Bitcoin-Analyse: Die Rakete hat Triebwerke gezündet

Bitcoin noch handelbarer mit Mini-Futures
Bitcoin noch handelbarer mit Mini-Futures
 

WOW, was für ein Anstieg im BTC aber auch bei Ethereum. Bei letzterem sehen wir aktuell noch mehr Potenzial als beim großen Bruder. Wo liegen die Kursziele?

Das war deutlich! Bitcoin hat ein erneutes 1,2 Setup ausgebaut, und der Markt hat das von uns angesprochene korrektive Ziel wie „Arsch auf Eimer“ abgearbeitet. Im gestrigen Handel können die Bullen dann auf ein neues Zwischenhoch ausbrechen. In weiterer Folge beschleunigt dies die bullische Bewegung und die Bullen machen deutlich, warum wir hier zu Entry Orders im Bereich $20000 geraten hatten.

Chartanalyse Bitcoin

Chart BTC
Chart BTC

Wer diese umgesetzt hat, befindet sich bereits wieder solide 13% im Plus. Es geht wieder Schlag auf Schlag im Bitcoin, und wir sehen nun ein Zwischenhoch in Welle iii in Orange auf uns zukommen. Der Markt kann die Bewegung allerdings noch bis $25000 ohne weiteres ausreizen. Wir müssten dann das Ziel der übergeordnete Welle 1 in Blau entsprechend anpassen.

In Ethereum sind wir erneut long eingestiegen. Zwar ist der Stopp nicht der Kleinste, wir sehen jedoch insgesamt erhebliches Aufholpotenzial in Ethereum. Wenn man die Bewegung mit Bitcoin vergleicht, könnte der Markt vom jetzigen Stand noch geschmeidige 100% machen. Unmittelbar sehen wir als nächsten Ziel die Region von $800 auf uns zukommen.

Chartanalyse Ethereum

Chart ETH
Chart ETH

Die von uns erwartete größere Korrektur hat sich damit erst einmal erledigt. Wir sind froh jeweils mit Long Positionen (wie auf den Charts verzeichnet) investiert zu sein, hätten jedoch viel lieber günstigere Preise zum Nachkauf bekommen. Jedoch wird auch der jetzige Bull-Run eine heftige Gegenbewegung erleben, so wie jedes Mal davor. Auf was es jetzt zu achten gilt erfahren Sie in unserem aktuellen Trading Webinar. Der Long Trade für ETH wurde heute Mittag per Mail verschickt.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Über Philip Hopf 444 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.