DAX-Analyse zum Dienstag, den 08.09.2020

Money Monkeys
 

Na den haben sie aber echt sauber hochgedrückt bekommen. Nun gilt es aufzupassen, dass hier kein Sack Reis vom Hänger fällt, sonst könnten schnell noch weitere Säcke hinterher fallen.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral bis negativ
  • Tendenz: über 13135 aufwärts, daunter abwärts
  • Grundstimmung: bewerte den Montag ohne Amerikaner erstmal nicht über
Dax Analyse Dienstag, den 08.09.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

In der kommenden Woche sollte wichtig werden ob sich die Nervosität aus der Vorwoche halten kann. Setzt sich diese nämlich fort, wären unten raus nochmal Versuche die 12800 anzugreifen zu erwarten gewesen. Dafür sollte er aber klare schwache Züge unterhalb der 12900 zeigen. Stabilisiert er sich zum Montag nur oben raus, war eine Seitwärtsbewegung um 13000 zum US-Feiertag nicht ungewöhnlich. sowie bei Anzeichen von Stärke auch ein Erreichen von 13100 / 13135, 13175, 13230 und darüber dann 13320. So das gestrige Fazit. Nervös war das nicht was wir sagen. Ohne die Cowboys war die Vola absolut im Keller. Auch unterhalb von 12900 wollte unser Dax sich nicht lange probieren und stabilisierte sich zügig an die 13000 von wo aus dann auch 13100 / 13135 erreicht werden konnte.

Damit hat unser Dax das erste Erholungsziel bei 13100 / 13135 nun bereits zum zweiten Mal angelaufen. Das alte kleine Nachmittagshoch vom Donnerstag machte ihm bereits am Freitag schon zu schaffen. Sollte unser Dax das Niveau nun zum Dienstag ausgehoben bekommen, wären darüber dann 13175, 13230 und 13320 erreichbar. Alle drei sind sehr attraktive Rücklaufmarken der starken Kursabgaben von letzter Woche Donnerstag. Damit können sich an den Niveaus auch erneut Verkäufer aufbäumen und versuchen den Markt wieder Richtung und auch unter 13000 zu treiben. Die etwas aufgezerrte Zone um 13000 / 12900 bleibt damit weiter wichtig um hier mittelfristige Signale zu generieren. Verschwindet unser Dax nämlich nachhaltig darunter, wären durchaus nochmal dann 12800, das Tief bei 12750 sowie die 12640 erreichbar.

Damit wäre durchaus auch möglich, dass wir zum Dienstag einfach auch nochmal einen kleinen Klaps auf die 13000 abholen, nur um mal zugucken wie reaktionsfreudig das Niveau nun noch ist, bevor die Amerikaner nun aus dem langen Wochenende zurückkommen. Ich würde ihm aufgrund der Wochenprognose schon hier und da ein deutlicheres Rückfall-Risiko Richtung 13000 unterstellen. Egal ob von 13135, 13200 oder 13320. Richtige Short- und Verkaufssignale bekommen wir trotzdem erst mit Bruch dieser Bastion da unten. Zögert der Dax zu lange und läuft zu weit oben raus zurück, gehen dann durchaus auch oberhalb von 13300 wieder die Pfeile nach oben, Richtung 13450 und 13570. Aber jetzt lassen wir ihn hier unten erstmal noch seine Reissäcke stapeln. Die KO-Scheine blassen wir auch heute unverändert. Für Aufwärtsstrecken den GF054R mit KO bei etwa 12485 und für Abwärtsstrecken den B9G7H mit KO bei etwa 13610.

Handelbar aktuell ohne Provision bei bestimmten Voraussetzungen mit dem Smartbroker.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Dienstag muss unser Dax seine Leistung nun gegenüber den Amerikanern verteidigen die aus ihrem langen Wochenende zurückkommen. Durchaus denkbar wäre, dass man ihn dafür sogar nochmal auf seine 13000 / 13020 zurück schickt. Dafür müsste er sich nur unterhalb der 13135 wieder straff nach unten werfen und auch die 13065 zu brechen. Sollte er sogar tiefer gehen, wäre 12900 / 12850 dann Entscheidungsmarke. Alles was tiefer geht, wird dann durchaus bearish. Bleibt unser Kollege aber zum Dienstag oberhalb der 13135 darf er sich durchaus noch an den weiteren Erholungszielen versuchen. 13175, 13220 und auch 13320 / 13350 sind eine Option. Viel höher darf er dann aber nicht, sonst wäre die Abwärtsbewegung aus der Vorwoche gänzlich ausgekontert, was dann wieder Platz nach oben auf 13450 und 13570 schafft.

Dax Analyse Dienstag, den 08.09.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 351 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.