Brückentag nach Thanksgiving: Erneut ein ruhiger DAX erwartet

Black Friday an der Börse
Black Friday an der Börse
 

Das traditionelle Thanksgiving in den USA ist ein Börsenfeiertag, der somit keine Impulse von der Wall Street mit sich brachte. Unser DAX hatte hierbei erneut seine Abhängigkeit gezeigt und sich per Saldo kaum bewegt.

Thanksgiving am Aktienmarkt

Mit einer Eröffnung knapp über der Range-Kante war die Dynamik auch schon wieder versiegt. Es gab keine Anschlusskäufe und damit auch keinen Anstieg zum Mittwochshoch.

Das Bild trübte sich leicht ein, fiel jedoch auch nicht unter der anvisierte Trigger-Marke von 13.270 Punkten, um dort ein mögliches Short-Szenario zu konstruieren. Der Impuls durch die neuen Daten zur GfK Verbraucherstimmung, welche nun wieder auf dem Stand des Juli 2020 notieren, hatte keine Nachwirkungen. Man sieht dort deutlich, dass die Konsumneigung im November deutlich abnahm. Folgender Chart illustriert den Verlauf der letzten Jahre:

Gfk Konsumklimaindex im Zeitablauf
Gfk Konsumklimaindex im Zeitablauf

Ob sich dies in der Vorweihnachtszeit und am Black Friday stark ändert, darf angezweifelt werden. Das Thema Corona überschattet dieses Jahr einfach zu viele „Traditionen“ und bremst damit wohl auch diese Saisonalität ein.

Den DAX beeindruckten diese Daten erst einmal wenig und er konnte im späteren Handel noch einmal zu den Tageshochs aufschliessen. Per Schlusskurs waren jedoch dann die 13.300 Punkte wieder unterschritten und ein Tagesminus von 3 Punkten wurde verzeichnet.

Diese Parameter zeigen die sehr geringe Bandbreite des Handelstages von unter 50 Punkten auf:

Eröffnung13.315,21PKT
Tageshoch13.316,19PKT
Tagestief13.274,89PKT
Vortageskurs13.289,80PKT

Kann man daraus überhaupt neue Signale für den Freitag konstruieren?

DAX-Ideen am Black Friday

Nach minus 2 Punkten am Mittwoch und minus 3 Punkten gestern dürfte klar sein, dass hier im mittelfristigen Chartbild keine Änderung eingetreten ist. Die skizzierte Range ist nun beinahe die vierte Woche in Folge weiter aktiv:

DAX-Range weiter aktiv
DAX-Range weiter aktiv

Wir sahen dennoch in dieser Range in den letzten Tagen eine Aufwärtstendenz, die sich an der Oberseite zuspitzt:

DAX-Trend untergeordnet in der großen Range
DAX-Trend untergeordnet in der großen Range

Auf der kleineren Zeitebene sind die Hochs dieser Woche und dieser Trend deutlicher zu sehen. Dies führt rein optisch zu einer Ausbruchsentscheidung heute:

DAX-Ausbruch in Sicht
DAX-Ausbruch in Sicht

Aus der Vorbörse heraus ist hierzu kein Anlauf zu sehen:

DAX-Vorbörse ohne Signal am Black Friday
DAX-Vorbörse ohne Signal am Black Friday

Ob es wieder ein „Seitwärts“ geben wird, ist sicherlich auch von der Wall Street abhängig. Sie handelt heute zumindest verkürzt, dürfte jedoch das Thema Konsum und Black Friday thematisch aufgreifen.

Wirtschaftstermine am 27.11.2020

Nach dem CPI aus Japan und dem Verbraucherpreisindex wird nach XETRA-Eröffnung die Rede des Bundesbankpräsidenten Weidmann erwartet.

Im weiteren Verlauf sprechen heute noch EZB-Bänker und 11.00 Uhr steht auf EU-Ebene das Verbrauchervertrauen und der Geschäftsklimaindex an.

Die Prognosen sehen Sie in folgender Tabelle:

Wirtschaftstermine am 27.11.2020
Wirtschaftstermine am 27.11.2020

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg und einen ruhigen Wochenausklang.

Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 566 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.