DAX-Analyse zum Dienstag, den 16.06.2020

Money Monkeys
 

Das lief für die meisten dann doch etwas anders als erwartet ab zum Montag. Nach dem schwachen Auftakt war die Menge eher für weitere Tiefs zu begeistern und lies den Gapclose achtlos bei Seite und was machte der Gaul? Lief einfach rückwärts das Gap wieder zu.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13550, 13300, 13100, 12885, 12730, 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800

  • Chartlage: leicht negativ
  • Tendenz: seitwärts
  • Grundstimmung: unterseitigen Ausbruch abgefangen. Kontermöglichkeit da
Dax Analyse Dienstag, den 16.06.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Montag hatte unser Dax eigentlich eine schöne Vorlage um nochmal Bewegung zu zeigen. Wichtig war dabei ob er über 12150 rausbricht, oder unter 11800. Unter 11800 sollte er sich Raum bis zunächst 11690 / 11650 öffnen und später dann auch bis 11545 und 11480, 11430. Doch aus dem später wurde dann nichts. Zwar legte sich unser Dax gemäß unserem gestrigen Fazit schön nach unten auf die 11650 und verteidigte den Bereich knapp darunter sehr gut über den Start, aber so wirklich mehr kam dann einfach nicht. Interessant war auch das durchgängig negative Sentiment sowie das überzeugte Auftreten vieler, die nun von einem großen Kursrutsch im Dax ausgingen ungeachtet des möglichen Gapclose.

Und was tat unser Dax? Der macht halt einfach nur das Gap zu und schon dann hinten raus noch eine FED-Kerze hinterher, die ihn noch etwas höher schob. Und kaum war die FED-News durch, waren dann auch die ersten wieder für Longs zu begeistern. Mich würde es daher nicht wundern, wenn wir zum Dienstag zunächst erstmal wieder unten raus etwas Luft holen und uns in einem Rücklauf auf die 12000 oder sogar schon 11920 / 11900 üben. Tiefer wären dann auch 11830 / 11800 bestimmt nochmal für einen kleinen Spaß zu haben.

Oberseitig nun diesen doch im Ergebnis starken Tag kleinzureden, wird unserem Dax dann aber auch nicht so ganz gerecht, denn ein Ausbruchsversuch unterseitig war da und er wurde prompt ausgekontert. Naheliegend wäre daher, dass unser Dax nun auch einen auf der Oberseite bei 12150 / 12170 versucht. Gelingt der macht sich unser Dax oben Platz bis 12300 / 12330 und 12465. Scheitert der Versuch oben wie am Montag unten, dürfte das wohl in einem Dreieck endet, dass sich auf der 11900 zuspitzen könnte. Immerhin wurde die die letzten Tage immer wieder gerne angelaufen so recht mittig zwischen 11800 und 12000.

Zusammenfassung für den Handelstag

Der Dienstag dürfte nun einige überrumpelt haben. Nach dem schwachen Start hatten nicht viele den Gapclose im Visier, sondern die tiefen Kurs. Vielleicht auch dadurch scheiterte der Ausbruchsversuch unten, sodass nun oberseitig ein Konterversuch anstehen könnte. Dafür muss der Dax über die 12150 / 12170 ausbrechen. Gelingt das sind 12300 / 12330 und 12465 erreichbar. Scheitert er aber oben, wie nun schon unten, wären Rückläufe auf 11920 / 11900 und sogar 11830 / 11800 denkbar.

Dax Analyse Dienstag, den 16.06.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 356 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.