DAX-Analyse zum Dienstag, den 16.02.2021

Money Monkeys
 

Nach seinem Aufwärtsgap hat sich unser Dax erstmal nicht wie bei den letzten Aufwärtsgaps über 14100 völlig unten rausgeschossen, sondern erstmal Ruhe behalten und ist damit leicht über dem Freitagshoch herum geschwebt.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14850, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: Seitwärts / aufwärts
  • Grundstimmung: Schaut ganz gut aus
Dax Analyse Dienstag, den 16.02.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte zum Montag trotz Feiertag durchaus Potential bei potentem Start dann auch mal wieder oben ein paar neue Marken zu holen. Über 14100 hätte er dabei dann wieder 14140, 14180 und dann schon 14250 / 14270 auf dem Plan gehabt. Um das zu verhindern, sollte er schon deutlich schwächer in den Tag reinkommen, oder spätestens ab 10:00 Uhr dann mit harten Schlägen nach unten Überzeugung bringen. Dafür wollte ich ihn dann aber auch wirklich wieder unter 14000 sehen. Solange keine Schwäche kommt, durfte er erstmal noch probieren, was es oben zu holen gibt. So das gestrige Fazit.

Viel geschafft hat er nun zum US-Feiertag nicht, aber immerhin mal die 14140 angerissen und auch näher rangeholt. Was eigentlich recht lahm und sogar schwach wirkte, führte am Ende zum höchsten Tagesschluss den unser Dax allerzeiten hier in unserer Betrachtungsperspektive liefern konnte. Demzufolge sollte man es nicht schlechter reden als es war. Schafft er nun zum Dienstag noch die 14140 rauszunehmen, sind dann auch 14180 und darüber die 14250 / 14270 erreichbar. Bekommt er dann sogar Bock auf einen kleinen Zwischensprint, wären 14330 und auch 14400-14445 keine technische Überraschung. Aber dafür muss schon mal bisschen mehr Trenddynamik dann auch aufkommen. Den Rest erledigen dann alle die privaten Shorts die dann gegengeschmissen werden 😉

Unten raus ist soweit auch erstmal alles unverändert. Außer die Härtung der 14060 / 13050, die nun als Rücklauf dem Dienstag schon gut Stand halten könnte, einfach um die zu ärgern die auf die 14020 / 14000 dann warten. So richtig bedrohlich auf der Unterseite wird er dann sogar auch erst wieder, wenn die 14000 wieder rausgenommen wird. Solange der nur darüber rumturnt, bleibt die Chartlage hier erstmal positiv. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der MA4UJ3 KO 13560 und GF6R6J KO: 13070 und für Abwärtsstrecken der GD7ZG9 KO: 15045 und der GD5BCP KO: 14450.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Zum Montag hat unser Dax den höchsten Tagesschluss aller Zeiten gesetzt und damit durchaus auch auf dem Papier bestätigt, dass er sich oberhalb der Vorwoche bewegt hat, auch wenn das feiertagsbedingt kaum spürbar war. Nimmt er nun noch die 14140 nach oben raus, sind dann auch 14180 und 14250 / 14270 erreichbar. Geht er in die Übertreibung, wären dann sogar 14330 und 14400 / 14445 drin. Unterhalb wird bestimmt die 14060 / 14050 ganz gut supporten können, falls doch stärker was zurück zuckt. Darunter wäre als Backup dann noch 14020 / 14000 aber so tief sollte er besser nicht mehr zurückschlagen, da er darunter dann wieder den Chart ins Negative dreht.

Dax Analyse Dienstag, den 16.02.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 399 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.