeln“ der Kurse im Rahmen dieser gezeigten Trendlinie (Rückblick):

20240605 Nasdaq-100

Mit dem Schwung der Wirtschaftsdaten, die bereits im ersten Schritt um 14.30 Uhr über die Ticker kamen, hat sich der Index damit sehr zügig dem Allzeithoch angenähert.

Als für den Markt unterstützend wurden die eher schwachen ADP-Daten interpretiert, die nach den JOLTS am Dienstag einen rückläufigen Arbeitsmarkt und damit die Phantasie auf Zinssenkungen anfachten. Im Zeitablauf stelle ich die Daten hier dar:

2024-06-05 ADP Daten USA

Auch die Daten zum Einkaufsmanager im Dienstleistungssektor sorgten für Zinsphantasie, sodass die größere Bewegung dann nach 16.00 Uhr startete und den Index dann, vor allem durch die Kursaufschläge bei Nvidia und weiteren Schwergewichten, auf ein neues Allzeithoch trieben:

20240606 Nasdaq-100

Meine kurzfristige Trading-Chancen zeige ich Dir gern wieder intraday zur Markteröffnung auf. Nutze diese Zeit und den Austausch in der Community ab 15.25 Uhr unter diesem Link:

Wall Street Handel Button

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Rekorde gab es dann auch im marktbreiten S&P500. Hier ist Nvidia ebenfalls ein Schwergewicht. Nur der Dow Jones stand dieser Rallye etwas hinten an, da abermals ein schwacher Ölpreis den Energiesektor belastete.

Hier findest Du alle Indizes als Zusammenfassung inklusive Asien vom Morgen:

2024-06-06 Indizes um 06.22.52

Weitere Setups und Einzelmärkte besprechen wir dann im Livetradingroom Spezial heute wieder mit Markus Klebe ab 14.00 Uhr und gehen dabei auf die EZB-Entscheidung zu den Zinsen in Europa LIVE ein:

LiveTradingRoom webinar

Meine Ideen aus dem Aktienbereich sende ich Dir gern als PDF in Form einer Aktien-Research-Liste zu: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Marktanalyse bekommst Du jeden Morgen direkt per Mail – eine kurze Anmeldung genügt: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine für Donnerstag den 06.06.2024

Heute stehen die Einzelhandelsumsätze aus mehreren Ländern und der EU im Fokus, sowie der Auftragseingang der Industrie aus Deutschland gleich am Morgen.

Wichtigste Punkt dürfte die Zinssatzentscheidung der EZB um 14.15 Uhr mit der anschliessenden Pressekonferenz werden. Werden hier erstmals seit Jahren die Zinsen wieder gesenkt?

AUs den USA stehen die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenunterstützung und der Rohöl-Lagerbericht auf der Agenda.

Alle Termine sind diesem Wirtschaftskalender entnommen, hier siehst Du für heute die genauen Eckdaten:

2024-06-06-Wirtschaftsdaten

An dieser Stelle ist der Blick auf die Quartalszahlen der Woche verankert, die mit Dollar Tree aus dem Dow Jones, einer NIO aus Asien und Lululemon sowie Ciena noch weitere Highlights parat halten bzw. am Mittwoch schon hervorbrachten. Wir berichten darüber gern in den einzelnen Livetradingroom-Sessions.

20240601 Earnings KW23

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,51 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1418 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.