CADCHF – Wie lange kann der Boden dem Druck noch standhalten?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

CADCHF testet erneut den Boden der Range. GBPCAD läuft an einen Widerstand heran und AUDNZD ist in einer richtungsentscheidenden Position verortet.

CADCHF wiederholt am Boden der Range

Tickmill-Analyse: CADCHF testet Boden
Tickmill-Analyse: CADCHF testet Boden

CADCHF ist nach dem letzten Abprall von der Rangeunterseite bis knapp über 0,70000 CHF angestiegen, bevor es zum aktuellen Rücksetzer an die Range bei gut 0,69100 CHF kam. Steigenden Notierungen innerhalb des nächsten Abprallversuchs steht neben dem letzten Zwischenhoch bei 0,70028 CHF weiterhin das untergeordnete Drehlevel um 0,69560 CHF sowie die Rangeoberseite um 0,70300 CHF als Wegpunkte zur Verfügung. Kurse unter 0,69100 CHF initiierten eine Ausbruchsbewegung, deren planbare Ziele an den vorangegangenen Zwischentiefs um 0,68770 CHF und 0,68000 CHF verortet sind.

GBPCAD trendet an den Widerstand

Tickmill-Analyse: GBPCAD am Widerstand
Tickmill-Analyse: GBPCAD am Widerstand

GBPCAD ist nach dem trendigen Kursanstieg über den Verkaufsbereich um 1,71750 CAD zwischenzeitlich bis in den Drehbereich um 1,69400 CAD zurückgefallen. Hier einsetzendes Kaufinteresse hat für einen dynamischen Zuwachs an die Marke von 1,71500 CAD gesorgt. Gelingt es im zweiten Versuch, das genannte Verkaufslevel zu überwinden, steht das Potential für Kurszuwächse über das Zwischenhoch bei 1,72074 CAD zum nächsten Widerstand bei 1,73000 CAD frei. Auf der Chartunterseite bieten die Pivotlevel um 1,70090 CAD und 1,69860 CAD bei Kursrückgängen die ersten Anlauflevel vor dem Support um 1,69400 CAD

AUDNZD in entscheidender Position

Tickmill-Analyse: AUDNZD in entscheidender Verortung
Tickmill-Analyse: AUDNZD in entscheidender Verortung

Nach dem Kursanstieg von 1,05648 NZD auf über 1,06900 NZD verharrt AUDNZD innerhalb einer flachen Seitwärtstrange. Der Ausbruch durch die Oberseite macht weitere Anstiege in den Verkaufsbereich um 1,07150 NZD opportun. Notierungen unter 1,06480 NZD hingegen bringt die Fortsetzung der übergeordneten Abwärtsdynamik ins Spiel. Tiefer Kursziele finden sich für dieses Szenario am Kaufbereich um 1,06250 NZD, dem kleinen Swinglow um 1,05940 NZD sowie dem erwähnten Tief vom 13. Juli um 1,05648 NZD.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 432 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.