Auf die Allzeithochs am Aktienmarkt folgt die Konsolidierung | Wall Street und DAX Update zum Freitag den 17.05.2024

Trading Ideen Andreas Bernstein FREITAG 3

Auf die Allzeithochs am Aktienmarkt folgt die Konsolidierung. Die Wall Street und der DAX zeigen Schwäche – Dein technisches Update zum Freitag den 17.05.2024.

Orientierung des DAX an alten Hochs

Das Video vom Morgen:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Am Donnerstag gelang es dem DAX nicht, den Trend noch einmal fortzusetzen. Kam es noch am Dienstag zu einer Erweiterung der Allzeithochs, war schon nach den Wirtschaftsdaten zu spüren, dass der Index sich eher an den Hochs der Woche zuvor ausrichtete. Wir hatten diese in der gestrigen Morgenanalyse zum 16.05.2024 wie folgt skizziert (Rückblick):

20240516 DAX Xetra Allzeithoch

Am Morgen gab es direkt Abgaben, die zu diesem Level führten. Im Livetradingroom hatten wir dies besprochen und auch die XETRA-Hochs markiert, die sich mit der Eröffnung am Donnerstag und dem Hoch der Mittwochsdaten auf einer Schwelle befinden:

2024-05-16 DAX um 10.04.43

Im weiteren Verlauf fiel der DAX dann unter den Aufwärtstrend zurück, der am Dienstagabend mit dem Verlassen der Konsolidierung begann. Es folgten weitere Abgaben und der Lauf zur GAP-close-Area, also dem Schlusskurs vom Dienstag.

Meine konkreten Trading-Ideen mit allen Angaben meiner DAX-Trades neben dem Austausch in einem exklusiven Chat findest Du hier: www.fit4finanzen.de/daxlive

20230806 Banner DAX live

Damit traf der DAX auf die Konsolidierungszone, die vor den Erzeugerpreisen vom Dienstag etabliert wurde. Ist dies nun wieder ein ausreichender Support?

20240517 DAX Xetra Wochenverlauf

Der Abverkauf vom Bereich der Allzeithochs könnte nun wieder als Konsolidierung gelten, insofern keine wichtigen horizontalen Levels unterschritten werden. Anhand der Daten der Börse Frankfurt vom Donnerstag ist noch keine Panik zu erkennen oder gar ein Verkaufssignal. Dennoch war es erst einmal wieder ein negativer Handelstag, der hier eingebunden dargestellt ist:

2024-05-16 DAX Boerse Frankfurt

Für das übergeordnete Chartbild skizziert sich damit nun erneut die Frage, ob diese kleine Konsolidierung ausreicht, um weitere Rekorde zu erzeugen, oder wir zum Aprilhoch und damit dem ersten markanten Allzeithoch zurückkehren:

20240517 DAX Xetra mittelfristig

In der Vorbörse kommen wir weiter unter Druck und haben dort das Support-Level bereits unterschritten. Das Chartbild der JFD-Indikation ist hier verankert (einige Punkte über dem XETRA-Level aber optisch gleich mit allen anderen Charts):

20240517 DAX JFD Vorboerse

Damit könnte der XETRA-Schlusskurs als Ziel einer Bewegung nach oben in diese Zone herhalten und damit auch ein GAP-close die erste Strategie des Tages darstellen.

Auf die US-Märkte kommen wir nun etwas detaillierter zu sprechen.

Dow Jones erreicht erstmals die 40.000 Punkte

Nachdem der Nasdaq bereits seine Hochs erreicht hatte (am Dienstag auf Schlusskursbasis) und dann am Mittwoch ebenso im Intraday-Verlauf, wurde am Donnerstag ein ruhiger Handel vollzogen. Das Chartbild update ich daher erst am Wochenende wieder.

Für den Dow Jones stand der Run zum Allzeithoch erst später an. Damit verbunden war gestern in der Session ein Anlauf zur 40.000 als psychologische Marke spannend und ist auch erfolgt. Beim Anlauf dorthin ergaben sich immer wieder Short-Chancen, die dynamisch erfolgten und beispielsweise mit diesem Trade von mir eingefangen werden konnten:

2024-05-16 Dow Jones Trading um 15.40.14

Die kurzfristigen Trading-Chancen zeige ich Dir gern wieder intraday zur Markteröffnung auf. Nutze diese Zeit und den Austausch in der Community ab 15.25 Uhr unter diesem Link:

Wall Street Handel Button

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Die Arbeitsmarktdaten in den USA 14.30 Uhr hatten keinen Einfluss auf das Marktgeschehen, sodass die 40.000er-Marke intraday erreicht, aber letztlich nicht gehalten werden konnte. Es zeigt sich damit im Chartbild nun ein Widerstandsbereich um die alten Allzeithochs und die gestrigen Hochpunkte auf:

20240517 Dow Jones

Letztlich schlossen die großen Indizes an der Wall Street mit einem kleinen Minus, nachdem intraday neue Rekorde verzeichnet werden konnten. Als Zusammenfassung aller Indizes inklusive Asien ist diese Übersicht am Morgen hier verankert:

2024-05-17 Indizes um 06.48.33

Weitere Setups und Einzelmärkte besprechen wir dann wieder im Livetradingroom heute um 10.00 Uhr mit Markus Klebe.

Meine Ideen aus dem Aktienbereich sende ich Dir gern als PDF in Form einer Aktien-Research-Liste zu: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Marktanalyse bekommst Du jeden Morgen direkt per Mail – eine kurze Anmeldung genügt: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im weiteren Handel zu achten?

Termine für den Freitag 17.05.2024

Heute stehen die Verbraucherpreise aus der EU auf der Agenda. Sie werden 11.00 Uhr veröffentlicht und zeigen der EZB auf, ob eine erste Zinssenkung im Juni schon angemessen ist.

Am Nachmittag erscheinen keinen Daten zum US-Handelsstart, sondern nur zum Wochenabschluss die CFTC-Daten.

Alle Termine sind diesem Wirtschaftskalender entnommen, hier siehst Du für heute die genauen Eckdaten:

2024-05-17 Wirtschaftsdaten

In dieser Woche standen diese Quartalszahlen auf der Agenda, die am Freitag noch etwas erweitert werden. Wir berichten darüber gern in den einzelnen Livetradingroom-Sessions.

Die Tabelle der Earnings ist hier für die neue Woche dargestellt:

20240511 Earnings KW20

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1418 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.