DAX-Analyse zum Dienstag, den 14.07.2020

Money Monkeys
 

Über das Wochenende waren bei einigen schon die Stimmungen stark ausgeschlagen, da waren Mail von negativen Shortpyramiden bei denen immer weiter in den Short ausgebaut wurde, bis hin zu verstärkenden Hebelpositionen auf Tech-Werte, weil man noch mehr aus den Aktiengewinnen die man schon hatte ziehen wollte. Von absoluter Euphorie bis hin zu extremer Aggressivität auf der Short-Seite war da alles dabei und damit gewiss auch eine Situation in der auf jeden Fall eine Seite richtig auf die Nase bekommen könnte, denn beide Seiten können mit so aggressivem Verhalten nicht gleichzeitig bedient werden.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200

  • Chartlage: neutral
  • Tendenz: seitwärts
  • Grundstimmung: etwas aufgeregt, da liegt Spannung in der Luft
Dax Analyse Dienstag, den 14.07.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte durchaus Chancen am Montag Schritt zu halten und sich weiter bis 12790 / 12800 sowie auch 12885 und 12925 vorzuarbeiten. Schafft er das, dürfte er aber dann sogar auch über die 13000 mal hinweg gucken und die 13200 ins Visier nehmen. Dies sollte er nur verhindern können, wenn er sich bereits recht früh am Montag zurück windet und in Deckung geht. Ein Rückzug unter 12680 würde dann schon eher Raum zur 12585 / 12575 geben. Dort war der Dax gut unterstützt. Richtig gefährlich sollte es aber erst unter 12530 wieder werden. Soweit das gestrige Fazit.

Direkt mit kräftigem Gap eröffnete unser Dax vom 12885iger Bereich weg. Und arbeitete sich direkt von Früh an nach unten raus. Dabei erreichte er dann sogar den 12680iger Bereich und verteidigte diesen anfänglich noch nach oben. Dann gelang aber kein Überwinden der 12800 sodass unser Kumpel nochmal deutlicher abkippte und dann auch tatsächlich noch die 12585 / 12575 klar machen konnte. Dadurch ist von der eigentlich guten Vorlage die 13000 da oben mal zu durchrennen nicht mehr wirklich viel übrig geblieben. Ein nachhaltiger Schaden ist allerdings auch weder im Stundenchart noch im Tageschart entstanden, sodass der Dienstag sich durchaus erstmal sortieren kann.

Sollte der Dienstag dabei etwas höher in den Handel starten als 12560 wäre denkbar, dass er an die 12710 / 12680 zurück läuft. Macht er das ohne dann unter die Montagstiefs zurückzufallen, wäre eine Dreieck-Bildung sogar ganz passend in der aktuellen doch etwas überrumpelten Situation. Dabei könnte dann durchaus auch die 12640 – 12680 den Mittelpunkt bilden. Ansonsten wäre alles über 12800 als sehr harter Konter zu verstehen mit direktem Anschlusspotential bis 13015. Auch direkt durch die 12925 hindurch dann. Auf der Unterseite bestünde das Risiko, sobald weitere Tiefs kommen, dass wir noch bis 12380 / 12370 durchgereicht werden könnten. Insbesondere auch wenn der Dax unter 12530 zurückfällt. Achtsam sollte man trotzdem bei grünen Stundenkerzen am Vormittag sein. So ein Turnaround-Tuesday kann schon auch hier und da ordentlich im Karton rumpeln.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Montag hat sich unser Dax ordentlich abgeschossen. Der Dienstag darf nun die Suppe auslöffeln. Stürzt er sich weiter in die Tiefe, drohen unterhalb von 12530 dann noch 12490, 12435 und viel wichtiger dann schon die 12370. Gelingt dem Dax zum Vormittag ein schöner grüner Konter aus der Schwäche heraus sind im Rücklauf dann, oder sogar auch vorher schon, nochmal 12680-12710 erreichbar. Dort müsste der Dax dann entscheiden, ob er vielleicht einfach nur ein Dreieck braut um die Situation zu entschleunigen und Ruhe reinzubringen, oder ob er direkt oben durchrennt und erneut die 12800 attackiert. Macht der das, wäre mein direktes Folgeziel dann 13015. Da es schon enorme Stärke wäre, wenn er die Schwäche hier nach oben verprügelt bekommt. Ansonsten bleibt der Dienstag für mich Risiko-Kandidat unterhalb von 12560. Insbesondere auch, wenn der Dax zum Nachmittag nochmal auf neue Tiefs tauchen sollte.

Dax Analyse Dienstag, den 14.07.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 212 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.