DAX-Analyse zum Dienstag, den 09.06.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax spielt hier weiterhin und zeigt sich unbesiegbar. Nahezu selbstverständlich wird schon, dass sich der Kerl hier einfach weiter hoch schiebt und auskontert was auch nach unten angeschlagen wird.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: Weiter ohne Umkehrsignale, Luft wird aber zunehmender dünner.
Dax Analyse Dienstag, den 09.06.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax ist im zweiten sehr wichtigen Erholungsbereich zwischen 12800 und 13100 angekommen. Dieser war grundsätzlich schon geeignet um unseren Dax eine Pause oder gar eine Umkehr aufzuzwingen. Wichtig war dabei nur, diese auch tatsächlich abzuwarten. Ohne rote Tageskerzen fällt ein Markt bekanntlich nicht weit. Daher sollte man sich im doch recht starken Aufwärtstrend nicht auf der falschen Seite dann verausgaben. Soweit die Botschaft aus der gestrigen Analyse. Weitere Ziele hat er erstmal nicht abgewartet, dafür aber die Verkaufszone aus unserem Stundenchart mal etwas ausgelotet.

So richtig raus gekommen ist unser Dax nicht wirklich. Zwar waren da Abgaben zu sehen, allerdings wurden die dann doch immer wieder schon recht früh direkt wieder nach oben gekauft, sodass wir letztendlich den Tag am Tageshoch schlossen. Damit eine erneute Machtdemonstation. Pure Stärke die uns der Dax da zeigt. Da sollte man sich schon ab und an nochmal zureden, dass die Börse am Ende trotzdem nie eine Einbahnstraße ist, bevor man zu sehr im Tunnel ist. Es gilt daher beidseitig aufmerksam zu bleiben. Ich könnte mir aufgrund der zunehmenden Euphorie sogar vorstellen, dass wir hier um das aktuelle Niveau sogar auch einfach mal ein paar Tage zur Seite laufen. Vielleicht sogar eine ganze Woche oder gleich zwei Wochen einfach mal zur Seite schieben. Oben erstmal an oder unter der 13000 klemmen bleiben und die Stöße unten raus dann immer wieder nur nach oben auskontern.

Trotzdem bleibt die Chartlage aber positiv und die Tendenz aufwärts. Gelingt es unserem Dax hier also Schritt zu halten und weiter aufwärts zu treiben, so wären dann oberhalb die nächsten Ziele bei 12960, 12995 / 13000, 13100, 13300 und 13550 zu sehen. Schiebt er sich runter wäre relativ große der Bereich bis 12640 runter sogar eher als Pufferzone anzusehen. Die Unterstützungen dazwischen bei 12840 und 12730 könnten dabei dann immer wieder zum Auspendeln benutzt werden. Für mich wird daher zum Dienstag besonders der Start dann wichtig. Wie sich unser Dax schlagen kann. Drückt er ein erneutes kraftvolles Aufwärtsgap in den Handel, traue ich ihm sogar zu durchzurennen. Legt er sich unter 12860 zurück erwarte ich die besagte Seitwärtsrange.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax ist nun weiter im wichtigen Erholungsbereich zwischen 12800 und 13100 aus -Betrieb erholen kann und mal in eine Pause oder gar eine Umkehr umspringen kann. Wichtig wird dabei aber weiter, diese auch tatsächlich abzuwarten. Ohne rote Tageskerzen bleibt die Tendenz nämlich erstmal weiter aufwärts und der Aufwärtstrend aktiv. Drückt er weiter sind noch 12960, 12995 / 13000, 13100, 13300 und auch 13550 erreichbar. Unterhalb stellen 12840, 12730 und 12640 Unterstützungsbereiche dar und spannen damit dann auch den Bereich für eine mögliche Seitwärtsphase unterhalb der 13000 ab. Dafür muss er aber noch mehr nach unten arbeiten. Kommt das nicht, im Zweifel einfach weiter aufwärts und aufwärts.

Dax Analyse Dienstag, den 09.06.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.