DAX-Analyse zum Dienstag, den 07.07.2020

Money Monkeys
 

Mit einem ordentlichen Sprung kam unser Dax in den Handel reingeflogen am Montag. So richtig bestätigen konnte er die Bewegung im regulären Handel dann nicht, verhinderte aber zumindest auch mal einen stärkeres Zurücksetzen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: seitwärts /aufwärts
  • Grundstimmung: positiver, Stimmung im Umfeld irritiert langsam etwas
Dax Analyse Dienstag, den 07.07.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Sollte es unserem Dax gelingen standhaft zu bleiben waren zum Montag Anschlussziele bei 12800, 12925 und 13000 erreichbar. Punkt. Mehr brauchen wir hier gar nicht von gestern zitieren, denn genau an der 12800 kam er dann direkt in den Handel rein und dann passierte auch nicht mehr wirklich mehr. Die Rücklaufniveaus die dann abgearbeitet wurden, waren so jedenfalls am Vortag, ohne das Gap gesehen zu haben, so noch nicht ableitbar.

Unser Dax konnte sich im Tagesverlauf dann zwar nicht so richtig leicht mit einer Bestätigung des Gaps tun, aber immerhin ließ er es stehen und verkaufte die positive Position nicht vollkommen weg. Da der Montag dadurch nun allerdings doch eher etwas wackliger war, sollte zum Dienstag nochmal einkalkuliert werde, dass unser Dax bei einem vielleicht nicht ganz so starkem Start dann durchaus nochmal unter die Montagstiefs abtauchen könnte. Das Fenster das ich ihm dabei geben würde, lässt sich allerdings schon recht eng bei 12640 / 12600 abstecken. Von dort könnte er sich nochmal gut nach oben aufdrehen.

Sollte er aus dem Bereich aber keine Drehung nach oben hinbekommen, würde der Chart sogar einen kleinen Eskalationsmoment zulassen, der dann bis 12500 / 12480 führen könnte. Aber ja, dafür müsste unser Dax schon so einige Schachzüge führen, um überhaupt erstmal in Position zu kommen. Bleibt er nämlich einfach so stabil da oben und drückt sich weiter hoch, muss man unserem Dax durchaus noch Spielraum bis zur 13000 einräumen. Schiebt der also kräftige grüne Kerzen auf Stundenebene sollte man ihm wohl eher oben raus nochmal eine längere Leine geben.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax zeigte sich zum Montag zwar wacklig konnte sein Aufwärtsgap aber dennoch noch verteidigen. Sollte er zum Dienstag dann nochmal Schwäche zulassen, wären neue Tiefs unter dem Montag recht leicht möglich 12640 / 12600 stellt dabei nun eine zentrale Unterstützung dar. Lässt er diese fallen, wären Rücksetzer auf 12500 / 12480 und auch 12430 / 12400 anschließend denkbar. Zeigt sich der Dax aber stabil und bemüht sich nochmal an die 12800 heran, muss man aufgrund der aktuellen Trendlage dann einfach auch mit einem Erreichen von 12925 und 13000 auch rechnen und kalkulieren.

Dax Analyse Dienstag, den 07.07.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 206 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.