DAX-Analyse zum Dienstag, den 07.04.2020

Money Monkeys
 

Wie der Phönix aus der Asche konnte sich unser Dax nun am Montag empor recken und dabei sogar die Hochs der letzten Woche überbieten. Damit steht ein technischer Ausbruch nun im Raum.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: oberhalb von 10000 positiv
  • Tendenz: seitwärts, aber oberhalb von 10270 weitere Schübe möglich
  • Grundstimmung: aktiver Ausbruch mit noch Potentialen oberhalb
Dax Analyse Dienstag, den 07.04.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Montag war die 9630 weiter wichtig. Schafft es der Dax darüber sollte er sich Raum bis 9740, 9820 und gar 9900 eröffnen. Was wir brauchten warenklare große deutliche Impulskerzen, das gilt oben wie unten, um mal wieder ein paar Meter laufen zu können. So die wichtigen Teile aus dem Fazit. Im Nachhinein betrachtet war das einmal eine Analyse für die Tonne, denn schon zum Handelsstart war weder der Long-Trigger bei 9630 nutzbar, noch eines der Ziele oben, weil wir einfach mal direkt darüber schon eröffneten. Und dort tat er genau das was sich die wenigsten dann noch vorstellen konnten, nämlich einfach mal noch 350p durchzugaloppieren.

Damit hat unser Dax nun den lang ersehnten Short-Squeeze angegangen von dem wir hier schon so oft gesprochen hatten. Der der diejenigen unter Druck bringen sollte die in der Range um 8500 herum noch Short aufgesprungen waren. Nun ist es allerdings so, dass diese 100p die wir hier nun über das letzte hoch hinaus sind noch keinen von da unten aus der Reserve locken. Da müsste schon noch etwas Distanz auf den Tacho kommen, damit man da die richtigen Leute aus den richtigen Positionen bekommt. Ich möchte daher nicht ausschließen, dass wir hier durchaus noch eine Wiederholung bekommen könnten, hoch bis 10310, 10430 und vielleicht sogar gleich bis an die 10800/11000 hoch. Fakt ist auf jeden Fall, dass unser Dax die letzten Hochs überwinden konnte und das ist als Kaufsignal zu werten.

Trotzdem ist die Börse keine Einbahnstraße und es ist immer gut, sich auf mehrere Szenarien einzustellen, damit man nicht völlig vom Hocker fällt, wenn hier rote Kerzen reinkommen. Sollte unser Dax zum Dienstag nun zurücklaufen, wären dann Rücklaufbereiche insbesondere bei 10150 und 10060 auszumachen. Im Grunde sollte er sich damit schon zufrieden geben können. Kann er von dort wieder aufdrehen ist eine Trendfortsetzung bis 10300 und mehr locker möglich. Kann die 10060 nicht halten, wäre dann erst wieder unten bei 9900 brauchbares Material zu finden. Kommen hier aber keine roten Kerzen und stattdessen nur weiterer Druck nach oben, behalten Sie bitte das Shortsqueeze-Szenario mit im Hinterkopf.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat sich zum Montag kräftig rausgestellt. Weitere Hochs müssen nun eingeplant werden, da sich unser Dax direkt im Ausbruch befindet. Kann er sich also weiter oben rausstellen muss mit einem Erreichen von 10310, 10430 und sogar 10800 / 11000 gerechnet werden. Rücklaufpunkte die ihn dabei Unterstützen liegen nun bei 10150 und 10060. Tiefer wäre dann schon wieder eher etwas komisch und unpassend, da dann schnell wieder ein Fehlausbruch im Raum stehen könnte, nach dem der Ausbruch unten in der Vorwoche ja schon missglückte. Druck ist aber genug dagewesen und die Lage auch wieder positiv. Er könnte es dann also wirklich mal versuchen hier noch etwas Land zu gewinnen.

Dax Analyse Dienstag, den 07.04.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Video zur Analyse

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 165 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.