AUDUSD: Das Umkehrsignal hat das Potential eine Rally auszulösen.

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Bestätigen sich die bullischen Umkehrmuster im AUDUSD und NZDCHF, bietet sich gutes Potential für deutliche Kurszuwächse. Auch im WTI sind aktuell die Käufer am Werk. Doch die deutlichen Zuwächse der vergangenen Woche erhöhen die Gefahr für einen Rücksetzer.

AUDUSD mit Potential für starke Kurszuwächse.

Tickmill-Analyse: AUDUSD mit Umkehrmuster
Tickmill-Analyse: AUDUSD mit Umkehrmuster

AUDUSD wartet in der tiefen Korrektur des Tagestrends mit einem Umkehrmuster auf. Der kleine grün markierte Aufwärtstrend fand im Supportbereich um 0,68385 USD seine Basis und hat inzwischen den Widerstand um 0,68635 USD getestet. Der kleine Aufwärtstrend hat nun die Federführung über dieses Level hinweg übernommen. Für dessen weiteren Verlauf bieten die regressiven Zwischenhochs um 0,68978 USD sowie 0,69290 USD wichtige Anlaufmarken auf dem Weg zum Tagestrendhoch bei 0,69388 USD. Eine Gegenbewegung zum aktuellen Kurszuwachs findet kurzfristig am Tagestief bei 0,68486 USD sowie am Support um 0,68385 AUD Orientierung.

WTI hat mittelfristig weiteres Steigerungspotential.

Tickmill-Analyse: WTI mit Keil im Stundenchart
Tickmill-Analyse: WTI mit Keil im Stundenchart

WTI hat auf die Veröffentlichung der recht soliden Daten der US-Rohöllagerbestände mit kurzfristigen Kurszuwächsen reagiert und damit den laufenden Aufwärtstrend weiter nach oben über die Marke von 61,00 USD getrieben. Aus charttechnischer Sicht und mit Bezug auf den Tageschart, ist noch Raum für weitere Anstiege bis in den Widerstand um 63,36 USD vorhanden. Mit Blick in den Stundenchart hingegen könnte es allerdings auch zu einer kurzfristigen Korrektur kommen. Darauf lässt der keilförmige Trendverlauf schließen. Bricht der Markt durch die Unterstützung bei gut 60,30 USD, bietet die nahen Tagestiefs um 60,00 USD bzw. 59,70 USD erste Anlaufpunkte innerhalb der regressiven Phase. Tiefere Drehpunkte sind am Schwungbereich um 59,30 USD sowie dem Support um 58,50 USD auszumachen.

NZDCHF nimmt neuen Anlauf aufs Trendhoch.

Tickmill-Analyse: NZDCHF auf dem Weg zum Trendhoch
Tickmill-Analyse: NZDCHF auf dem Weg zum Trendhoch

Innerhalb der Korrektur im aufwärtsgerichteten Trendverlauf des Tages gab es gestern nahe der Unterstützung um 0,64200 CHF ein erstes Indiz für den Start der nächsten Aufwärtsbewegung in Richtung Trendhoch bei 0,65394 CHF. Weitere Kursanstiege über das letzte regressive Ausbruchslevel um 0,64720 CHF bestätigen das Umkehrsignal im NZDCHF und bringen die höhergelegenen Kurslevel um 0,65056 CHF bzw. 0,65311 CHF als planbare Anlaufpunkte ins Spiel. Kehren die Kurse allerdings wieder um, spricht das für den Fortgang der Korrektur und lässt einen Test des Vortagestiefs um 0,64271 CHF bzw. der Unterstützung am Tagestrendtief um 0,64200 CHF opportun werden.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 414 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.