Auswertung meines Monatsergebnisses Februar 2023 im Investment- und den Trading-Depots

Report von b4quadrat
Report von b4quadrat

Die starke Performance aus dem Januar konnte an den Märkten nicht fortgeführt werden. Im Februar ging es um -2.61% abwärts im S&P500. Meine Depots halten dagegen und können erneut deutlich 5-stellig zulegen. Mit insgesamt 24.712,16 EUR Gewinn kann ich sehr zufrieden sein. Damit steigt das Gesamtportfolio auf 526.514,87 EUR.

Depot 1 (Investmentdepot Buy & Hold)

Unverändert ist auch im Februar das Investmentdepot, bei dem es keine Ein-/Auszahlungen gab und nur der Restbetrag von 819,14 EUR als Cash schlummert. Wie in den letzten Monatsberichten beschrieben, wird es hier vorerst keine neuen Aktivitäten geben.

Im neuen ETF-Depot gab es keine Aktivitäten. Ich möchte zunächst wieder etwas Cash als Reserve aufbauen.

Tradingdepot1

233,74 EUR Gewinn, 4.81%. Der Depotstand Ende Februar beträgt 5.095,95 EUR.

Lynx-Februar-2023
Lynx-Februar-2023

Auch wenn sich ARKK, UNG und SQQQ auf Monatssicht nicht viel bewegt haben, konnte mein Depot dennoch zulegen. Durch Prämieneinnahmen bei Calls und Puts ist dieses kleine Kunststück möglich. Grossartig, ich finde Optionen als flexibles Handelsinstrument inzwischen unverzichtbar!

Lynx-Jahresrendite-Februar-2023
Lynx-Jahresrendite-Februar-2023

Der Blick auf die 12-Monats-Performance macht dennoch (noch) keinen Spass. Zwar kann man am Ende eine leichte Erholung erkennen, aber es ist noch ein weiter Weg aus dem Schlamassel. Ich zweifle allerdings keine Minute daran, dass sich auch das kleine Depot langfristig gut entwickeln wird.

Tradingdepot2

24.478,42 EUR Gewinn, 4.97%. Das Depot steigt auf 520.599,78 EUR.

IB-Februar-2023
IB-Februar-2023

Sehr zufrieden bin ich mit dem grösseren Depot. Fast 5% in einem eher schwächeren Marktumfeld macht Spass!

Im Accountstatement erkennbar sind die mittlerweile hohen Provisionen auf Monatssicht. Mit über 3kEUR Provisionen ist das ein ordentlicher Posten. Meinen Broker wird es freuen ;-). Grund für die hohen Provisionen sind die vielen Trades in den SPX0DTE-Strategien. Allein im Februar habe ich rund 1.000 Kontrakte im SPX gehandelt. Natürlich lässt sich IB das bezahlen. Und das ist in Ordnung, solange das Ergebnis auch für mich stimmt. Im Februar ist das gegeben mit 12.2kUSD in der SPX0DTE-Strategie1. Und auch in der SPX0DTE-Strategie2 lief es gut mit 9.1kUSD Gewinn. Dabei galt es aber noch eine Reparatur aus dem Januar abzuschliessen.

Damit wird schon deutlich, wo vor allem die Gewinne aus dem Februar herkamen. Andere Strategien liefen ok und haben einen kleinen Beitrag zusätzlich geliefert. Inzwischen habe ich einen breiten Mix an Strategien und bin zuversichtlich, dass auch die weitere Depotentwicklung in meine Wunschrichtung geht.

IB-Jahresrendite-Februar-2023
IB-Jahresrendite-Februar-2023

Schön zu erkennen ist, wie sich die Performancekurve in den letzten Monaten geglättet hat und in eine weniger volatile Aufwärtsbewegung gewechselt ist. Der Nasdaq100 ist fast eingeholt bzgl. Performance. Im S&P500 ist es noch ein gutes Stück, aber hoffentlich auch machbar.

Fazit

Meine Zuversicht aus dem Januar hat sich im Februar bestätigt.

Für die nächsten Wochen / Monate würde ich an den Märkten am ehesten eine volatile Seitwärtsbewegung erwarten. Zu schwer lastet die Zinsentwicklung, als dass es nun sofort in einen steilen Bullenmarkt gehen sollte. Andersrum sind die grossen, belastenden Themen aber auch hinlänglich bekannt und für neue Tiefs bräuchte es vermutlich weitere, sehr negative Entwicklungen.

Meinetwegen darf es gern volatil seitwärts gehen. Das wäre für meine Strategien positiv. Warten wir ab, was der März bringt. Gut gestartet ist er ja schonmal…

Damit wünsche ich Dir viel Erfolg beim eigenen Trading,

Dein 4quadrat-Trader

Zum Trading-Chat: Austausch mit weiteren registrierten Tradern:innen

Über 4quadrat 193 Artikel
Börse und alles was mit Geld, Investments und Trading zu tun hat, beschäftigt den Autor "4quadrat", der hier unter diesem Pseudonym auftritt, seit inzwischen weit über 20 Jahren. Seit dem Lesen von Börsenbüchern im Teenager-Alter ist er vom Börsenfieber gepackt und hat vieles erlebt. Seine aktuelle Entwicklung stellt er hier für Sie dar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.