DAX-Analyse zum Dienstag, den 05.05.2020

Money Monkeys
 

Was für eine laaaaaaahme Nummer zum Montag. Unser Dax konnte zwar sein Ziel von A nach B schaffen, aber mit extrem viel Gematsche und Gemähre.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: abwärts utner 10520, aufwärts über 10590
  • Grundstimmung: Aufdrehen Richtung 11300 möglich, solange er nicht unter 10520 zurückbricht
Dax Analyse Dienstag, den 05.05.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Nach dem heftigen Konter von Donnerstag sollte sich der Markt zum Montag nun sicher erstmal sortieren müssen. Ein Seitwärtstag mit Doji am Tagesende war daher nicht ungewöhnlich. Bei einer Tieffolge waren allerdings 10470 / 10430 noch erreichbar. Dort sollte sich unser Dax nochmal schön nach oben aufdrehen können. Soweit die ersten Sätze aus dem gestrigen Fazit kurz vor geholt. Hält man sich das so vor Augen schüttelt bestimmt der ein oder andere nun den Kopf, denn genau das kam am Ende auch bloß. Recht schwer handelbar und extrem lahm, aber eben genau das.

Damit hat unser Dax nun nach dem scharfen Konter oben bei 11300 die erste Unterstützungszone mal angenommen und sich auch deutlicher hochgedreht. Da bin ich nun sehr gespannt, wie er das dann auch fortsetzt. Die letzten Tage der Vorwoche waren ja durchaus noch etwas unangenehm in der Erinnerung. Sollte sich unser Dax zum Dienstagmorgen nun überraschend schwach zeigen und direkt unten raus starten, unter die 10520 drunter, wäre denkbar, dass wir 10470 und 10430 nochmal austesten und auch unterbieten und uns zunächst noch auf den Bereich um 10375 / 10360 werfen. Schafft er das am Vormittag, wäre eine Erholung zum Mittag bis 10430 / 10460 nochmal möglich um dann zum Nachmittag Anlauf auf 10300 zu nehmen. Das wäre dann sogar ein recht übliches Bild zum Dienstag, aber das kann auch nur kommen, wenn er es durch einen schlechten Start antriggert.

Sollte der Kerl sich aber ganz gegenteilig hier dem abendlichen Schwung annehmen und sich weiter über 10590 vorarbeiten sind schon alleine aus dem Tageschart gute Potentiale ableitbar. Im Zweifel kann man hier sogar nochmal 11300 rausdichten, wenn er sich hier vom mittleren Tagesband hochdrehen kann. Ich denke ganz so übereifrig sollten wir dann noch nicht sein, aber so eine 10660, 10730 / 10760 und dann auch 10820 wären da durchaus erreichbar, insofern er sich weiter über dem Montagshoch vorarbeiten kann.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat sich zum Wochenstart gut im Bereich um 10470 / 10430 aufdrehen können. Damit hat er sich eine Vorlage für eine Erholung Richtung 10660 / 10820 gebaut. Alles was er nun tun muss um diese zu verwandeln ist über 10590 zu bleiben am Dienstag, dann sind 10660, 10730 und sogar 10820 schon erreichbar. Sollte er sich aber schwach zeigen und auch deutlich schwach reinstarten wäre so ab Stundenschlusskurs unter 10520 dann mit einem Erreichen von 10470 und 10430 zu rechnen. Ein Ziel würde ich allerdings erst um 10375 / 10360 dann ausmachen. Voraussetzung dafür ist aber eben jener schwacher Start. Kommt der nicht, hat unser Dax oben raus ein besseres Blatt auf der Hand.

Dax Analyse Dienstag, den 05.05.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.