Cannabis-Aktien unter der Lupe: Aphria, Organigram, WeedMD

 

Der Sektor ist nach wie vor super interessant und wird unseres Erachtens nach einer harten Korrektur wieder voll durchstarten. Wir schauen auf die Cannabis-Aktien Aphria, Organigram, WeedMD.

Was brachte den Sektor unter Druck?

Cannabis – „Ruhig, immer ruhig Männer. Das ist noch gar nichts.“ Mit diesen Worten versucht der Kapitänleutnant Heinrich Lehmann-Willenbrock seine Mannschaft an Bord des U-bootes U-96 zu beruhigen, nach dem das Boot beim Versuch 1941 die Meerenge von Gibraltar zu durchqueren unter Beschuss durch einen feindlichen Kreuzer geriet.

„DIE BOLZEN! SIE … SIE PLATZEN WEG!“ Schreit es aus dem Motorenraum, das Boot befindet sich im freien Fall und ist auch nach Ablassen der Druckluftspeicher nicht mehr zu halten.

Es ist die beklemmende Intensität die der Film „Das Boot“ über Stunden halten kann, ein Deutsches Meisterwerk!

Wir können dem lieben Gott nur danken, das wir selbst so etwas nicht mitmachen mussten.

Auch in dem ein oder anderen Cannabis-Titel scheinen die Bolzen weg zu platzen, während die Wasserdruckgeräusche immer lauter werden. Noch sind die meisten Titel jedoch nicht am Grund angekommen und tiefere Notierungen stehen in Aphria, Organigram und WeedMD noch bevor. Auch wenn sich diese momentan noch auf Tauchgang befinden, wurden Sie nicht endgültig versenkt und müssen die anhaltende Abwärtsbewegung schlicht weg abkönnen. Wir werden hier, wie bereits in einigen anderen Titeln des Cannabis Updates noch Zielbereich hinterlegen und gehen anschließend wieder von deutlich höheren Notierungen aus.

Auch die U-96 schaffte es Damals nach 16 Stunden Reparaturarbeiten auf dem Meeresgrund wieder an die Oberfläche, um seine Fahrt ins Mittelmeer fortzusetzen. Zwar gehen wir hier nicht von 16 Stunden, sondern ein paar Wochen aus, bis die Bullen ihre Reparaturarbeiten abgeschlossen haben, jedoch werden auch diese im Anschluss ihre Reise nach Norden weiter fortsetzen.​​​​​

Analyse der Cannabis-Aktien

Aphria im Chartbild
Aphria im Chartbild
Organigram im Chartbild
Organigram im Chartbild
WEEDMD im Chartbild
WEEDMD im Chartbild

Ich habe es vor einer Woche bereits geschrieben: „Wer hier bereits nach dem ersten Granateneinschlag die Flucht ergreift, hat an der Cannabis-Front nichts zu suchen, das Feuergefecht hat gerade erst begonnen!“

So ist alles was wir gerade an Abverkäufen erleben vollkommen im Rahmen. Wir konnten in fast allen Titeln das Top abfangen und befinden uns in einer gesunden und nötigen Korrektur um dem Sektor danach wieder mit frisch bekifftem Elan ansteigen zu lassen (=Kaufsignal)!

Wie kann es weitergehen?

Wenn es Sie beruhigt, der Sektor ist aktiv und vital, wir haben die 8 Cannabis Aktien die wir betreuen im Griff, konnten die hochs recht präzise abfangen und haben nun die Korrekturziele eingegrenzt. Wir werden für unsere Abonnenten genau Zielbereiche für Einstiege festlegen und erwarten im Anschluss an die Korrektur für 2021 Anstiege um mehrere hundert Prozent.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein?

Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 410 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.