Bei WTI / Brent hat der Abverkauf begonnen

Ölpreise
Wie geht es weiter mit dem WTI?
 

Wir hatten mehrfach auf eine starke spekulative Überhitzung am Ölmarkt hingewiesen, die nun seit Anfang der Woche zu einem deutlichen Abverkauf von fast 14% in der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) geführt hat. Was ist seitdem geschehen?

Umsetzung der Trading-Idee

Wir sind unserer Prognose und Ankündigung eines abverkaufes gefolgt und sind noch vor dem Abverkauf am 10.06.2020 SHORT in WTI Öl.

Der hinterlegte Short steht satt im Gewinn, und wir haben mittlerweile den Stopp auf den Einstieg nachgezogen. Primärerwartung bleibt hier nach wie vor, dass der Markt sich auf dem Weg in Richtung $32 und letztlich sogar $28 befindet.

Solange sich der Markt jedoch über $26.11 und letztlich $24.38 hält, gehen wir im Anschluss an die laufende Abwärtsbewegung von einer Stabilisierung aus und sehen den Markt anschließend deutlich höhere Notierungen im Bereich von $50 anlaufen.

Chartanalyse WTI

WTI in der Chartanalyse
WTI in der Chartanalyse

Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Nordsee-Ölsorte Brent gibt in London an der Warenterminbörse ICE Futures über 12% ab. Wir haben folglich unseren Stopp auf den hinterlegten Short auf den Einstig nachgezogen und sämtliches Risiko aus der Position genommen.

Chartanalyse Brent Öl

Chartanalyse Brent Öl
Chartanalyse Brent Öl

Im weiteren Verlauf gehen wir in beiden Öl-Sorten von tieferen Notierungen aus, wollen aber an dieser Stelle noch einmal betonen, dass wir nach der laufenden Abwärtsbewegung, Longpositionierungen in WTI und Brent hinterlegen werden, da wir mittelfristig von deutlich höheren Notierungen im Bereich von $50 in WTI und $60 in Brent ausgehen.

Trading-Zusammenfassung

Zusammengefasst reiten wir nun die Abwärtswelle bis sich diese erschöpft. Wir gehen davon aus erst ca. 30%-50% des Abverkaufes gesehen zu haben. 

Im Anschluss werden wir LONG Positionen in WTI und Brent hinterlegen und gehen dann von einer weiteren Verdopplung der Kurse aus. 

Sobald wir wieder aktiv werden verschicken wir eine weitere Kurznachricht per Mail an unseren Verteiler.

Sollten Sie die exakten Einstiegssignale für die Short als auch Long Trades im WTI und Brent erhalten wollen können Sie sich kostenlos anmelden unter www.hkcmanagement.de

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 417 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.