Amgen Aktienanalyse: Phlegmatiker oder Sanguiniker?

Newsletter Trading-Treff immer informiert bleiben
Newsletter Trading-Treff immer informiert bleiben
 

AMGEN war eine Aktie zum Einschlafen die letzten Monate, doch das hat sich geändert und wir sind eingestiegen. Wohin die Reise bei der Aktie nun gehen kann, erfahren Sie hier.

Welche Brücke muss man spannen?

Als Phlegmatiker werden Menschen bezeichnet, die ruhig, langsam sind, bis hin zu echter Schwerfälligkeit, als letzter Ausbaustufe, wenn man so will. Der Phlegmatiker bildet mit dem Choleriker, dem Sanguiniker und dem Melancholiker die vier Temperamente der mittelalterlichen Temperamentenlehre auf Grundlage der seit der Antike bestehenden Humoralpathologie.

Für all diejenigen, die nicht wissen, was ein Sanguiniker ist, sei gesagt: es handelt sich dabei um einen ausgesprochen heiteren Menschen. Lebhaftigkeit gehört ebenso zu seinen Eigenschaften, wie auch der Leichtsinn. Letzteres bildet beim Sanguiniker die höchste Ausbaustufe.

Wenn wir uns Amgen ansehen, hatten wir in den letzten Monaten genügend Gründe, die Bullen als echte Phlegmatiker zu bezeichnen. Wir sind uns damals wie heute sicher, dass Amgen ein klarer Bulle im Dow-Jones-Index ist, allerdings jedoch haben die Bullen nicht nur einen sehr ruhigen und langsamen Eindruck hinterlassen – Nein, wir können behaupten, dass es definitiv Schwerfälligkeit gewesen ist. Die Bären haben diese Chance für sich genutzt, und haben den Kurs bis an die Schmerzgrenze unserer damals noch präferierten Alternative gedrückt. 

Amgen Chartanalyse

Amgen Chart 27.01.2021
Amgen Chart 27.01.2021

JETZT aber, erwachen die Bullen zu echter Stärke. Aus den ehemals Phlegmatikern werden nun ordentliche Sanguiniker.

Da wir das geahnt haben, haben wir am 04.12.2020 einen Einstieg vorgenommen.

Dow Jones Aktien
Dow Jones Aktien

Unsere Position befindet sich aktuell auch schon mit etwa +12% ganz gut im Rennen. Zumal die aktuell sich formierende Struktur im Chart als durchaus impulsiv-bullisch bezeichnet werden kann. Wir erwarten in Kürze eine Gegenbewegung der Bären, was uns sehr freut, denn diese gibt uns abermals die Chance, unsere Position weiter auszubauen. Wir werden dann abermals eine Kurznachricht mit allen Datem zum Einstieg an unseren Verteiler verschicken.

Bleiben Sie heiter, denn jetzt geht es auf der Oberseite weiter!

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Das bedeutet, Sie können für alle 30 Dax Aktien und alle 30 Dow-Aktien das Positionsmanagement erhalten (Einstiege, Ausstiege, Stopps, Gewinnmitnahmen). Überzeugen Sie sich selbst!

DOW30
DOW30

Kostenlose Anmeldung:www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg,

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 371 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.