DAX-Analyse zum Dienstag, den 14.03.2023

Money Monkeys

Die Peitschenhiebe vom Freitag haben unserem Dax gleich so gut gefallen, dass er am Montag regelrecht in Ektase verfiel und sich mit einem kräftigen Satz aus der Range der letzten Tage löste.

Handelsmarken für DAX-Trader

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16285, 16080, 15445, 15380, 15115, 15045, 14815, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13600, 13350, 12850, 12670, 12500

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: über 15600 aufwärts, darunter abwärts
  • Grundstimmung: neutral bis positiv
Dax Analyse Dienstag, den 14.03.2023
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Am Freitag hatte sich unser Dax weiter schwach präsentiert und blieb aber dennoch in der Range und auch im erwarteten Rahmen bis 15300 / 15270. Da sollte man aufpassen, wenn der am Montag mal die Nachrichtenlage links liegen lässt und wieder über 15350 / 15365 aufdreht. Schnell sollten dann auch wieder 15490 / 15500 als auch 15650 / 15665 erreichbar sein. Sollte da aber nichts aufdrehen und er einfach nun noch unter weiter unter 15240 abtauchen, würde ich fast damit rechnen, dass er mal auf 15120 / 15100 losgeht und nochmal einen unteren Ausbruch aus der Range versucht. So die Zusammenfassung von gestern.

Zwar sahen wir einen recht motivierten Sprung nach oben per Gap in Folge der nachrichtenseitigen Deeskalation der Silicon Valley Bank-Thematik von letzter Woche, doch ließ sich unser Dax nicht lumpen und legte von Beginn an ausschließlich Schwäche aufs Parkett und zwar so, dass man nicht mal Long-Chancen bekam, selbst wenn man wollte. Der klackerte einfach einen Short-Trigger nach dem anderen nach unten um und durchbrach Bastion für Bastion bis tief rein in einen dicken Ausbruch auf der Unterseite.

Macht der uns zum Dienstag hier nun keinen dicken Turnaround rein, könnte das wirklich auch mal gut Bewegung freisetzen nun, mit so einer schönen langen Kerze außerhalb der Tagesbänder. Bleibt er also weiter schwach und erwürgt weiter aufkommende Erholungen, darf man jedes Anzeichen von Schwäche in Form von geschmeidig schönen langen roten Kerzen dann für weitere Shorts Richtung 14830 / 14800, 14670, 14590 und sogar 14200 erstmal nutzen.

Aufpassen sollte man nur, wenn er wirklich neue Tiefs verweigert und eher versucht auf den Turnaround-Tuesday anzuspielen. Anlaufen würde er dann bestimmt zunächst 15145 / 15150 oder auch 15270 / 15300 um sich erneut runterzudrehen. Macht er aber an diesen Stellen einen gute Job und überrennt die einfach mir nichts dir nichts, dann öffnet er darüber Konterpotential was sogar im direkten Lauf bis 15460 / 15500 reicht. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt der MD5ELD KO 11540 sowie der GZ20PU KO 12890 und für Abwärtsstrecken der GX7CQE KO 16940 sowie der CU9QRK KO: 15740.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du mit einem Broker Deiner Wahl (siehe einige Beispiele) dann umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Montag trotz Deeskalation auf Seite der Silicon Valley Bank ordentlich einen Schmatzer aus der Range unten rausgestellt. Da es sich hier definitiv nun um einen Ausbruch handelt, heißt es im Zweifel erstmal für den Angeklagten. Solange er uns also keinen Fehlausbruch draus strickt, darf erneut auftretende Schwäche in die 14830 / 14800, 14670, 14590 und sogar bis rein in die 14200 erstmal noch geshortet werden. Wichtig wäre nur, dass er am Dienstag keinen Turnaround-Tuesday ausspielt und den Verkauf neuer Tiefs nicht verweigert. Sollte der nun nämlich nur hochschnipsen, sind 15145 und 15270 erstmal schöne Rücklaufmarken auch um sich wieder runterzudrehen. Durchbricht er die aber nach oben, wäre ein vollumfassender Konter auf 15445 / 15500 zu erwarten.

Dax Analyse Dienstag, den 14.03.2023

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route), Chart erstellt mit Tradingview

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Slide
Deine Einladung in die
FIT4FINANZEN-Community
mit rund 2.500 Trader:Innen
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 1134 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.