Auswertung meines Monatsergebnisses August 2021 im Investment- und Trading-Depot

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat
 

Im August wurden zahlreiche neue Hochs in den grossen amerikanischen Indizes erreicht. Der S&P500 kann um starke 2.90% zulegen. Und auch der DAX kann steigen. Nicht ganz so stark, aber mit 1.87% doch auch ordentlich. Alles grün an den Märkten und in meinen Depots?! Fast. Im Investmentdepot und Tradingdepot1 geht es gut nach oben. Tradingdepot2 schwächelt weiterhin.

Trotzdem kann mein Gesamtportfolio im August auf 669.488,59 EUR steigen mit einem Monatsgewinn über alle Depots von zusammen 13.038,55 EUR.

Blick auf Depot 1 (Investmentdepot Buy & Hold)

Auch im August kann das Investmentdepot 5-stellig zulegen, den dritten Monat in Folge. Mit 10.121,15 EUR, umgerechnet 2.85% bin ich wieder mal sehr zufrieden. Das Depot erreicht erneut einen Höchststand von 364.660,91 EUR. Wunderbar!

Minimal schlechter als der S&P500, aber der DAX als Benchmark wird geschlagen.

Käufe oder Verkäufe gab es auch im August nicht. Das Depot ist weiterhin rein passiv. Der Cashbestand von knapp 7kEUR ist gering. Einzahlungen habe ich schon seit Monaten dort nicht mehr vorgenommen und habe es auch in nächster Zukunft eigentlich nicht vor.

Tradingdepot1 (langfristige Aktien Buy & Hold + Wheel-Strategie)

5.203,45 EUR Gewinn. Depotendstand sind 131.925,47 EUR. Der Gewinn entspricht 4.11%.

Das Tradingdepot1 ist zurück in der Spur und kann sogar neue Hochs markieren. Dabei sah es während des August die wenigste Zeit danach aus. Der grosse Aufschwung kam in der letzten Augustwoche zustande, weil RIDE einen starken Satz nach oben machen konnte.

Lynx-August-2021
Lynx-August-2021

Gehandelt wurde ganz langweilig fast ausnahmslos nur am Freitag Abend für ein paar Minuten. Der Zeitaufwand ist minimal und die Jahresperformance dafür ausserordentlich gut.

Lynx-Jahresrendite-August-2021
Lynx-Jahresrendite-August-2021

Gut zu sehen ist die Outperformance gegenüber dem S&P500. Und über die letzten 12 Monate erreicht das Depot auch diesen Monat wieder die 50%-Marke. Seit November letzten Jahres gab es nur einen einzigen Verlustmonat und die durchschnittliche Monatsperformance übertrifft mit 4.49% bei weitem meine Erwartungen.

Mir ist allerdings klar, dass es fast ausschliesslich mit dem starken Gesamtmarkt zusammen hängt. Wenn die grossen Indizes in eine Korrektur übergehen, wird auch mein Tradingdepot1 mitleiden. Insofern bilde ich mir nichts auf diese Performance ein und überlege stattdessen Kapital umzuschichten in das Tradingdepot2, wo ich zwar insgesamt grösseren Schwankungen ausgesetzt bin, aber die Performance etwas unabhängiger vom Gesamtmarkt ist (oder zumindest sein sollte).

Mein Tradingdepot 2 (Earnings und Wheel)

-2.286,05 EUR Verlust. Depotendstand sind 172.902,21 EUR. Der Verlust entspricht -1.30%.

Damit ist es im Tradingdepot2 schon der zweite Verlustmonat in Folge. Es hätte aber noch viel schlimmer aussehen können, denn das Depot kratzte während des August schon kurzzeitig an der 160kEUR-Marke. In den letzten Tagen konnte sich das Depot2 aber auch gut erholen und so fällt der Monatsverlust sehr überschaubar aus.

IB-August-2021
IB-August-2021

Gehandelt wurden vor allem wieder Earnings und diese auch sehr positiv. Schwierigkeiten machen allerdings noch immer die im Juli eigentlich kurzfristig ausgelegten Wheel-Positionen, die mir fast ausnahmslos eingebucht wurden im Juli und ich seitdem mit Covered Calls begleite. Immerhin konnte die erste dieser Positionen (RAD) mittlerweile wieder mit schönem Gewinn ausgebucht werden und weitere werden im September (hoffentlich) folgen.

Sorgen mache ich mir um das Depot2 nicht, denn auch im August konnten über 12kEUR Prämien eingenommen werden und so sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die Buchverluste aus den Aktienpositionen durch Prämien neutralisiert oder sogar überkompensiert werden.

IB-Jahresrendite-August-2021
IB-Jahresrendite-August-2021

Auch der Blick auf die Performance der letzten 12 Monate stimmt mich weiter positiv. Mit 47% auch ein sehr ordentliches Ergebnis. Und das sogar, obwohl das Depot momentan im Drawdown steckt. Bis zum Allzeithoch sind es noch knapp 8% aufzuholen.

Über Prämien versuche ich weiterhin rund 1% Depotwert pro Woche reinzuholen. Die Berichtssaison ist fast durch, aber schon Mitte September geht es in die nächste Runde. Für genügend Action (und Prämien) sollte also auch im September gesorgt sein.

Sollte der Gesamtmarkt weiterhin mitspielen, sollten sich auch meine Buchverluste in PINS, SKLZ, RIDE, SPCE und einigen weiteren reduzieren, was für einen schnellen, saftigen Aufschwung im Depot sorgen könnte. Andererseits auch gut möglich, dass es nochmals deutlich tiefer geht, dann würde mein Depot mitleiden. An meiner Strategie wird sich deswegen aber nichts ändern.

Fazit des Börsenmonats

Der August 2021 war wieder mal ein sehr guter Monat für mich. Die Gewinne übersteigen meine Ausgaben deutlich, wie bisher immerhin in 6 von 8 Monaten diesen Jahres. Dem Gefühl “finanzielle Unabhängigkeit” komme ich damit wieder ein kleines Stückchen näher.

Trotzdem gilt es auch weiterhin Demut vor den Märkten zu zeigen und dankbar zu sein. Weder sind meine Strategien herausragend, noch bin ich besonders clever. Nur das stetige, konsequente Umsetzen einfacher Regeln auch in schwächeren Phasen, ermöglicht das langfristig positive Ergebnis.

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

Dein 4quadrat-Trader

Über 4quadrat 36 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Buch von Bodo Schäfers "Der Weg zur finanziellen Freiheit" ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.