DAX Analyse und Aussicht 2019/2020 aus dem Big Picture

Nebel am Markt aber Lichtblicke
Nebel am Markt aber Lichtblicke
 

Nach einer längeren Auszeit und nach Rückfragen einiger User möchte ich Ihnen gerne einen Beitrag über meine Analyse und Aussicht für den weiteren Verlauf im DAX auf Basis der Charttechnik aus dem Big Picture geben.


Rückschau ins Jahr 2009


Beginnen möchte ich mit dem ganz großen Bild aus dem 12-Jahreschart, Zeiteinheit 1 Monat. Nach dem Tief 3.588,89 aus März 2009 kannte der DAX nur noch eine Richtung…UP…Was den DAX dann im Januar 2018 zum Allzeithoch bei 13.598,05 brachte. Dies zur ersten Orientierung:


DAX Langfrist-Chart 12 Jahre
DAX Langfrist-Chart 12 Jahre


DAX-Aussichten nach dem Allzeithoch


Und genau nach diesem Allzeithoch beginne ich meine Analyse und Aussichten für die nächsten Wochen ggf. auch für Anfang des Jahres 2020 aufzubauen. Hierfür zoome ich den Chart auf und füge noch einige wichtige Marken hinzu:


DAX 3 Jahre mit Trendlinien


Nach dem Allzeithioch konsolidierte der DAX bis zum 26.03.2018 an die 11.707,xx. Hier erfolgte ein Reversal auf 13.180,54 Punkte.

Diese Marke behalten wir im Hinterkopf. Sie kann noch wichtig werden. Dies sehen wir dann später im kleinen Timeframe.

Aus dem Chartbild ist deutlich zu erkennen, dass man diese Marke nicht halten konnte und eine erneute Konsolidierung stattfand, bis zum 27.12.2018 Stand 10.280,59.

Für die weitere Analyse ziehe ich den Chart nochmals auf und hinterlege auch hier wieder wichtige Marken:


DAX Tageschart in der Analyse
DAX Tageschart in der Analyse


Deutlich zu erkennen ist das Reversal ab 27.12.2019. Was den DAX zwar im August nochmals an die 11.328,xx drückte. Somit ist der DAX nach den UP und DOWN`s ab dem 03.10.2019 im Aufwärtstrend. Auch die grüne Aufwärtstrendlinie, kommend vom 27.12.2018 wurde nicht mehr unterschritten.


Die nächsten Szenarien im DAX


Um diese Analyse abzuschließen, widmen wir uns den Aussichten der nächsten Tage / Wochen. Mein Chart wurde wieder auf gezoomt und nach den aktuellen Erkenntnissen der Charttechnik neue Marken und Linien eingezeichnet. Dabei gibt es eine kleine Abwärtstrendlinie:


DAX kurzfristiger, Chart aus 1 Monat
DAX kurzfristiger, Chart aus 1 Monat


Die neuen zwei Aufwärtstrendlinien kommen vom 25.09.2019 und wurden unterhalb markanten Tiefs aus Monat November angelegt. Die rote Abwärtstrendlinie kommt vom Hoch 13.375,xx auf das Zwischenhoch 13.244,xx (Kreuzwiderstand). Aus meiner Sicht wäre alles was über 13.244 auf Xetra-close, weiter aufwärts gerichtet. Unterhalb dieser Marke, auch Abwärtstrendlinie, wäre erst einmal DOWN.

Zum Schluß noch den 2-Wochenchart, Zeiteinheit 1 Stunde.


DAX 2-Wochenchart, Zeiteinheit 1 Stunde.
DAX 2-Wochenchart, Zeiteinheit 1 Stunde.


Vorweg will ich aus diesem Chartbild die 13.180,xx nennen. Ich hatte diese Marke ja oben im Beitrag schon geschrieben, da ich sie für sehr wichtig halte. Diese Marke hat uns am Freitag 22.11.2019 schon wieder beschäftigt. Ein nachhaltiges überwinden dieser Marke ist tendenziell als UP zu werten und hätte Platz bis 13.308. Danach sollte man auf weitere Impulse in den kleineren Timeframes warten.

Prallt der DAX aber im Bereich 13.223 bis 13.244 wieder nach unten ab, sollte man mit tieferen Kursen rechnen. Wie aus dem Chartbild zu erkennen (rote Marken).

Dies soll es mal von mir gewesen sein. Ich hoffe ich kann Ihnen hiermit einen kleinen Einblick in mein Daytrading, Übernahme Marken und Linien aus den großen Timeframes in kleine Timeframes geben.

Die Märkte entscheiden jeden Tag selbst, gerade bei diesem Umfeld (Weltwirtschaft usw.) deshalb sollte man im Daytrading immer auf Impulse aus den kleinen Timeframes achten. Dazu bin ich auch im Chat gerne am Austausch interessiert.

Hier geht es zum Trading-Chat

Ich wünsche allen einen guten Start in diese Woche

Ihr Thomas Happ (prozzele).

Thomas Happ
Über Thomas Happ 29 Artikel
Als "prozzele" bekannt ist Thomas Happ ein passionierter Hobbytrader seit mehr als 30 Jahren und seit 2001 auf den DAX und US-Indizes fokussiert. Seine Analyse bezieht sich auf verschiedene Zeitebenen und Fibo's im Swingtrading. Dabei handelt er vorrangig Optionsscheine und CFD's.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.