Bitcoin und Ethereum in der Analyse: Diese Entwicklung macht Sorge

Bitcoin und Ethereum im Blick
Bitcoin und Ethereum im Blick
 

Nachdem Ethereum gestern stark anzog und ein neues ATH ausgebaut hatte, kommen die Kurse heute stärker unter Druck. Auf was man jetzt achten sollte lesen Sie hier in dieser Chartanalyse.

Die Stunde der Wahrheit im Chartbild?

Im heutigen Handel könnte die Stunde der Wahrheit schlagen und der Bitcoin den weiteren Verlauf entscheiden. Bisher ist es den Bullen nicht gelungen, neue Zwischenhochs auszubauen, um das bisherige Allzeithoch in Angriff zu nehmen. Keinesfalls sollten wir das Tief der Welle ii in Orange unterschreiten($32427), da sich sonst eine größere Korrektur anbahnen könnte.

Bitcoin in der Chartanalyse
Bitcoin in der Chartanalyse

Wir haben für unseren letzten Einstieg deshalb auch den Stopp dort platziert. Aktuell gehen wir davon aus, dass der Markt sich noch in Welle (iv) in Blau befindet und wir dabei sind, ein Dreieck auszubauen, um diese Korrektur zu beenden. In Folge erwarten wir weiterhin einen Ausbruch nach Norden. Wie gesagt, dies gilt nur, solange die Bullen die Unterstützung bei $32427 verteidigen. Im aktuellen Marktumfeld muss man SEHR vorsichtig sein und ein klares Risiko Management haben. Ich selber führe einen sogenannten HODL Account, das bedeutet ich halte an meinen Bitcoins fest *KOMME WAS WOLLE*. Deshalb sehe ich der Bewegung aktuell sehr gelassen entgegen. Sollten wir korrigieren in den Bereich von $20000, würde ich meine Investition wahrscheinlich verdoppeln zum aktuellen Stand.

Situation bei Ethereum

Ethereum reckt den Hals wie eine Giraffe, die versucht, die besonders süßen Früchte am oberen Ende der Baumkrone zu erhaschen. Im gestrigen Handel erreichen die Bullen einen wichtigen Meilenstein. Die Rede ist von einem neuen Allzeithoch. Zumindest kurzzeitig gelingt es den Bullen, die $1424.30 zu überschreiten. Auch wenn es bisher nicht gelungen ist nachhaltig neue Höchstkurse zu generieren, schreiben wir dem neuen Allzeithoch eine gewisse Signalwirkung zu.

Ethereum in der Chartanalyse
Ethereum in der Chartanalyse

Der seit 3 ½ Jahren bestehnende Abwärtstrend wurde gestern durchbrochen. Wir erwarten nun, dass der Markt weiter nach Norden ausbricht und sich nachhaltig über der $1424.30 etabliert. Der wichtigste Punkt für den weiteren Verlauf ist, dass wir uns für eine weitere bullische Entwicklung über der $987 halten. Wir auf dem Chart zu sehen stehen wir komfortabel da mit unseren Einstiegen in ETH und könnten eine Halbierung der Kurse überstehen ohne ausgestoppt zu werden.

Schauen Sie auch unser youtube-Webinar

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg,

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 439 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.