Auspendeln bei DAX und Wall Street | Jerome Powell und EZB bewegen die Märkte | Trading-Ideen Donnerstag 07.03.2024

Trading Ideen Andreas Bernstein DONNERSTAG 1

Ein technisches Auspendeln bei DAX und Wall Street war da, Jerome Powell und EZB bewegen die Märkte heute am Donnerstag 07.03.2024 weiter.

DAX steckt in der Konsolidierung

Zur Videoanalyse:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nach der Rekordlaune im DAX stand eine erste kleine Konsolidierung an, welche die Aufwärtstrendlinie der letzten Wochen einem Test unterzog. Dieses Szenario stellte ich in der Morgenanalyse am 05.03.2024 bei rund 17650 Punkten wie folgt dar (Rückblick):

20240305 DAX Xetra mittelfristig

Der Bereich bremste ein, wie das Chartbild nach dem Dienstag aufzeigte. Es zeigte auch auf, dass wir nachlassende Volatilität sahen:

20240306 DAX Xetra mittelfristig

Genau das beschäftigte uns über den Mittwoch hinweg. Um 17.700 scheint sich der Markt erst einmal auszuruhen und die weitere Richtung zu planen. Ein Signal für diese Richtung ist noch nicht zu erkennen, sodass der DAX im Big Picture seine Konsolidierung über die weitere Strecke nach unten zur großen Trendlinie ausbauen kann:

20240307 DAX Xetra Big Picture

Nachdem wir am Montag um 0,11 Prozent sanken und Dienstag noch einmal um 0,1 Prozent, gab es am Mittwoch ein Plus in der gleichen Größenordnung. Starke Volatilität ist somit auch per Schlusskurs nicht zu erkennen, wie die Daten der Börse Frankfurt noch einmal im Detail aufzeigen:

2024-03-06 DAX Boerse Frankfurt

Vielleicht entwickelt sich mehr Dynamik beim Verlassen des Dreiecks, was mittelfristig hier skizzierbar ist:

20240307 DAX Xetra mittelfristig

Dies schauen wir uns zur Eröffnung zusammen an und blicken nun in der Analyse auf die Wir schauen Vorbörse und die US-Indizes mit der gestrigen Entwicklung.

Nasdaq wieder stabiler, DAX-Vorbörse

Der Rücklauf im Nasdaq an das Nvidia-GAP aus Ende Februar war ein Ausrufezeichen in doppeltem Sinne. Einmal wegen der starken Dynamik, die vor allem am Ende einer Bewegung Einzug halten kann und dann wegen der schnellen Umkehr an diesem Bereich:

20240306 Nasdaq-100

Diese schnelle Umkehr zeigt auf, dass weiterhin hohes Kaufinteresse vorhanden ist. Der aktuelle Kurs ist von einem weiteren GAP somit eingekreist:

20240307 Nasdaq-100

Das Kaufinteresse kann auch als messbare Gier am Markt aufgezeigt werden:

2024-03-07 Fear and Greed

Bei den Schlusskursen hatten wir an der Wall Street entsprechend ein positives Bild, was entsprechend hier verankert ist:

2024-03-07 Indizes um 06.36.25

Die Rede von Jerome Powell hatte keine weiteren Abgaben erzeugt, auch wenn er zwischenzeitlich mit den Äußerungen zu weiter hohen Zinsen den Markt etwas „wackeln“ ließ. Die DAX-Vorbörse scheint insgesamt wenig beeindruckt und notiert erneut ruhig:

20240307 DAX Vorboerse

Gern begleite ich Dich mit Trading-Ideen und entsprechenden praktischen Umsetzungen zur DAX-Handelssession ab 8.50 Uhr und am Nachmittag im Livetrading an der Wall Street.

Infos zum Livetrading und Aktien-Research

Hier findest Du weitere Links, um die Ausführungen zu meinen Trading-Ideen des jeweiligen Handelstagen mit konkreten Angaben der DAX-Orders neben dem Austausch in einem exklusiven Chat: www.fit4finanzen.de/daxlive

20230806 Banner DAX live

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Ideen aus dem Aktienbereich sende ich Dir gern als PDF in Form einer Aktien-Research-Liste zu: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Marktanalyse bekommst Du jeden Morgen direkt per Mail – eine kurze Anmeldung genügt: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine für Donnerstag den 07.03.2024

Wir starten mit den Werkaufträgen aus Deutschland und blicken nach den ADP-Daten und JOLTS Stellenausschreibungen gestern nun auf den Challenger Report aus den USA zur Mittagszeit.

Danach startet die EZB-Sitzung mit der entsprechenden Pressekonferenz. Parallel werden die Lohnstückkosten und die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in den USA veröffentlicht.

Ab 16.00 Uhr folgt der zweite Teil der Anhörung von Jerome Powell zum FED-Rechenschaftsbericht.

Im Kalender sind alle Daten entsprechend mit den letzten Zahlenwerten verankert:

2024-03-07 Wirtschaftstermine

Die genauen Erwartungen der anstehenden Termine sind hier aufgelistet und dem Wirtschaftskalender entnommen.

Heute findet dann wieder der Livetradingroom um 10.00 Uhr statt, der für Dich ganz einfach über www.fit4finanzen.de/webinar kostenfrei zu erreichen ist:

LiveTradingRoom mit Andreas Bernstein

Die aktuellen Quartalszahlen für diese Woche sind hier als Zusammenfassung verankert. Crowdstrike war der Gewinner am Dienstag und der Verlierer am Mittwoch, Volatilität ist also nach den Zahlen immer gegeben – anbei die aktuelle Wochenliste:

2024-03-02 Earnings week

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1402 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.