Bärenalarm im GBPUSD – Kommt jetzt der nächste Abwärtsschub?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

GBPUSD hat zum Wochenstart Kurs auf tiefere Gefilde genommen. Im GBPCHF stellt sich ebenfalls die Frage, ob die Schwäche in der aktuellen Situation ein Bärischen Vorzeichen ist. Hohes Bewegungspotential bietet sich auch im CADCHF.


GBPUSD – Kommt es zum Start der nächsten Bärenrally?


Tickmill-Analyse: GBPUSD mit Umkehrmuster
Tickmill-Analyse: GBPUSD mit Umkehrmuster

GBPUSD hat zum Wochenauftakt das Vortagestief um 1,30100 USD getestet. Baut die FX-Paarung die Kursverluste weiter aus, lässt das den Start der nächsten Abwärtswelle in Richtung Jahrestief bei 1,28720 USD erwarten. Auf den Weg nach unten stellen der letzte Ausbruchsbereich im Stundentrend bei 1,29900 USD sowie die Bereiche um die korrektiven Trendtiefs bei 1,29520 USD und 1,28950 USD mögliche Anlaufpunkte dar. Nimmt der Markt jedoch erneut Anlauf auf den Widerstand um 1,30700 USD, bietet der höhergelegene Schwungbereich um 1,30540 USD einen ersten Zielbereich.


GBPCHF – Ist der schwache Wochenstart ein bärisches Vorzeichen?


Tickmill-Analyse: GBPCHF im Stundentrend
Tickmill-Analyse: GBPCHF im Stundentrend


Der junge, korrektive Aufwärtstrend im Tageschart des GBPCHF scheint kurz nach seiner Entstehung im leichten Widerstandsbereich um 1,27900 CHF zur Schwäche zu neigen. Nachdem das Zwischenhoch bei 1,28190 CHF ausgebildet wurde, kam es zu einem ersten Rücksetzer im grün markierten Bewegungsarm des Tagestrends. Setzt sich diese Schwäche fort, bieten sich bei Kursen unter dem Bewegungstrendtief bei 1,27520 CHF der Kaufbereich um 1,27080 CHF sowie die korrektiven Zwischentiefs des Stundentrends um 1,26500 CHF, 1,26239 CHF und 1,26065 CHF als planbare Wegpunkte an. Kurse über dem Vortageshoch bei 1,28190 CHF führen zur Ausdehnung der Korrektur auf Tagesbasis und rücken das Zwischenhoch bei 1,28541 CHF auf die Agenda.


CADCHF – Tiefe Korrektur mit hohem Potential!


Tickmill-Analyse: CADCHF in Korrektur
Tickmill-Analyse: CADCHF in Korrektur


Die regressive Phase im CADCHF hat sich tief in die vorangegangene Bewegung ausgedehnt. Inzwischen wurde der Widerstand am alten Ausbruchslevel um 0,74080 CHF aus dem Markt genommen. Weiter steigenden Notierungen stellt das Zwischenhoch 20. Januar 2020 bei 0,74402 CHF den nächsten Anlaufpunkt auf dem Weg zum großen Widerstand um 0,74930 CHF. Ziehen sich die Käufer allerdings vorher aus dem Markt zurück, bringt sich aus aktueller Sicht das blau markierte Vortagestief bei 0,73891 CHF in Stellung. Kurse unter dieser Marke lassen den Beginn der nächsten Bewegung in Richtung des übergeordneten Abwärtstrends erwarten. Orientierung auf der Chartunterseite bieten neben dem kleinen Support um 0,73340 CHF, die untergeordneten Zwischentiefs bei 0,73716 CHF und 0,73578 CHF.


Videobesprechung



Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 223 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.