DAX-Analyse zum Dienstag, den 19.05.2020

Money Monkeys
 

Unser Dax hat zum Montag nun ordentlich den Vogel abgeschossen und die gesamte vorherige Woche mit einem einzigen Tag kassiert. Damit setzen wir natürlich nun ordentlich Kaufsignale überall in die Charts hier.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: aufwärts über 11145, Seitwärts unterhalb von 11145
  • Grundstimmung: Erwarte stärkere Seitwärtsströmungen die nächsten tage nun
Dax Analyse Dienstag, den 19.05.2020
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax ist mit charttechnische Warnsignalen in die neue Woche gestartet. Der Wochenauftakt nach dem Maiverfall sollte damit die Aufgabe bekommen hier etwas zu retten, ansonsten sollte es für unseren Dax wieder etwas wackliger werden. Insbesondere unter 10430 / 10380 drohten weitere Abwärtswellen. Oben sollte sich unser Dax über der 10600 beweisen, dass er genug Kaufkraft noch hat um den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Gelingt das sollten 10730 und auch wieder mehr dann erreichbar sein. So das war das Fazit von gestern, ohne dass ich groß etwas anpassen musste.

So gesehen hat er hier wahrlich den Karren aus dem Dreck gezogen, Stärke über 10600 bewiesen und seine Aufgabe nach dem Maiverfall hier eine Rettung zu vollziehen vollends erfüllt. Dabei ist er nicht nur weiter als gedacht gelaufen, sondern wirklich auch viel weiter als gedacht. Bis 11045 das war mir untertägig auch noch im Kopf, aber dann auch darüber hinaus noch weg, das erinnert schon etwas an Anfang April, als wir nach einem Freitagsclose bei 9550 rum dann zum Montag bis 10270 durchrannten und damit gut 700 Punkte gut machten. Auch die Aktion vom Dax hier nun, kommt dem doch recht gleich. Viele haben vermuten hier nun hingegen ein ähnliches Verhalten wir letzte und vorletzte Woche als es den Dax bei 11300 und 10980 im Anstieg wieder abgewürgt hatte. Ich bin da allerdings etwas skeptisch, denn dieses abwürgen kam eben, weil alle dachten er rennt nun auf 11500 durch. Wenn nun alle erwarten, dass er hier auch nur wieder umkippt, bekommt er in meinen Augen bessere Chancen oben raus.

Nun aber darüber zu philosophieren wer wo wie denkt ist gewiss nicht die Aufgabe der Chartanalyse, daher können wir es auch etwas greifbarer einfach machen. Ich persönlich würde auf Basis meiner Beobachtungen nun einen Seitwärtstag zum Dienstag erwarten, mit Tagesschluss sogar über 11045 und vielleicht sogar einem Tageshoch um 11260 / 11350. Rein technisch müsste man ihm oberhalb von 11150 zum Dienstag Platz einräumen noch 11260 und 11350 sowie den Bereich um 11430 und 11550 zu erreichen. Da wir den Tag aber mit einer ersten roten Stundenkerze beendeten, wäre es unterhalb von 11090 auf Rückläufe zu shorten. Diese Rückläufe können allerdings bereits bei 10930 / 10880 wieder aufdrehen. Sogar auch schon viel eher über die kleineren Zeiteinheiten. Sollte der Bereich um 10930 / 10880 nicht halten, wäre dann 10750 die nächste Zone. So tief würde ich ihn aber eigentlich gar nicht mal sehen. Ich denke der stellt sich hier oben nun wie ein stolzer Schwan zur Seite und sammelt einfach frische Gelder ein, die hier nun auf das Kaufsignal anspringen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Montag eine ordentliche Signalkerze in den Tag gestellt, die als Kaufsignal interpretiert werden muss. Steigt er also zum Dienstag weiter über das Montagshoch an, sind 11260, 11340, 11430 und auch 11550 (noch offenes Gap) schon erreichbar. Bleibt unser Dax jedoch unter dem Montagshoch zurück, muss primär erstmal mit einem Seitwärtstag gerechnet werden. Ein Ablungern auf hohem Niveau um weitere Zuflüsse aufzusaugen. Unterhalb von 11090 hätte unser Dax dennoch Abwärtstendenzen die bis 10930 / 10885 und auch 10750 führen können. Beide Bereiche sind dabei gute Zonen um sich wieder aufzudrehen, jedoch keine Bereiche die unter 11090 auch erreicht werden müssen. Wenn er nur zur Seit will, geht das sogar auch ausschließlich oberhalb der 11000. Daher achten Sie schön wie stark und wohin die Kerzen treiben.

Dax Analyse Dienstag, den 19.05.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 351 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.