DAX-Analyse zum Dienstag, den 20.04.2021

Money Monkeys
 

Da hat sich unser Dax nun aber gekonnt abgeseilt bekommen. Das riecht ja schon fast nach einem Nachspiel zum Dienstag.

Handelsmarken für DAX-Trader

Die Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15650, 15465, 15350, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800, 13550, 13300, 13100

  • Chartlage: positiv
  • Tendenz: seitwärts / abwärts unterhalb von 15420
  • Grundstimmung: Erstes ankippen erkennbar, wenn tiefere Tiefs folgen, mehr möglich
Dax Analyse Dienstag, den 20.04.2021
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte auf Tagesebene nun eine sehr wichtige Zone um 15500 / 15550 erreicht, die durchaus auch höheren Reaktionsspielraum freisetzen könne. Wichtig sollte sein, diese Schwäche auch aktiv einzufordern und abzuwarten. Ein Abwärtsgap reicht dafür vermutlich nicht, es muss auch offen bleiben und weitere rote Stundenkerzen wegtreiben lassen. Alles was aber 15550 ginge, wäre als sehr bullish zu werten gewesen mit Ziel auf 15625, 15670 und 15780. Drückt er sich aber nach seinem Kraftakt von letzter Woche deutlicher zurück, sollte 15330 / 15270 eine erste gute Anlaufstelle werden, auch um sich nochmal hochzu zu versuchen. So das gestrige Fazit. Ein Abwärtsgap sahen wir und dann blieb es sogar offen, gefolgt von ersten roten Stundenkerzen. Das setzte er dann um und erreichte schon bis auf wenige Punkte die Zone um 15330 / 15270.

Nun wird zum Dienstag wichtig wie er die verteidigen kann. Steigt er zu Beginn erstmal hoch, wäre der Bereich um 15400 / 15420 nun Widerstand nach unten. Dreht sich der Dax dort nochmal runter sind dann 15330 / 15270 erneut erreichbar. Hält der Bereich dann nicht, besonders gefährlich wäre das bei Bruch zum Nachmittag, könnte es unseren Dax dann sogar bis 15100 / 15150 noch wegtreiben. Macht er das, wäre das das denen einmal ins Gesicht gespuckt, die oben bei 15500 rausgerissen wurden. Würde fast zu unserem Dax passen, der verhält sich ja gerne mal unsittlich.

Sollte er aber oben die 15400 / 15420 nach oben brechen, sollte man zu große Short-Fantasien vielleicht erstmal zurückstellen, auch wenn ich die Chance für gut halte. Überwindet er also 15420 wäre dann 15465 dran und darüber dann schon wieder 15510 und 15550. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14415 und MA5R6W KO: 13980 und für Abwärtsstrecken der GF8QT0 KO: 16180.

Das Trading dieser Instrumente kannst Du über den Smartbroker von wallstreet-online umsetzen.

Zusammenfassung für den Handelstag

Unser Dax hat zum Montag nun erstmal gut gegen die starke Vorwoche gearbeitet. Weitere Abgaben wären da jetzt nicht verwunderlich, selbst nach kleinen Erholungsbemühungen an 15420 / 15400. Dreht er sich dort wieder runter bleiben auch weiter 15330 / 15270 unten im Fokus. An sich eine schöne Stelle um sich wieder hochzudrehen. Wird die Zone aber nach unten gebrochen, wird es sich unser Dax bestimmt nicht nehmen lassen und mal unter 15180 / 15150 das kleine Tief rausgetreten. Insbesondere auf neue Tagestiefs zum Nachmittag wäre unser Dax da nun anfällig. Steigt er hingegen aber durch die obere Zone bei 15420 / 15400 und widmet seine Aufmerksamkeit gar nicht der Fortsetzung vom Montag, dürfte er im Anschluss wieder 15465 und dann auch 15510 und 15550 anlaufen können.

Dax Analyse Dienstag, den 20.04.2021
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Gutes Gelingen und viel Erfolg wünscht Ihr Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Sie möchten aktuelle Updates zur Analyse und eine Begleitung über den Handelstag per Mail oder Whatsapp erhalten? Dann schauen Sie mal in unserer Community vorbei und registrieren Sie sich einfach mal kostenfrei auf ->money-monkeys.com<- 🙂

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

DrMartin Kawumm Martin Neick
Über DrMartin Kawumm Martin Neick 404 Artikel
Martin Neick ist Trader und zertifizierter Analyst (über die IFTA). Als "DrMartin Kawumm" liegt sein Hauptaugenmerk insbesondere auf dem deutschen Leitindex. Dabei qualifizierte er sich für das Finale des Inveus Trading World Cup 2017 und zeigte im Finale vor tausenden Zuschauern Live seinen Trading-Ansatz. Partizipieren Sie von seinem Wissen in täglichen Marktanalysen.

2 Kommentare zu DAX-Analyse zum Dienstag, den 20.04.2021

  1. Lieber Martin
    Sehr guter Kommentar, einmal mehr. Was mich betrifft: Ja, trotz deinen Predigten habe auch ich viele der angesprochenen Fehler wiederholt gemacht. Versuche stets dazuzulernen. Nun, dieses Mal habe ich verschiedene Call-Optionen seit Donnerstag etappenweise realisiert und am Freitag vor Börsenschluss USA mich Short positioniert auf DAX. Ohne rote Kerze. Der Grund war Folgender: https://de.investing.com/indices/germany-30-futures-streaming-chart, Tagesbasis, dazu bitte „Relative Strenght Index“ als Analysewerkzeug auswählen:. Signal total überschossen, beim Vergleich mit der Vergangenheit gab es in solch einer Situation immer eine kräftige Korrektur, ausgenommen Ende 2019 vor Coronakrise. Darum: Sicherheit hat man nie, das weiss ich. Und: Es ist selten, dass der Relativ Strenght Index ein solch klares Signal liefert. Deswegen sind deine Kommentare immer sehr wertvoll.
    Gruss, Peter

    • Hallo Peter 🙂 Ja mit roter Signalkerze, sitzt man aber meist dann halt direkt im Gewinn und muss sich nicht erst ewig was im Minus angucken. Noch dazu kann man dann am letzten Hoch den SL schön eng abstecken und muss nicht unsicher in die Luft das Risiko allokieren. Heute wieder perfete Beispiel. Gestern dann vom Widerstand weg rote Kerze, da hätte man sich bei Shorteinstieg heute das Ding nicht lange im Minus angucken müssen 😉 Selbst als Swingtrader auf Tagesebene. Hilft halt das Risiko kürzer zu halten und einen besseren Start im Trade zu bekommen. Aber ja 😀 ich denke ich wiederhole mich 😀

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.