DAX-Analyse zum Dienstag, den 11.08.2020

Money Monkeys
 

Die wunderbare Sprungbrett-Vorlage vom Vortag traute sich unser Dax nicht so richtig auszunutzen, machte nochmal einen Schritt zurück und guckte sich das Ganze dann nochmal in Ruhe an…

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: aufwärts
  • Grundstimmung: Chance oben raus was zu reißen
Dax Analyse Dienstag, den 11.08.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum neuen Wochenauftakt sollte unser Dax auf der Oberseite eine ganz gute Gelegenheit bekommen den Bären die versauten Chancen unten nun um die Ohren zuhauen. Gelingt es ihm über die 12700 / 12740 hinweg zu arbeiten wären dann durchaus Bereiche um 12860 / 12870 bis 12940 / 12960 erreichbar gewesen. Allerdings durfte er sich dabei nicht viele Fehler erlauben. Ein erneuter Rückfall unter 12640 sollte genauso bestraft werden wie das Scheitern unten und dann wieder Ziele um 12530 und 12490 auf den Plan rufen. Soweit die Analyse von gestern. Auch wenn wir das hier nicht oft schreiben können, aber gegriffen hat das nun nicht.

Die 12740 versuchte unser Dax direkt per Gap arbeitete dann aber konsequent nach unten raus, gab dann auch nach Xetra weiter ab und erreichte 12640 und sogar auch 12610. Nur irgendwie ohne Konsequenzen. Ohne weitere Anschlussverkäufe schob er sich dann wieder zurück und bekam dann keinen Fuß mehr unten in die Tür gestellt, als die Amerikaner einfach ihre tägliche Muppet-Show nach oben abzogen. Und so schloss unser Dax schlussendlich wieder um die 12740 herum und hinterließ dabei einen Hanging Man im Tageschart.

Sollte der Dax den Hanging Man anspielen und zum Dienstag direkt nach unten starten, wäre dann durchaus nochmal das Tagestief vom Montag auf den Plan zu rufen, insbesondere wenn unser Dax dann wieder unter 12665 / 12640 arbeiten kann. Kommt das so, wäre anschließend wichtig, ob er auch zum Nachmittag weitere Tiefs generiert oder wieder hoch zur 12740 läuft. Kommen nämlich dann noch Nachmittagstiefs, wären sogar die am Montag ausgelassenen 12530 / 12490 dann erreichbar. Springt unser Dax aber oben raus und auch über die 12740 hinweg zum Dienstag, wäre grundsätzlich der Weg auf 12860 / 12870 frei. Schafft er das, sollte man gewiss auch schon mal eine 12940 / 12960 mit einplanen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Montag hatte unser Dax eine gute Chance oben raus die er völlig ungenutzt ließ. Da wäre durchaus möglich, dass man ihn dafür zum Dienstag nochmal abstraft und erneut zum Montagstief schickt. Dafür muss er aber direkt unten rausarbeiten und 12665 / 12640 unterbieten. Gelingt das, sind dann auch 12530 / 12490 nochmal drin. Liefert er aber einen souveräneren Start als am Montag ab und bleibt stabil über 12740 mit leichtem Auftrieb, sollte man sich ihm auch nicht zu sehr in den Weg stellen, da dann leicht auch 12860 / 12870 und später sogar 12940 / 12960 möglich wären.

Dax Analyse Dienstag, den 11.08.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 245 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.