DAX-Analyse zum Dienstag, den 09.03.2021

Money Monkeys
 

Nach tagelanger Vorberatung der Rakete setzte nun zum Montag wie gewünscht auch der Startschub ein, der unseren Dax erstmal weit rausheben konnte aus seiner Vorwochen-Range. Nun muss er nur halten um sich einen schönen neuen Trend zu etablieren.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: Range nun aufgelöst. Trendbildung möglich
Dax Analyse Dienstag, den 09.03.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag hatte unser Dax durchaus nochmal eine Raketen-Abschuss-Rampe platziert, die es unserem Dax nun leicht machen sollte, nochmal oben anzugreifen. Schafft er es dann über 14100 wären wieder 14140 / 14180 und darüber dann auch 14250 / 14280 erreichbar gewesen. Sollte unser Dax nur eine Fehlzündung generieren, bestand das Risiko, dass man ihn zum Dienstag zur 13785 tief runterschicken könne. Zwischenstationen wären dann bei 13950 und 13870 auszumachen gewesen. Der Start am Montag sollte also vermutlich schon maßgeblich werden, und das sogar noch vor Xetra-Start, um sich gut rausschieben. So das gestrige Fazit.

Und das tat unser Dax auch. Zwar mit leichtem Aufwärtsgap aber dafür dann mit einer grünen Kerze nach der andere zog er sich auf Stundenebene über die 14100 und triggerte sich dann sein Ziel auf 14250 / 14280 noch an. Das wurde dann auch prompt erreicht und presste uns schon fast bis vor das erste Tageschart-Ziel bei 14445. Die könnte nun zum Dienstag recht spannend werden. Denn für den sehe ich nun zwei Szenarien. Ursprung haben beide im Bewegungsverhalten von gestern und den unzähligen Schieflagen, die da nun zum Handeln gezwungen werden können. Typisch wäre, wenn er also eher im Zick-Zack-Muster nun die nächsten Ziele abarbeitet und dabei immer wieder schöne Antäuscher nach unten platziert, um die Fantasie eines stärkeren Rücksetzers anzuregen, der dann aber nicht kommt. Passend wären dabei dann die Zwischenstationen bei 14445 und bei 14560.

Und was auch typisch wäre, wäre ein ganztägig andauernde Korrektur-bewegung nun auf den ganztägigen Anstieg. Das haben wir insbesondere nach Extrem-Tagen immer wieder recht oft im Dax zu sehen bekommen. Ich würde allerdings dieses Szenario fast schon etwas zurückstellen wollen, weil gefühlt einfach noch viel zu viele Short drin hängen und sowas oft unheimlich kontra-indikativ ist. Sprich ich würde eher denken, der Markt holt sich oben sein Futter durch eine schön geschacherte Seitwärts- / Aufwärtsbewegung. Zeigt der Kerl sich aber doch schwach und gleitet direkt in die Tiefe, wäre am Vormittag ein Tief um 14280 / 14250 ganz interessant, auf das dann am Nachmittag auch 14180, 14140 und sogar bis Tagesende dann 14100 folgen könnte.
Wie schon gesagt, haben wir ein solches Bild einfach auch schon zu oft im Dax gesehen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der MA4UJ3 KO 13560 und GF6R6J KO: 13070 und für Abwärtsstrecken der GD7ZG9 KO: 15045.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat seine Rakete nun starten können und dabei doch auch wieder ein paar auf dem falschen Fuß erwischt. Demzufolge wäre schon vorstellbar, dass er daraus auch noch weitere Kraft tanken kann um sich weiter vorzuarbeiten. 14445 und 14560 wären in meinen Augen dabei dann die nächsten wichtigen Ziele, die er sich vor die Nase spannen lassen kann. Aufpassen sollte man nur, wenn der sich auf einmal von Anfang an recht schwächlich am Dienstag zeigt. Die meisten neigen dann dazu, dort zu schnell schon auf Long zu drehen, und dann nimmt sich der Dax nach einem ganztägigen Anstieg auch gerne mal einen ganzen Tag für die Korrektur des Tages Zeit. Ich würde das etwas zurückstellen, aber wenn er sich sichtlich schwächlich zeigt, sollte man am Vormittag mal einen Rücklauf auf 14280 / 14250 einplanen, der zum Nachmittag sogar bis auf 14180, 14140 und gar 14100 zurückführen könnte. Bleibt unser Dax aber oben stabil, wäre für mich wahrscheinlicher, dass er sich Stück für Stück auf weitere Hochs vorarbeiten kann.

Dax Analyse Dienstag, den 09.03.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 389 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.