Bullisher DAX-Wochenstart erwartet

DAX klettert eine Stufe weiter nach oben
DAX klettert eine Stufe weiter nach oben
 

Der Freitag zeigte im DAX noch einmal auf, wie richtungslos der Markt derzeit sein kann. Vom Start weg kamen die Käufer doch zum Handelsende blieb ein mittleres Minus zurück. Wie stehen wir somit zum Wochenstart in den Startlöchern?

Negativer Wochenausklang und die Hintergründe

Knapp 180 Punkte Verlust musste der DAX am Freitag noch einmal hinnehmen und damit die Woche im negativen Bereich beenden. Er schloss mit dem zweiniedrigsten Stand der Woche und bringt damit die Unterstützung der vergangenen zwei Wochen wieder näher. Immerhin fand sich bisher unter 10.300 Punkten immer wieder Kaufinteresse am Aktienmarkt:

Kaufinteresse im DAX unter 10.300
Kaufinteresse im DAX unter 10.300

Im größeren Zeitrahmen ist knapp darunter die 10.200 die eigentliche Unterstützungszone. Sie hat nun bereits zwei Handelswochen in Folge gehalten:

DAX-Unterstützung im Big Picture
DAX-Unterstützung im Big Picture

Brisant wäre ein Bruch, denn darunter befindet sich ein entsprechendes GAP und eine „Insel“ im Chartbild, also ein weiteres GAP:

DAX-Szenario short
DAX-Szenario short

Doch zum Ausblick gleich ein paar Worte mehr nach den Rahmendaten des letzten Handelstages:

Eröffnung10.299,31PKT
Tageshoch10.486,47PKT
Tagestief10.299,31PKT
Vortageskurs10.513,79PKT

Kurz noch zu den Hintergründen: Intel meldete einen sehr verhaltenen Ausblick am Donnerstagabend und die ifo-Daten am Freitag sorgten nicht gerade für Euphorie. Denn Deutschlands wichtigster Frühindikator ist wie hier auf Twitter zu lesen im April von 85,9 auf 74,3 Punkte buchstäblich abgestürzt. Dass die Aussichten für die Wirtschaft nicht gut sind war bereits anzunehmen, doch dieser Rückgang ist der niedrigste jemals gemessene Wert im ifo-Institut. Somit hat es noch nie einen stärkeren Rückgang gegeben.

Entsprechend schwach waren zuerst Euro und der DAX, erst am Nachmittag mit einer leicht stärkeren Wall Street erholten sich die Kurse wieder etwas und konnten nachbörslich dann zulegen.

Was bleibt davon zum Wochenstart übrig?

Trading-Ideen zum Wochenstart

Man muss hier nicht nur auf der Unterseite achtsam sein, sondern als Trader natürlich ebenso objektiv auf der Oberseite. Hier ist neben dem Unterstützungsbereich der Abwärtstrend interessant, der sich mit den Verlaufshochs der vergangenen Tage bilden lässt:

DAX wartet auf Entscheidung
DAX wartet auf Entscheidung

Auf den Trigger um 10.440 sind wir bereits am Freitag eingegangen, doch mit Unterschreitung dieser Marke dürfte auch dieser erneut funktionieren. Hier liegt somit eine erste Option für ein Long-Engagement im Markt. Darüber ist dann erst einmal wieder Platz bis 10.470/90 und mit Momentum auch bis zu dem kleinen GAP in die 10.500er-Region:

Long-Trigger im DAX XETRA
Long-Trigger im DAX XETRA

Der erste Blick auf die Vorbörse läßt dieses Szenario wahrscheinlicher erscheinen als einen weiteren Test der 10.200 – hier dominieren erst einmal wieder Aufschläge zum Handelsstart:

Handelsstart im DAX positiv
Handelsstart im DAX positiv

Damit ist die gezeigte XETRA-Grafik beinahe schon abgearbeitet und zwar mit einem sehr großen GAP! Wir würden als Widerstand direkt die Hochs vom Donnerstag vor Augen haben und damit den gezeigten mittelfristigen Abwärtstrend:

DAX-Vorbörse mit Momentum auf Oberseite
DAX-Vorbörse mit Momentum auf Oberseite

Ob dieses Level gehalten werden kann, muss der Markt ab 9.00 Uhr zeigen. Gerne dokumentiere ich dies in dieser Woche wieder im Format des Webinars, allerdings erst Dienstag 10.00 Uhr. Es gibt jedoch noch andere Termine.

Termine zum Wochenstart

Auf der Agenda steht genau genommen nur ein wichtiger Termin – der Dallas Fed Herstellungsindex aus den USA um 16.30 Uhr:

Wirtschaftstermine am 27.04.2020
Wirtschaftstermine am 27.04.2020

Zeit genug, sich vielleicht noch einmal diverse Vorträge der World of Trading @home anzusehen. Gerne stelle ich hier die Links vom Donnerstag, Freitag und Samstag erst einmal in Langform ein:

Starten Sie mit diesen Daten und neuer Energie gesund in die kommende Handelswoche. Viel Erfolg wünscht Ihnen hierbei Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 595 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.